pageUp
  

News

23.10.2018 // Förderung des Ärztemangels in ländlichen Regionen

Landpartien für Medizinstudierende

Um junge Ärzte für die Versorgung in ländlichen Regionen zu begeistern, arbeiten die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) und die Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) nun noch enger zusammen. Gemeinsam mit verschiedenen Brandenburger Kommunen laden KVBB und MBH junge Medizinstudenten zu Landpartien ein. Die Auftakttour des neuen MHB-Mobils führte Mitte Oktober in die Grenzstadt Guben in der Lausitz.

Die Medizinstudenten trafen bei ihrem zweitägigen Ausflug nach Guben nicht nur den Bürgermeister und Stadtverordnete, sondern auch niedergelassene Ärzte. Zudem erlebten sie eine Stadtrundfahrt durch beide Teile der Stadt an der polnisch-deutschen Grenze. Initiiert hat das Projekt der MHB Förderverein. Die nächste Tour ist bereits geplant. Mitte November geht es für zwei Tage ins südbrandenburgische Luckau.