pageUp
  

News

25.01.2019 // Ärztekammer Berlin

Jonitz im Amt erneut bestätigt

Dr. Günther Jonitz wird die Ärztekammer Berlin bis 2024 weiter führen. Die Delegiertenversammlung hat den Chirurgen mit 31 von 41 gültigen Stimmen ohne Gegenkandidaten in seine sechste Amtszeit als Präsidenten gewählt.
mehr

02.11.2018 // TSVG

KVB warnt vor „Schnellschüssen“

Die Vertreterversammlung der KV Berlin (KVB) ist, wie in anderen KVen auch der Meinung, dass das geplante Terminservice- und Versorgungsgesetz in „hohem Maße die Freiberuflichkeit und Selbstverwaltung der Ärzte und Psychotherapeuten“ aushöhlt und warnt deshalb vor „Schnellschüssen“. Spahn gehe „mit einer solchen Geschwindigkeit vor, dass die...
mehr

24.10.2018 // Kammerwahl Berlin

Wahlen zur Delegiertenversammlung

In der Ärztekammer Berlin haben die Wahlen zur Delegiertenversammlung begonnen. Seit Mitte Oktober werden die Wahlunterlagen an die rund 32.400 Ärzte in der Hauptstadt versandt. Insgesamt sechs Listen stehen zur Wahl, zwei Listen wurden aus Form- und Fristgründen nicht zugelassen. Der Hartmannbund spricht mit seiner Liste „Hartmannbund Plus“...
mehr

11.10.2018 // Delegiertenversammlung ÄK

Ausschließliche Fernbehandlung bald möglich

In Berlin soll die ausschließliche Fernbehandlung von Patienten im Einzelfall bald möglich sein. Einer entsprechenden Änderung der Berufsordnung hat die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin zugestimmt. Die Kammer schließt sich dabei den Entscheidungen des 121. Deutschen Ärztetags in Erfurt an und übernimmt die entsprechende Passage in der...
mehr

13.08.2018 // Debatte um Paragraf 219a

Ärztekammer für Lockerung des Paragrafen 219a

Die Ärztekammer Berlin hat dafür plädiert, sachliche Informationen über die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruches zu erlauben. Kammerpräsident Günther Jonitz erklärte, schwangere Frauen brauchten sie, um entscheiden zu können. Jonitz äußerte sich, weil zwei Berliner Gynäkologinnen eine Anklage der Staatsanwaltschaft droht, die auf ihrer...
mehr

09.08.2018 // Ärzte in Gesundheitsämtern

Gewerkschaften lehnen punktuelle Gehaltserhöhungen ab

Gewerkschaften und Personalvertretung lehnen das Vorhaben des Berliner Senats ab, Ärzte in den Gesundheitsämtern im Einzelfall besser zu bezahlen. Außertarifliche Entgelterhöhungen für bestimmte Ärzte seien kein geeigneter Weg gegen den Fachkräftemangel und für Betroffene sogar nachteilig, erklärte der Hauptpersonalrat des Landes. So sei die...
mehr

21.06.2018 // Zweiter Ärztekreis im Tagesspiegel

Fokusthema: Zukunftsfähigkeit der Krankenhäuser

Zum zweiten Mal trafen Berlins niedergelassene Ärzte auf die besten Chefärzten der Stadt. Eingeleitet vom SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach stand das Thema Zukunftsfähigkeit der Krankenhäuser im Zentrum der Zusammenkunft. Lauterbach, der im Mai von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller zum Vorsitzenden der Kommission...
mehr

23.05.2018 // Projekt Gesundheitsstadt 2030

Spitzenmedizin als Zukunftsmarke für Berlin

Berlin will bis 2030 die Hauptstadt zu einer europäischen Top-Adresse in der medizinischen Forschung und Versorgung werden. Welche Maßnahmen dafür nötig sind, darüber soll sich jetzt die Zukunftskommission Gedanken machen, die diese Woche vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) und von Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) vorgestellt...
mehr

28.03.2018 // KVB

Berliner Bereitschaftsdienst ab sofort unter bundesweit einheitlichen Nummer 116117 erreichbar

Die bisher bekannte Nummer 310031 des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Berlin geht vom Netz. Patienten können den Dienst nun unter der bundesweit einheitlichen Nummer 116117 erreichen, wie die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KVB) gestern mitteilte. Sicherheitshalber bleibe die alte Nummer erstmal bis auf weiteres geschaltet, sagte eine...
mehr

27.03.2018 // Entlastung der Rettungsstellen an Krankenhäusern

Eröffnung einer zweiten Notdienstpraxis nach Marzahn

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KVB) hat angekündigt, ihr Notfallangebot zu reformieren. Künftig sollen acht Notdienstpraxen in unmittelbarer Nähe zu den Rettungsstellen die Patienten mit mutmaßlich leichten Beschwerden behandeln. Eine solche Anlaufstelle gibt es bereits am Unfallkrankenhaus in Marzahn. Anfang April soll eine weitere am...
mehr

21.02.2018 // Kompetenzzentrum Weiterbildung

Träger setzen auf Förderung der Allgemeinmedizin

Für die Weiterentwicklung und Verbesserung der Angebote wurde das Kompetenzzentrum Weiterbildung (KW) gegründet. Es ist am Institut für Allgemeinmedizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin angesiedelt und wird als Kooperationsprojekt gemeinsam von Charité, Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG), Kassenärztlicher Vereinigung Berlin (KV Berlin)...
mehr

07.02.2018 // Stärkung der ambulanten Notfallversorgung

Berlin bekommt zehn zusätzliche Arztsitze für Pädiater

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin und die Krankenkassen in der Hauptstadt wollen in den kommenden Monaten zehn zusätzliche Arztsitze für Kinder- und Jugendärzte sowie für Kinder- und Jugendpsychotherapeuten schaffen. Die Beteiligten wollen in den kommenden Monaten festlegen, in welchen Bezirken und Unterbezirken es einen erhöhten...
mehr

22.11.2017 // Ärztekammer Berlin

Reformbedarf in der Notfallversorgung!

Das Thema der Stunde: Notfallversorgung. Auch die Ärztekammer Berlin sieht Reformbedarf mit Blick auf Organisationsstruktur und Prozessgestaltung. Einstimmig hat die Delegiertenversammlung beschlossen, dass die in Berlin vorhandenen Versorgungsstrukturen „zu einem leistungsfähigeren System der sektorübergreifenden Notfallversorgung weiterentwickelt...
mehr

22.11.2017 // KV Berlin

Wer online abrechnet spart bei der Umlage

Mit sanftem Druck will die Kassenärztliche Vereinigung Berlin ihre Mitglieder „sukzessive in die Online-Welt überführen“. Die Vertreterversammlung hat beschlossen, ab dem zweiten Quartal 2018 die Umlage für Ärztinnen und Ärzte, die noch nicht online abrechnen von 2,4 % auf 3 % zu erhöhen. Mehr Geld, so hat es die Vertreterversammlung gleichzeitig...
mehr

07.09.2017 // KV Berlin

Keine Ruhe nach letzter Vorstandswahl: Erneut Anfechtungsklage eingereicht

Gegen die am 3. August aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung bereits wiederholte Wahl des dritten Vorstandsmitglieds der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Günter Scherer ist eine Anfechtungsklage erhoben worden. Das hat das Sozialgericht (SG) Berlin mitgeteilt. Die Vertreterversammlung hatte Scherer bereits am 11. Februar in den Vorstand der KV...
mehr

04.08.2017 // KV Berlin

Günter Scherer erneut in den Vorstand gewählt

Die Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin hat Günter Scherer mit 21 Stimmen erneut in den Vorstand der KV gewählt und damit ihr Votum vom 11. Februar bestätigt. Die Wiederholung der Wahl war notwendig geworden, nachdem das Sozialgericht Berlin den ursprünglichen Wahlgang für ungültig erklärt hatte. Noch vor dem...
mehr

14.07.2017 // Ungültige Vorstandswahl

KV Berlin will drittes Vorstandsmitglied am 3. August nachwählen

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin will nach dem Urteil des Sozialgerichtes Berlin, das die Wahl des dritten Vorstandsmitgliedes vom 11. Februar 2017 für ungültig erklärte, die Nachwahl bereits am 3. August durchführen. Dazu lud die KV kurzfristig zu einer Vertreterversammlung. Um die Handlungsfähigkeit des Vorstandes weiterhin...
mehr

13.07.2017 // Honorarverhandlungen gescheitert

KV Berlin ruft Schiedsamt an

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin hat die Honorarverhandlungen mit den Krankenkassen für gescheitert erklärt und das Landesschiedsamt angerufen. Zentraler Streitpunkt bei den Verhandlungen soll die KV-Forderung gewesen sein, höhere Praxiskosten durch regionale Punktwertzuschläge auszugleichen. Einen vergleichbaren Anspruch hat das...
mehr

06.07.2017 // KV Berlin

Gericht erklärt Vorstandswahl für teilweise ungültig

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin muss die Wahl ihres Vorstandes teilweise wiederholen. Die 22. Kammer des Sozialgerichtes Berlin die Wahl des dritten Vorstandsmitglieds Günter Scherer für ungültig erklärt. Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass die drei Vorstandsmitglieder entgegen den Satzungsvorgaben der KV nicht in drei...
mehr

30.05.2017 // KV-Vorstandswahl

Wahlanfechtung: Gericht weist Eilantrag zurück

Das Sozialgericht Berlin hat eine einstweilige Anordnung gegen die Kassenärztliche Vereinigung (KV) abgewiesen. Zum einen mangele es an einem Eilbedürfnis, zum anderen habe der Antragsteller seinen Anordnungsanspruch nicht hinreichend glaubhaft machen können, so das Gericht. Zudem führe die Interessenabwägung dazu, dass dem Interesse der KV Berlin...
mehr

29.06.2016 // Erste Portalpraxis in Berlin

Entlastung für UKB-Notaufnahme

Im Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) öffnet die erste Portalpraxis der Hauptstadt. Die Kassenärztliche Vereinigung und das UKB haben sich in einer entsprechenden Vereinbarung zum Einsatz von Vertragsärzten in dem Krankenhaus zur Notfallbehandlung geeinigt. Die Vertragsärzte sollen in den Räumlichkeiten des Krankenhauses arbeiten und in...
mehr

16.03.2016 // DRG-System

Ärztekammer Berlin fordert grundlegendes Umdenken

„Wären DRGs ein Medikament, müssten sie sofort vom Markt genommen werden. Alle Nebenwirkungen sind eingetreten, fast alle Wirkungen ausgeblieben.“ Mit diesen Worten hat der Präsident der Ärztekammer Berlin, Günther Jonitz, das 15-jährige Bestehen der Fallpauschalen (Diagnosis Related Groups, DRGs) zur Abrechnung von Krankenhausleistungen...
mehr

08.07.2015 // Famulatur

KV Berlin erstattet Taschengeld

Vertragsärzte, die einen Medizinstudierenden als Famulus ausbilden, können bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin Unterstützung für ein dem Famulus gezahltes Taschengeld beantragen. Die Förderung von Famulaturen wurde von der KV bereits 1977 beschlossen und durch Vorstandsbeschluss 2001 bestätigt. Entsprechend der Studienordnung für...
mehr
Ergebnis der Delegiertenwahlen 2017

Sie haben Ihre Delegierten gewählt! Hier die Ergebnisse im Überblick:

Landesdelegiertenwahlen Berlin 2017

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!