pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

02.08.2017 // Landarztquote

In diesen Ländern steht sie uns (voraussichtlich) bald ins Haus

Der Hartmannbund und der Ausschuss der Medizinstudierenden haben sich von Anfang dagegen ausgesprochen: die Einführung einer sogenannten Landarztquote. Ihre Befürworter wollen damit die künftige ambulante Versorgung auf dem Land mit Haus- und Fachärzten sichern. Dagegen spricht vieles: Sie birgt die Gefahr eines Arztes zweiter Klasse, sie negiert, dass sich der Interessenschwerpunkt während des Medizinstudiums und auch noch während der Weiterbildung zum Facharzt ändern kann und sie kann keine Lösung für strukturelle Probleme sein, die sich über alle gesellschaftlichen Bereiche erstrecken – nicht nur auf die medizinische Versorgung auf dem Land. Trotzdem hat sie Eingang in den Masterplan Medizinstudium 2020 der Bundesregierung gefunden – als freiwillige Option für die Länder. Welche Länder diese Option nutzen wollen, haben wir in einer Übersicht kurz zusammengefasst. (stp)

Wir reden mit …

… beim Medizinstudium der Zukunft! Am "Masterplan Medizinstudium 2020" der Bundesregierung arbeiten wir aktiv mit. Dabei haben all jene, die sich dazu in unserer Umfrage geäußert haben, einen wesentlichen Anteil.

Zu unseren Positionen ...