pageUp
  

Presse

23.05.2014 // Der Vorsitzende des Hartmannbund-LV Berlin gibt bekannt

Hartmannbund tritt zur Kammerwahl 2014 mit eigener Liste an

Zur Wahl der 14. Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin wird der Berliner Landesverband (LV) des Hartmannbundes mit einer eigenen Liste antreten. Der langjährige Landesvorsitzende und Vorstand der Ärztekammer Berlin, Dr. Rudolf Fitzner, kommt damit einem von vielen Kolleginnen und Kollegen geäußerten Wunsch nach: „Als ein Verband für alle Ärztinnen und Ärzte – fachübergreifend – ist der Hartmannbund das gemeinsame Bindeglied für Niedergelassene und Kliniker“, erklärte Fitzner. „Der politische und ökonomische Druck auf unsere tägliche ärztliche Arbeit nimmt ständig zu, deshalb brauchen wir eine starke und einige ärztliche Vertretung!“

Der Hartmannbund setzt dabei in Berlin auf den stellvertretenden Vorsitzenden PD Dr. Uwe Torsten, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie am Vivantes Klinikum Neukölln. Er ist Spitzenkandidat der Hartmannbundliste. „Vor allem junge Ärztinnen und Ärzte haben sich in den vergangenen Monaten für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund entschieden“, so Torsten. „Deren Themen und Anliegen – das hat sich in vielen Diskussionen gezeigt – müssen über den Verband hinaus noch stärker als bisher im Mittelpunkt der Kammerarbeit stehen.“

Die Spitzenkandidaten des Berliner Hartmannbundes sind neben PD Dr. Torsten, der Facharzt für Orthopädie u. Unfallchirurgie Dr. Daniel Peukert, die Ärztin in Weiterbildung (Chirurgie) Miriam Vosloo sowie Dr. Rudolf Fitzner. Sie betonen, dass sich der Hartmannbund auch weiter der Allianz der Berliner Ärzte und den gemeinsam geschaffenen Erfolgen eng verbunden fühle. Gleichwohl sei es – mit einem starken Hartmannbund im Rücken – an der Zeit, sich auf der Grundlage der erreichten Erfolge neue Ziele zu stecken. Alle interessierten Ärztinnen und Ärzte (auch Nichtmitglieder!) sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu engagieren und auf der Hartmannbund-Liste zu kandidieren (E-Mail)

Der Hartmannbund – Verband der Ärzte Deutschlands e.V. vertritt die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen aller Ärztinnen und Ärzte und fördert die politische Durchsetzungskraft der Ärzteschaft im Dienste der Gesundheit des Einzelnen und der Bevölkerung.