pageUp
  

News

04.01.2017 // Krankenhäuser

Lucha: Schließungen sind „unumgänglich“

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha hat es für „unumgänglich“ bezeichnet, in den kommenden Jahren Krankenhäuser zu schließen. In einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung sprach er dabei von einem notwendigen Strukturwandel. Es werde einen „Konzentrationsprozess hin zu größeren und leistungsfähigeren Einheiten“ geben, so Lucha. Vor allem kleine Krankenhäuser seien bereits heute nicht mehr konkurrenzfähig. Derzeit gebe es noch rund 250 Klinikstandorte im Land, in fünfzehn Jahren könnten es nur noch 200 sein. (stp)