pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

19.10.2015 // Studierendenausschuss im Hartmannbund

Neuer Vorstand gewählt

Der Ausschuss der Medizinstudierenden im Hartmannbund hat auf seiner Herbstsitzung am 17./18. Oktober 2015 in Hannover einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender ist Moritz Völker (Universität Witten-Herdecke, Foto: 1.v.r.), Stellvertreterin ist Käthe Lewicki (Universität Greifswald, Foto: 2.v.l.), Schriftführer ist Maximilian Gradel (LMU München, Foto: 1.v.l.) und 1. Beisitzerin ist Miriam Njie (Universität Düsseldorf, Foto: 2.v.r.). 2. Beisitzer bleibt Klaus-Peter Schaps, Vorsitzender des Arbeitskreises „Aus- und Weiterbildung“.

Der alte Vorstand mit Theodor Uden (Vorsitzender), Wenke Wichmann (Stellvertreterin), Marvin Jesse (Schriftführer) und Moritz Völker (1. Beisitzer) wurden zuvor mit großem Applaus verabschiedet. Die zwei zurückliegenden Amtsjahre des alten Vorstands waren sehr erfolgreich. Es gab viele wichtige Gespräche (z.B. mit dem Medizinischem Fakultätentag, dem Wissenschaftsrat, dem Bundesgesundheitsministerium), sehr erfolgreiche Umfragen wie zum Beispiel zum „Medizinstudium 2020 Plus“ (über 7.500 Teilnehmer), es wurden viele Positionen und Stellungnahmen geschrieben und auch an so wichtigen Themen wie „Bundesweit einheitliche PJ-Aufwandsentschädigung von 597 Euro monatlich“ und „Nein zum PJ-Pflichtabschnitt in der Allgemeinmedizin“ weiter gearbeitet.

An der Herbstsitzung in Hannover nahmen 37 der aktuell insgesamt 68 Univertreter des Hartmannbundes teil. Im Mittelpunkt stand der Austausch der Univertreter und die Beschäftigung mit aktuell wichtigen Themen wie dem Masterplan Medizinstudium 2020, der Wissenschaftlichkeit im Medizinstudium, der PJ-Aufwandsentschädigung, den Studientagen im Praktischen Jahr und vieles mehr.

Aktuell sind von den 37 Medizinischen Fakultäten 32 Fakultäten besetzt. Interessenten gibt es aktuell in Marburg und Ulm. Für die Fakultäten in Erlangen-Nürnberg, Halle und Gießen ist der Ausschuss der Medizinstudierenden noch auf der Suche nach Medizinstudierenden, die sich engagieren möchten. Ganz neu mit dabei ist die Medizinische Hochschule Brandenburg, die seit dem Sommersemester 2015 eine ärztliche Ausbildung anbietet. Auch hier ist der Hartmannbund mit Univertretern vertreten. (arn)

Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle