pageUp
  

News

18.04.2016 // Sektorenübergreifende Weiterbildung

Erster Weiterbildungsverbund für Fachärzte

In Wuppertal haben die pneumologische Gemeinschaftspraxis "aeroprax" und die Klinik für Pneumologie des Helios Klinikums den ersten Verbund für eine fachärztliche Weiterbildung gegründet. Das berichtet der Ehrenvorsitzende des Bundesverbandes der Pneumologen (BdP) und Koordinator der BdP-Arbeitsgruppe „Weiterbildung, Nachwuchsförderung, Angestellte Ärzte, Schnittstelle“, Dietrich Rohde, in der aktuellen Ausgabe des Rheinischen Ärzteblatts. Ärztinnen und Ärzte, die den Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie anstreben, sollen damit die Möglichkeit bekommen, das Schwerpunktgebiet sowohl aus dem Blickwinkel der Praxis als auch aus dem eines Maximalklinikums heraus kennenzulernen. Der kollegiale Austausch über die häufig bereits langjährig betreuten Patienten eröffne Weiterbildungswissen weit über den Klinikerfahrungsschatz hinaus.

Inhaltliche Basis ist ein entsprechendes und gemeinsam von den ambulant und stationär tätigen Kollegen entwickeltes Curriculum. Die angehenden Pneumologen sollen in Wuppertal während eines halben Jahres an vier Tagen die Woche für jeweils vier Stunden in der Gemeinschaftspraxis weitergebildet werden. Sie bleiben dabei arbeitsrechtlich bei der Klinik angestellt, jedoch übernimmt die Gemeinschaftspraxis einen Teil der Personalkosten. (stp)