pageUp
  

News

22.11.2017 // KV Nordrhein

Ärger um Prüfaufträge

Verärgerung bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein über überzogene Prüfanträge der Krankenkassen. Im Mittelpunkt der Kritik: „Prüfanträge zu Verordnungen der modernen Wundversorgungsmaterialien über den Sprechstundenbedarf (SSB)“. Bis zu 20.500 Euro müssten danach möglicherweise Praxen für Materialien der modernen Wundversorgung aus eigener Tasche bezahlen. Ursache der Prüfaufträge sind offenbar Formfehler im Zusammenhang mit der Verordnung bzw. Bestellung der Materialien. Die KV appelliert an die Krankenkassen im Rheinland, ihre Anträge zurückzuziehen.