pageUp
  

News

06.03.2019 // Kabinett verabschiedet Zusatzförderung

Digitalisierung in sächsischen Kliniken

Die sächsischen Kliniken erhalten für die Digitalisierung eine Zusatzförderung von 20 Mio Euro. Das sieht die Erweiterung einer Richtlinie zur Digitalisierung im Gesundheitswesen vor, die jetzt vom Kabinett verabschiedet wurde. Für jedes förderfähige Krankenhaus in der Regelversorgung stehen nun jährlich 115.000 Euro bereit, Krankenhäuser der Schwerpunktversorgung erhalten rund 230.000 Euro und Krankenhäuser der Maximalversorgung rund 345.000 Euro.  Mit diesen Mitteln sollen die Kliniken technische Hilfsmittel wie medizinisch nutzbare Tablets und tragbare Geräte zur digitalen Übermittlung von Diagnoseparametern anschaffen oder in zusätzliche IT-Sicherheitsmaßnahmen investieren.