pageUp
  

News

20.04.2018 // Telemedizin

ÄK beschließt Änderung in der Berufsordnung

Die Ärztekammer Schleswig-Holstein hat eine Änderung der Berufsordnung beschlossen: Demnach wird die Behandlung oder Beratung von Patienten digital künftig erlaubt sein – auch wenn dies keinen persönlichen Kontakt mit dem Patienten nach sich zieht. In der geänderten Berufsordnung heißt es jetzt "... ist eine Beratung oder Behandlung ausschließlich über Kommunikationsmedien erlaubt". Mit der Änderung will man in erster Linie Ärzten, die Patienten am Telefon beraten, Rechtssicherheit geben und zugleich Patientensteuerungsmodelle per Telefon ermöglichen. Bislang mussten Ärzte bei genauer Auslegung der Berufsordnung Patienten nach einer solchen Beratung auch in die Praxis einbestellen.