pageUp
  

News

15.03.2018 // Honorarverhandlung

Drei Prozent mehr Honorar für die niedergelassenen Ärzte

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat sich mit den Landesverbänden der Krankenkassen auf das Honorar für die Jahre 2018 und 2019 geeinigt. „Wir konnten für 2018 ein Plus von circa drei Prozent erzielen. Für 2019 wird zusätzlich eine Erhöhung der Vergütung auf Grundlage der Bundesvorgaben umgesetzt. Die Erhöhungen sollen möglichst alle Ärzte erreichen“, sagte der KV-Vorsitzende Norbert Metke. KV und Kassen hätten sich in „gewohnt konstruktiven Verhandlungen“ geeinigt. Deutlich erhöht wurde laut KV die Förderung für nichtärztliches Praxispersonal, das die Ärzte etwa bei Hausbesuchen entlastet. Auch die Unterstützung der Behandlung von Krebspatienten und Allergikern werde höher vergütet.