pageUp
  

Presse

27.10.2014 // Hauptversammlung des Hartmannbundes in Berlin

Faire Chancen im Arztberuf?

„Die diesjährige Hauptversammlung des Hartmannbundes in Berlin unter dem Titel ‚Faire Chancen im Arztberuf? – Worauf Frauen (noch) vergeblich warten‘ hat wichtige Akzente für die weitere berufspolitische Arbeit des Verbandes gesetzt“, so Miriam Vosloo, Ärztin in Weiterbildung, Sanitätsoffizier und Vorstandsmitglied im Berliner Landesverband.
Der Tatsache, dass geeignete Konzepte und Arbeitszeitmodelle sowie eine ausreichende personelle Besetzung der Abteilungen in den Kliniken für eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf stehen und damit auch im Sinne der vollzeitbeschäftigten Kolleginnen und Kollegen sind, müssen sich Politik und Kostenträger endlich stellen. „Das Thema Familie und Beruf ist kein reines Frauenthema“, so Vosloo. „Dies ist ein wesentlicher Ansatz für die künftige berufspolitische Arbeit.“
Prof. Dr. Michael Berliner, Chefarzt am HELIOS Klinikum Berlin-Buch und ebenfalls Vorstandsmitglied des Berliner Hartmannbundes unterstützt die Forderungen und bringt dabei einen weiteren Aspekt in die Diskussion mit ein. „Wir brauchen auch aus Gründen der Patientensicherheit und zum Schutz der Mitarbeiter verbindliche am Versorgungsbedarf kalkulierte Personalschlüssel für den ärztlichen und pflegerischen Dienst.“
Vosloo, zudem Vorsitzende des Berliner Forums für Ärztinnen, sieht sich als Mutter einer Tochter direkt angesprochen und kündigt ebenso wie Prof. Berliner als Kandidat der Liste 2 Hartmannbund – auch mit Blick auf die laufenden Berliner Ärztekammerwahlen – an, sich weiter aktiv für Verbesserungen an dieser Stelle einzusetzen. „Der Hartmannbund ist als Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende in der exponierten Stellung, an dieser Stelle eine führende Rolle einzunehmen.“

Alle Beschlüsse der Hauptversammlung finden Sie unter www.hartmannbund.de/beschluesse. Alle Kandidaten der Liste 2 Hartmannbund finden Sie unter www.hartmannbund.de/berlin.

Der Hartmannbund – Verband der Ärzte Deutschlands e.V. vertritt die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen aller Ärztinnen und Ärzte und fördert die politische Durchsetzungskraft der Ärzteschaft im Dienste der Gesundheit des Einzelnen und der Bevölkerung.