pageUp
  

News

25.07.2019 // KVBB

20 neue Bereitschaftspraxen geplant

Um die Notaufnahmen der Krankenhäuser zu entlasten, sind in Brandenburg bis zum nächsten Jahr 20 ärztliche Bereitschaftspraxen geplant. Das hat die Kassenärztliche Vereinigung (KVBB) Brandenburg angekündigt. Dem Vernehmen nach sollen weitere Bereitschaftspraxen voraussichtlich in Oranienburg, Senftenberg, Ludwigsfelde, Schwedt, Luckenwalde, Perleberg, Nauen, Neuruppin und Bad Saarow entstehen. 

Bisher gibt es solche Bereitschaftspraxen in Potsdam, Cottbus, Brandenburg/Havel, Eberswalde, Rüdersdorf, Königs Wusterhausen, Templin, Bernau, Frankfurt (Oder), Herzberg und Lübben. Sie sind für Patienten mit einer akuten, aber nicht lebensbedrohlichen Erkrankung eingerichtet – zu Zeiten, wenn Arztpraxen in der Regel geschlossen sind und sollen die Notaufnahmen der Krankenhäuser entlasten. 

Erst in dieser Woche hatte der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seine Pläne für die Neustrukturierung der Notfallversorgung vorgestellt.