pageUp
  

News

10.07.2019 // Bisher positive Bilanz

Notfallprojekt - Unterstützung per Telemedizin

Seit einem Jahr unterstützt ein telemedizinisches Notfallprojekt niedergelassene Ärzte in den Bezirken Lemwerder, Delmenhorst und Ganderkesee.

In medizinisch schwierigeren Fragen kann der Anrufer unter der Telefonnummer 116117 mit dem Notfallsanitäter telemedizinisch Kontakt aufnehmen sowie zur Universitätsklinik Oldenburg. Der Notfalldienst läuft von freitags, 21 Uhr bis montags, 7 Uhr und nur dann, wenn die Bereitschaftsdienstpraxen geschlossen haben.

Nun liegen erste Zahlen vor: Seit 1. Juli 2018 zählte die Kassenärztliche Vereinigung (KVN) 273 Einsätze. Dabei musste der Notfallsanitäter in 58 Prozent der Fälle (158 Mal) auf Telemedizin zurückgreifen. 115 Mal konnten Notfallsanitäter die Situation alleine lösen. 56 Prozent der Patienten konnten nach der Versorgung zu Hause bleiben, in den übrigen Fällen wurden sie vom Sanitäter in die Klinik geschickt