pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

10.03.2020 // Approbation

Mecklenburg-Vorpommern will polnische Abschlüsse anerkennen

Mecklenburg-Vorpommern möchte die Abschlüsse deutscher Medizinstudenten in Polen anerkennen. Derzeit werde dazu ein Beschluss im Gesundheitsministerium erarbeitet.

Der Hintergrund: Seit der Änderung einer EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen im vergangenen Jahr gibt es Probleme bei der Approbation, die zur ärztlichen Tätigkeit in Deutschland berechtigt.
Aktuell ist in Polen ein 13-monatiges Praktikum mit abschließender Prüfung vorgesehen.

In Polen studierende deutsche Studenten bräuchten demnach zwei Zertifikate, um in Deutschland als Arzt zu arbeiten. Betroffen sind laut Ministerium bis zu 65 Absolventen.

Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle