pageUp
  

News

15.10.2019 // Modellprojekt

App-basierte Fernbehandlung von Studierenden

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg hat ein neues Modellprojekt für Studierende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universität Heidelberg genehmigt. In dem „#ealth4Students“ genannten Vorhaben der Techniker Krankenkasse (TK) wird ab sofort die Fernbehandlung von Studierenden ohne vorherigen Erstkontakt mit dem Arzt erprobt.  Mit dem Angebot möchte die TK rund 7.000 bei ihr versicherte Studierende in Karlsruhe und Heidelberg ansprechen.

In der virtuellen Arztpraxis befragen Mediziner ihre Patienten wie bei einem normalen Arztbesuch zur Krankengeschichte, stellen eine Diagnose und leiten schließlich die Therapie ein. Bei Bedarf bieten die Projekt-Ärzte den Teilnehmenden außerdem einen zeitnahen Vor-Ort-Termin an.