pageUp
  

News

14.10.2015 // Offener Brief

Rote Karte für KV- und KBV-Vorstände gefordert

Die Vorsitzenden der Hartmannbund-Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg, Dr. Thomas Lipp, Bruno Jung und Dr. Hanjo Pohle, haben in einem offenen Brief an die Vorstände und Vertreterversammlungen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) die „bedauernswerten Zustände“ in diesen Gremien kritisiert. Jenen, „die das Gesamterscheinungsbild der KBV nachhaltig stark beschädigen und damit jedem einzelnen Niedergelassenen schaden“, müsse bei den nächsten Wahlen die Rote Karte gezeigt werden.

Offener Brief