pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

23.01.2019 // PJ-Aufwandsentschädigung

Universitätsklinikum Leipzig kündigt Besserung der Konditionen an

Nach dem bundesweiten Aktionstag für eine bessere PJ-Aufwandsentschädigung für Medizinstudenten hat das Universitätsklinikum Leipzig angekündigt, seine Konditionen für Studenten zu verbessern. Das Klinikum prüfe „derzeit Möglichkeiten einer Unterstützung, die über Sachleistungen hinausgeht“, sagte Professor Wolfgang E. Fleig, Medizinischer Vorstand des Klinikums. Bisher erhalten Studenten während des PJ am Universitätsklinikum nur ein kostenloses Mittagessen und Berufskleidung. Die Medizinstudierenden im Hartmannbund und die Landesärztekammer in Sachsen fordern bereits seit vielen Jahren, dass Studierende während des PJ von den Kliniken eine Vergütung in Höhe des BAföG-Höchstsatzes – aktuell 735 Euro – monatlich gezahlt bekommen.

Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle