pageUp
  

Pressemitteilungen

03.07.2012 // Wieder Vorsorgeuntersuchungen an Schulen?

Reinhardt: Länder und Kommunen sollten Bahr-Pläne unterstützen

Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, Vorsorgeuntersuchungen an Schulen wieder zu etablieren, sind beim Hartmannbund auf ausdrückliche Zustimmung gestoßen. „Diese Variante von Prävention ist als sinnvolle Alternative zur immer wieder diskutierten U–Untersuchung nebst Meldepflicht und anderem bürokratischem Unsinn viel zu lange vernachlässigt worden“, sagte der Vorsitzende des Ärzteverbandes, Dr. Klaus Reinhardt, heute in Berlin.

Angesichts der in Deutschland bestehenden Schulpflicht sei auf diesem Wege Vorbeugung bei jungen Menschen in sinnvollem Umfang gewährleistet. Reinhardt forderte Länder und Kommunen auf, konstruktiv in die vom Minister angekündigten Gespräche zu gehen. Reinhardt: „Dieser gute Ansatz darf nicht wieder im föderalen Gerangel ersticken“.

News
11.04.2019 // Spahns Gedankenspiele

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat eindringlich davor gewarnt, persönliche...

mehr
10.04.2019 // Kassen und KBV einigen sich

Die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben eine...

mehr
10.04.2019 // Zwischenstand TI-Anschluss

Nach Angaben der Telekom haben inzwischen etwa zwei Drittel der Ärzte das Technik-Paket für den...

mehr