pageUp
  

News

12.04.2019 // Patientensteuerung

KV testet Software für Telefontriage

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) testet in ihrer Koordinierungsstelle eine neue Software namens „SmED“ (Strukturierte medizinische Ersteinschätzung in Deutschland), um Patienten, die sich unter der Telefonnummer 116117 melden, medizinisch einzuschätzen und der entsprechenden Versorgungsebene zuzuleiten.

Ziel des Projektes ist der KV zufolge unter anderem, die Beanspruchung der Notaufnahmen zu reduzieren, indem die Patienten mit nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen zielgerichtet in die ambulante Versorgung gesteuert würden. Neben der KV Brandenburg beteiligen sich zehn weitere KVen an der Studie zu SmED.