pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

17.08.2015 // Historischer Höchststand

Sieben Jahre warten … auf einen Medizinstudienplatz

Bewerber für das Studium der Humanmedizin ohne Spitzenabi müssen derzeit 14 Wartesemester in Kauf nehmen, bevor sie mit einer Zulassung rechnen können – und damit knapp anderthalb Semester länger als die vorgesehene Regelstudienzeit von 12 Semestern und drei Monaten. Das geht aus Angaben der Stiftung für Hochschulzulassung zur Wartezeitenquore für das bevorstehende Wintersemester hervor.

Das Bundesverfassungsgericht (BVG) in Karlsruhe prüft derzeit, ob dies gegen das Grundgesetz verstößt und die aktuelle Fassung des Hochschulrahmengesetzes geändert werden muss. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte 2013 Wartezeiten, die die Dauer des Regelstudiums überschreiten, für unzumutbar erklärt, das Verfahren jedoch bis zu einer Klärung durch das BVG ausgesetzt (6z K 4229/13).

Positionspapier des Hartmannbundes zum „Masterplan Medizinstudium 2020“

Pressesprecher

Michael Rauscher

Tel.: 030 206208-11

Fax: 030 206208-711

E-Mail