pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

02.03.2016 // Neues Mustercurriculum

Studierende sollen besser auf Patientengespräche vorbereit sein

Medizinstudierende sollen besser auf die Kommunikation mit Patienten vorbereitet sein. Dazu hat ein Projektteam der Uni Heidelberg ein entsprechendes Mustercurriculum erarbeitet, das Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe vorgestellt hat. „Je besser das Arzt-Patienten-Gespräch gelingt, umso eher sind Patienten in der Lage, aktiv am Genesungsprozess mitzuarbeiten“, sagte Gröhe vor Vertretern aller 37 Medizinischen Fakultäten in Deutschland. Das Bundesministerium für Gesundheit hat die Erarbeitung des Mustercurriculums im Rahmen des nationalen Krebsplans gefördert.

Seit 2012 – mit der Änderung der Approbationsordnung – ist die Arzt-Patienten-Kommunikation offiziell Lehrinhalt und auch Prüfungsthema. Im Juni 2015 hat der Medizinische Fakultätentag einen nationalen kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin verabschiedet, in dem Lernziele für die ärztliche Gesprächsführung formuliert sind. An diesem Katalog sowie an Best-Practice-Beispielen orientiert sich das Mustercurriculum Kommunikation in der Medizin. (stp)

Weitere Informationen

Werde Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahre mehr!