pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

03.09.2019 // Bayern

Landarztquote auf den Weg gebracht

Der Ministerrat hat die Landarztquote für Medizinstudenten auf den Weg gebracht. Ab dem Wintersemester 2020/21 seien bis zu 5,8 Prozent aller Medizinstudienplätze pro Semester für Studenten reserviert, die später als Hausärzte auf dem Land arbeiten wollen. Den nötigen Bedarf soll die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns ermitteln. Man rechne damit, dass künftig rund 90 Studienplätze im Rahmen der Landarztquote vergeben werden.

Mit Annahme des Studienplatzes müssen sich die Studienanfänger verpflichten, nach Studium und Weiterbildung für mindestens zehn Jahre in einer Region zu arbeiten, die unterversorgt oder von Unterversorgung bedroht ist. Wer es sich doch anders überlegt, muss mit einer Vertragsstrafe von 250.000 Euro rechnen. Man hoffe, dass die Ärzte in dieser Zeit „enge Bindung zu ihrem Arbeitsort aufbauen und langfristig dort tätig sein werden“, heißt es in einer Mitteilung der Landesregierung.

Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle