pageUp
  

News

02.07.2019 // Modellprojekt „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen"

Erste Mediziner beginnen Weiterbildung

Elf Studierende aus dem ersten Jahrgang eines Modellprojekts an der Universität im ungarischen Pécs haben ihr Medizin-Staatsexamen abgelegt und werden nun ihre Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in Sachsen beginnen. Mit Unterstützung der Sächsischen Landesregierung wird das Modellprojekt zudem erweitert. Das berichtet die...
mehr

27.06.2019 // 20-Punkte-Programm zur medizinischen Versorgung

Kabinett beschließt Maßnahmen gegen Ärztemangel

Sachsens Regierung hat ein 20-Punkte-Programm zur medizinischen Versorgung beschlossen. Es sieht unter anderem die Einführung der Landarztquote, 100 zusätzliche Medizinstudienplätze und eine Mindestaufwandsentschädigung für Studenten im Praktischen Jahr in Akademischen Lehrpraxen und - krankenhäusern auf dem Lande vor. Für die Umsetzung bis 2035...
mehr

19.06.2019 // Bekämpfung des Ärztemangels

Erhöhung der Studienplätze in Ungarn

Die Zahl der von Sachsen finanzierten Studienplätze für Medizin im ungarischen Pécs soll in den kommenden beiden Jahren auf 40 verdoppelt werden. Das hat eine neue Initiative für das Gesundheitswesen in Sachsen in Dresden angekündigt, zu der Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU), die KV Sachsen, die Sächsische Landesärztekammer, die...
mehr

17.06.2019 // 60. Kammerversammlung

Präsident und Vorstand gewählt

Auf dem 29. Sächsischen Ärztetag in Dresden wurde der niedergelassene Allgemeinarzt, Erik Bodendieck, von den Mandatsträgern - mit 86 Stimmen, bei 2 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen - erneut zum Kammerchef der Sächsischen Landesärztekammer gewählt.  Ebenso wurden Vizepräsidentin Petra Albrecht und Vizepräsidentin Dr. Uwe Köhler im Amt bestätigt....
mehr

04.06.2019 // Bündnis beschließt Maßnahmen

Ärztemangel in Sachsen

Im Kampf gegen den Ärztemangel haben das Sozialministerium Sachsen, die Sächsische Landesärztekammer, die Kassenärztliche Vereinigung (KVS), die Krankenhausgesellschaft Sachsen und die AOK Plus gemeinsam Maßnahmen für eine gute ärztliche Versorgung im ländlichen Raum beschlossen: In den kommenden zwei Jahren sollen die Studienplätze für...
mehr

09.05.2019 // Universitätsmedizin Leipzig

Startschuss des neuen Lehrkonzeptes „MiLaMed“

Die Universität Leipzig erarbeitet zusammen mit dem Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Halle (Saale) ein neues Lehrkon­zept, um mehr Medizinstudierende zu einer Tätigkeit in ländlichen Regionen zu motivie­ren. Das Projekt „Mitteldeutsches Konzept zur longitudinalen Integration land­ärztlicher Ausbildungsinhalte und Erfahrungen in...
mehr

23.04.2019 // Landesärztekammer

Ärzte für Sachsen – On Tour

Das Netzwerk „Ärzte für Sachsen" und die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) junge Mediziner für Chemnitz laden am 25. Mai 2019 Medizinstudierende aus Dresden und Leipzig ein. Unter dem Motto „Chemnitz - Geheimtipp für Mediziner" sollen die Gäste Chemnitz als spannenden Lebens- und Arbeitsort kennenlernen und...
mehr

10.04.2019 // LÄK Sachsen

Mehr angestellte als Niedergelassene Ärzte

Nach Angaben der Landesärztekammer Sachsen, arbeiten im Bundesland mehr Ärzte verstärkt im Angestelltenverhältnis und übernehmen seltener eine eigene Praxis. Von 2008 bis 2018 nahm die Zahl der Ärzte mit eigener Praxis um 450 auf 5205 ab, im gleichen Zeitraum erhöhte sich die Zahl der in Praxen angestellten Mediziner von 639 auf 1691.
mehr

18.03.2019 // SLAEK

Informationsveranstaltung „Vom Studenten zum Facharzt“

Die Sächsische Landesärztekammer lädt am 27. März in Dresden gemeinsam mit ihren Partnern ein zur Informationsveranstaltung „Vom Studenten zum Facharzt - PJ Infotag und STEX in der Tasche". Zahlreiche Krankenhäuser präsentieren sich mit Informationsständen, an denen man mit Ärzten und Geschäftsführern zum Thema PJ und Weiterbildung ins Gespräch...
mehr

06.03.2019 // Kabinett verabschiedet Zusatzförderung

Digitalisierung in sächsischen Kliniken

Die sächsischen Kliniken erhalten für die Digitalisierung eine Zusatzförderung von 20 Mio Euro. Das sieht die Erweiterung einer Richtlinie zur Digitalisierung im Gesundheitswesen vor, die jetzt vom Kabinett verabschiedet wurde. Für jedes förderfähige Krankenhaus in der Regelversorgung stehen nun jährlich 115.000 Euro bereit, Krankenhäuser der...
mehr

20.02.2019 // PJ-Aufwandsentschädigung

Sachsens Grüne fordern PJ-Vergütung

Die Grünen in Sachsen regen eine Parlamentarische Initiative im Bundesrat an, die die Vergütung für alle sächsischen Medizinstudenten im Praktischen Jahr (PJ) vorsieht. Dazu wurde dem Landtag bereits ein Antrag vorgelegt, der jedoch auf der Landtagssitzung Ende Januar von der CDU/SPD-Koalition abgelehnt wurde. Zudem forderte die Hochschulexpertin...
mehr

04.02.2019 // KVS

Hausarztstipendium: Nachrückplätze zu vergeben

Für das Hausarztstipendium (Studienjahrgang 2018/19) der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KVS) sind noch Nachrückplätze zu vergeben. Wie die KV mitteilte, sind Bewerbungen dafür noch bis Ende März möglich. Die Bewerber müssen an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben sein und dürfen sich maximal im sechsten Fachsemester befinden. Sie...
mehr

23.01.2019 // PJ-Aufwandsentschädigung

Universitätsklinikum Leipzig kündigt Besserung der Konditionen an

Nach dem bundesweiten Aktionstag für eine bessere PJ-Aufwandsentschädigung für Medizinstudenten hat das Universitätsklinikum Leipzig angekündigt, seine Konditionen für Studenten zu verbessern. Das Klinikum prüfe „derzeit Möglichkeiten einer Unterstützung, die über Sachleistungen hinausgeht“, sagte Professor Wolfgang E. Fleig, Medizinischer Vorstand...
mehr

14.01.2019 // KVS

Förderstellen für die ambulante Weiterbildung zu vergeben

Erneut fördert die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) gemeinsam mit den gesetzlichen Krankenkassen die Weiterbildung in den Praxen zugelassener Ärzte und medizinischer Versorgungszentren mit monatlich 4.800 Euro. In den fachärztlichen Fachgebieten stehen für 2019 noch 11,89 Förderstellen aufgeteilt auf folgende Fachbereiche - zur Verfügung: ...
mehr

08.01.2019 // Telemedizin

Hausarztpraxen und Pflegeeinrichtungen im Pilotprojekt

Die AOK Plus hat mit zwei Hausarztpraxen – eine davon gehört Dr. Thomas Lipp, Vorsitzender des Hartmannbunds in Sachsen – sowie mehreren Pflegeeinrichtungen ein Pilotprojekt zur telemedizinischen Versorgung gestartet. Während der Pilotphase werden zwei Anwenderfälle getestet: Der Arzt kann bei der Visite in der Pflegeeinrichtung mit Hilfe des...
mehr

14.12.2018 // Meißen

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin

Um der drohenden hausärztlichen Unterversorgung aktiv entgegenzuwirken und junge Ärzte zu gewinnen, wurde der Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin für den Landkreis Meißen ins Leben gerufen. Dazu fand eine konstituierende Sitzung im Elblandklinikum Meißen statt. Mit dem Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin will man Ärzten eine zentral...
mehr

14.12.2018 // Medizinische Fakultät Dresden

Modellstudiengang in Chemnitz als Zweitstandort geplant

Die Technische Universität Dresden plant einen neuen Modellstudiengang Medizin mit stärkerem Praxisbezug. Die Medizinische Fakultät Dresden will einen solchen Studiengang für einen Zweitstandort am Klinikum Chemnitz entwickeln. Dort soll ein Teil der Studierenden im Studiengang Humanmedizin die Ausbildung absolvieren können, um später vor allem im...
mehr

19.11.2018 // 59. Kammerversammlung Sächsische Landesärztekammer

Landesweit einheitliche PJ-Aufwandsentschädigung in Höhe des BAföG-Höchstsatzes gefordert

Die Kammerversammlung, das Parlament der Sächsischen Landesärztekammer, hat eine landesweit einheitliche Aufwandsentschädigung für Studierende im Praktischen Jahr (PJ) in Höhe des BAföG-Höchstsatzes gefordert. Eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Dr. Claudia Maicher vom April 2018 ergab, dass kein einziges Lehrkrankenhaus in Sachsen eine...
mehr

09.11.2018 // Bekämpfung des Landarztmangels

KV Sachsen übernimmt Studiengebühren für Medizinstudium in Ungarn

Die KV Sachsen wirbt um Abiturienten und Schüler der 12. Klassen für ein Medizinstudium in Ungarn. Hier sind 20 Plätze sind für das Studienjahr 2019/20 zu vergeben. Die KV übernimmt die Studiengebühren. Eine Bewerbung für das Programm ist bis zu einem Notenschnitt von 2,6 möglich. Die Unterrichtssprache ist deutsch.. Allerdings müssen sich die...
mehr

02.11.2018 // Hartmannbund Landesverband Sachsen

Klinikstandorte in Integrierte ambulante Behandlungszentren umwandeln

Der Hartmannbund Landesverband Sachsen wirft der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) eine „typische Blockadehaltung“ vor. Es sei nicht sinnvoll, Klinikstandorte „um jeden Preis zu erhalten“, sagte der Vorsitzende des Landesverbands Sachsen, Thomas Lipp. Der Allgemeinmediziner meint, bei der DKG eine „Besitzstandswahrung und Abgrenzung“ zu...
mehr

23.10.2018 // Kammerwahlen 2019

SLAEK wirbt um junge Ärzte

Die Sächsische Landesärztekammer wirbt vor allem um junge Ärzte, sich in die Kammerversammlung wählen zu lassen. Anlass sind die anstehenden Wahlen im kommenden Jahr für die Wahlperiode der Kammer bis 2023. Ärzte aus Sachsen können ab sofort sowohl für die Kammerversammlung als auch für die Ausschüsse, Kommissionen und Arbeitsgruppen der Kammer...
mehr

22.08.2018 // Hartmannbund Landesverband Sachen

Philosophikum ergänzend zum Physikum

Der Hartmannbund Sachsen fordert einen Runden Tisch, um nächste Schritte für eine gemeinsame Ausbildung von Ärzten, Apothekern und Pflegestudenten in die Wege zu leiten. Bei der Forderung gehe es um gemeinsame Ausbildungsabschnitte und die „Möglichkeit, vielen Studierenden ein Angebot an hochkarätigen Vorlesungen, gemeinsamen Seminaren und anderen...
mehr

08.08.2018 // Förderung von künftigen Landärzten

Medizinische Sommerakademie

Mit einer Medizinischen Sommerakademie wollen fünf vogtländische Kommunen auf Initiative der Stadt Adorf junge, angehende Ärzte in die Region locken. Dazu soll es ab dem 4. September ein umfangreiches Programm für bis zu zehn Medizinstudierende geben – mit Praxisstunden in Arztpraxen und Krankenhäusern, intensivem Kontakt zu Ärzten und Kommunen...
mehr

26.06.2018 // 28. Sächsischer Ärztetag

Delegierte stimmen ausschließlicher Fernbehandlung zu

Die Delegierten des 28. Sächsischen Ärztetages haben eine Änderung der Berufsordnung für Ärzte beschlossen und so den Weg für eine alleinige Fernbehandlung frei gemacht. Demnach ist eine ausschließliche Beratung oder Behandlung über Kommunikationsmedien künftig im Einzelfall erlaubt, wenn dies ärztlich vertretbar ist und die erforderliche ärztliche...
mehr

20.06.2018 // Positive Zwischenbilanz

Vier Jahre Arzneimittelinitiative ARMIN

Die Projektpartner - Ärzte und Apotheker aus Sachsen und Thüringen sowie die AOK Plus - der „Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen“ (ARMIN) haben eine positive Zwischenbilanz des Modellvorhabens gezogen. „Innovativ, sektorenübergreifend und wirkungsstark: So lassen sich die bisherigen Erfahrungen in drei Worten zusammenfassen“, lautet das Fazit...
mehr

04.06.2018 // Infos LÄK

Weiterbildungsverbünde und familienfreundliche Angebote sächsischer Krankenhäuser

Ärztliche Weiterbildung: Strukturiert, ohne Leerlauf und mit festen Ansprechpartnern - das bieten die Weiterbildungsverbünde in Sachsen. Eine interaktive Karte zu den derzeit zehn Verbünden gibt es ganz aktuell auf der Seite des Netzwerks „Ärzte für Sachsen“. Dort finden Sie neben den Kontaktdaten auch die jeweilige Fachrichtung sowie die Website...
mehr

30.04.2018 // Klinikum St. Georg Leipzig

Finanzielle Förderung für ein telemedizinisches Projekt

Das Klinikum St. Georg Leipzig hat eine finanzielle Förderung für ein telemedizinisches Projekt vom Freistaat Sachsen erhalten. Mit ca. 1,75 Mio. Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wird das neue Projekt „Tumornetzwerk Sachen“ unterstützt. Die Klinik wird ca. 0,43 Mio. Euro aus Eigenmitteln investieren....
mehr

25.04.2018 // Arztnetze – Lösung vieler Probleme? Nutzen, Hoffnungen, Herausforderungen und Gefahren

Landesdelegiertenversammlung der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Arztnetze bieten regionale Versorgungslösungen und Kollegialität statt bundeseinheitlicher Versorgungssteuerung - zu diesem Fazit gelangten die Delegierten der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am vergangenen Wochenende im Rahmen des öffentlichen Teils ihrer Landesversammlung.  Im internen Teil der Landesversammlung bekräftigen...
mehr

08.03.2018 // Bereitschaftsdienstreform

Briefwechsel zwischen dem sächsischen Hartmannbund-Vorsitzenden und dem KV-Chef

Die neue Bereitschaftsdienstreform hat einen Briefwechsel zwischen Dr. Lipp, Allgemeinarzt aus Leipzig und Hartmannbund-Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen und dem KV-Chef Heckemann ausgelöst. Der sächsische Hartmannbund-Vorsitzende sieht die Gefahr einer mit unverhältnismäßig hohem Kostenaufwand zur Verfügung gestellten „7/24-Versorgung", die...
mehr

01.03.2018 // Ärzte in Weiterbildung

Zuschüsse werden gut genutzt

Immer mehr Ärzte in Weiterbildung nehmen die angebotenen Fördermittel in Anspruch. Der gesetzlich geregelte Zuschuss beträgt 4800 Euro monatlich, der zur Hälfte von den Krankenkassen und der KV Sachsen bezahlt wird. Förderfähig sind die Augenheilkunde, die Kinder- und Jugendmedizin, das Gebiet der Haut- und Geschlechtskrankheiten, die Neurologie,...
mehr

23.02.2018 // Interview mit Dr. Lipp, Hartmannbund-Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen

Mögliche Auswirkungen der Koalitionsvereinbarung auf den Osten

Am deutlichsten werden in Sachsen mit Bezug auf die Pflege die Auswirkungen durch die Neujustierung der Tarifverträge und der Gehälter in den Krankenhäusern sein, so Dr. Lipp, Allgemeinarzt aus Leipzig und Hartmannbund-Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen im Interview mit der Leipziger Volkszeitung.
mehr

23.02.2018 // Fehlendes Patienten-Wissen

Aktionsplan zur Gesundheitskompetenz

Immer häufiger informieren sich Patienten vorab im Internet über die eigene Gesundheit, das sei aber nicht immer hilfreich, so Dr. Lipp, Allgemeinarzt aus Leipzig und Hartmannbund-Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen. Die gesamte Aussage von Dr. Lipp ist in diesem MDR-Beitrag zu sehen.  
mehr

07.02.2018 // KV Sachsen

Übernahme der Studiengebühren in Ungarn

Die KV Sachsen zahlt Abiturientinnen und Abiturienten die Studiengebühren im ungarischen Pécs. Das Angebot von KV und Krankenkassen richtet sich an angehende Medizinstudenten, die eine Abiturnote von bis zu 2,6 vorzeigen können, jedoch aufgrund des NC kaum eine zeitnahe Chance auf einen Studienplatz in Deutschland haben. Für das Studienjahr...
mehr

01.02.2018 // Uni Leipzig

Erstes Medizindidaktisches Zentrum in Mitteldeutschland

Mit der Gründung des Medizindidaktischen Zentrums an der Uni Leipzig soll das Lehren und Lernen weiterentwickelt und die Qualität der Lehre an der Medizinischen Fakultät kontinuierlich verbessert werden. Das Zentrum ist nach Überzeugung der Gründer eine sehr gute Ausgangsbasis im Hinblick auf die aktuellen Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur...
mehr

09.01.2018 // 1000 Euro Stipendium…

… und Facharzt in Sachsen werden

Vorranging an Erstsemesterstudierende richtet sich das „Sächsische Hausarztstipendium“. Medizinstudierende erhalten ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro und gehen eine Patenschaft mit einer Hausarztpraxis in Sachsen ein. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Förderprogramm ist die Zusage der Studierenden, nach abgeschlossenem...
mehr

09.01.2018 // Bewerbungsfrist bis 31. Januar

„Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“

Noch bis zum 31. Januar läuft die Bewerbungsphase für das Modellprojekt „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“ in dem die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen Studierende fördert, die das Medizinstudium im deutschsprachigen Studiengang Humanmedizin an der Universität Pécs in Ungarn aufnehmen. Voraussetzung für die Übernahme der Studiengebühren...
mehr

09.01.2018 // Veranstaltung für Assistenzärzte und PJler

Chancen und Perspektiven

Wie kann ich meine Weiterbildung individuell gestalten, welche Karrierechancen habe ich im Krankenhaus oder beispielsweise im öffentlichen Gesundheitsdienst oder was muss ich bei der Gründung einer Praxis berücksichtigen? Um diese und ähnliche Fragen geht es unter dem Motto „Chancen und Perspektiven für Ärzte in Weiterbildung“, wenn die Sächsische...
mehr

03.01.2018 // Facharztweiterbildung im Verbund

Neuer Informationsfilm von „Ärzte für Sachsen“

Sachsen bietet die Möglichkeit zur Facharztweiterbildung im Verbund. Dabei können junge Mediziner „ohne Umwege“ ihren Weg zum Facharzt absolvieren. Jetzt zeigt ein neuer Informationsfilm des Netzwerkes „Ärzte für Sachsen“ am Beispiel des Weiterbildungsverbundes „Oberlausitzer Bergland“ wie so ein Verbund funktioniert und welche Vorteile der...
mehr

13.12.2017 // KV Sachsen

Förderung von Fachärztlichen Famulaturen ab 2018

Gemeinsam mit den sächsischen Kassen fördert die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen neben der hausärztlichen Famulatur ab 2018 auch fachärztliche Famulaturen in grundversorgenden Fachgebieten. Voraussetzung ist die Absolvierung der Famulatur in sächsischen Vertragsarztpraxen außerhalb des Großstadtbereichs. Die Förderung erfolgt auf Antrag durch...
mehr

29.09.2017 // Sachsen und Thüringen

ARMIN-Projekt wird fortgesetzt

Das Modellvorhaben ARMIN – die „Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen“ – soll bis Ende März 2022 weiterlaufen. Darauf haben sich die Projektpartner verständigt. Das Projekt geht auf ein Konzept der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände zurück und startete 2014 zunächst mit einer...
mehr

21.09.2017 // Landesausschuss von Ärzten und Krankenkassen

Förderung von Praxisniederlassungen vereinfacht

Ärztinnen und Ärzte, die sich im Freistaat Sachsen niederlassen wollen, können künftig leichter und zu besseren Bedingungen gefördert werden. Auf entsprechende Neuregelungen hat sich der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen geeinigt. Bislang sind Niederlassungen in kritischen Versorgungsregionen mit einem Investitionskostenzuschuss von bis...
mehr

07.09.2017 // Zusammenarbeit mit der Polizei

Seit 1. September vereinfachte Regelungen für Ärzte

Das Innen- und das Sozialministerium des Freistaats Sachsen haben neue Regelungen für die ärztliche Unterstützung bei polizeilichen Ermittlungen vereinbart. Diese sollen für eine einfachere Abrechnung sorgen und Klarheit bei Haftungs- und Versicherungsfragen schaffen. Ziele sind mehr Sicherheit für alle Beteiligten und eine bessere Aufklärung,...
mehr

17.07.2017 // Forschungsprojekt in Dresden

Roboter sollen Pflege und Therapie von Demenzkranken verbessern

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz fördert ein Forschungsprojekt, das die Versorgung demenzkranker Patienten mit mobilen Roboterassistenten verbessern soll, mit 815.000 Euro. „Der Freistaat Sachsen setzt auf innovative Technologien für eine bessere Versorgung älterer Menschen“, sagte Staatsministerin Barbara Klepsch...
mehr
Arzt in der KlinikArzt in der PraxisAlternative Berufsfelder

30.06.2017 // Telematik

2,6 Millionen Euro Fördergelder für Projekte in Ostsachsen

Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, hat an die Carus Consilium Sachsen GmbH, das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus sowie die Technische Universität Dresden Fördergelder des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie des Freistaates Sachsen in Höhe von 2,6 Millionen Euro übergeben....
mehr

06.06.2017 // Ärztemangel

Ärztenetze, Kliniken und Weiterbildungsverbünde werben um Nachwuchs

Mit Internetportalen und Werbeveranstaltungen geht die Ärzteschaft in den ländlichen Regionen Sachsens auf die Suche nach Nachwuchs. Ein Beispiel ist das Ärzte-Netz Ostsachsen, das mit einer Imagekampagne den Nachwuchs aus der Region frühzeitig für eine Rückkehr in die Oberlausitz nach dem Studium begeistern will. Dazu gehört auch eine Aufklärung...
mehr

30.05.2017 // 120. Deutscher Ärztetag

Resümee aus Sicht des Hartmannbundes Sachsen

Fast eine ganze Woche waren sie vor Ort dabei, nun ziehen Dr. Thomas Lipp, Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen sowie Delegierter der Sächsischen Landesärztekammer zum Deutschen Ärztetag, und Wenke Wichmann, ebenfalls Mitglied im Vorstand des Landesverbandes Sachsens, aus sächsischer Sicht eine positive Bilanz aus dem 120. Deutschen Ärztetag in...
mehr

19.05.2017 // „Leipziger Kompetenzpfad Allgemeinmedizin“

Praxishospitationen im Medizinstudium gegen den Hausarztmangel

Medizinstudierende der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig können im Rahmen des Projekts „Leipziger Kompetenzpfad Allgemeinmedizin“ an zwei Tagen im Semester in einer Hausarztpraxis hospitieren. Die Initiatoren wollen den Studierenden mit dem Projekt, das bereits im vergangenen Wintersemester startete, den Hausarztberuf nahebringen. Ziel...
mehr

13.02.2017 // Beschlussentwurf zu Videosprechstunden

Lipp: Kein Arzt wird da mitmachen

Der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes, Dr. Thomas Lipp, hat einen Beschlussentwurf des Bewertungsausschusses zur Vergütung von Videosprechstunden kritisiert. Demzufolge sollen ab 1. Juli zwar erstmalig Videosprechstunden im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung vergütet werden, jedoch gedeckelt auf maximal 17,5 Mal im Quartal oder...
mehr

12.09.2016 // Arztmangel in Sachsen

226 unbesetzte Hausarztstellen – Fördervertrag verlängert

In Sachsen waren zum 1. Juli 226 Hausarztstellen unbesetzt. Davon entfielen mehr als 200 auf Regionen außerhalb der Ballungszentren Dresden, Leipzig und Chemnitz. Das hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) mitgeteilt. Die Versorgung sei zunehmend problematisch. Ein Viertel der in Sachsen praktizierenden Hausärzte sei älter als 60 Jahre, die...
mehr

27.06.2016 // KV-Wahlen in Sachsen

Hartmannbund-Vertreter in neue Vertreterversammlung gewählt

Die in der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Sachsen organisierten Ärztinnen und Ärzte haben den Vorsitzenden des Hartmannbund-Landesverbandes Sachsen, Dr. Thomas Lipp, wieder und seinen Stellvertreter, Dr. Marco Hensel, neu in die Vertreterversammlung gewählt. Das geht aus den von der KV veröffentlichten Wahlergebnissen hervor. Gewählt wurde in...
mehr

02.06.2016 // Neue Regelung

Fachsprachenprüfung für ausländische Ärzte

Ausländische Ärzte, die in Sachsen eine Berufserlaubnis oder die Approbation beantragen, müssen nachweisen, dass ihre Deutschkenntnisse für eine umfassende medizinische Tätigkeit ausreichen. Sollte die Voraussetzung nicht erfüllt sein, ordnet die Landesdirektion Sachsen als zuständige Approbationsbehörde eine Fachsprachenprüfung an, die durch die...
mehr

24.05.2016 // KV Sachsen

Förderprogramm für Famulatur und PJ-Tertial bei Hausärzten

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Sachsen fördert gemeinsam mit den Landesverbänden der sächsischen Krankenkassen Famulaturen im hausärztlichen Bereich. Studierende sollen so bereits früh einen praxisnahen Kontakt zur allgemeinärztlichen Tätigkeit erhalten. Zudem sind auch Wahltertiale im Praktischen Jahr (PJ), die in der Allgemeinmedizin...
mehr

23.05.2016 // Haus- und Facharztmangel in Sachsen

Landesausschuss gewährt Fördermittel für über 100 Arztsitze

Wer sich im Freistaat Sachsen entschließt, eine Praxis in einer schlecht versorgten Region zu eröffnen oder durch Anstellung von Ärzten die Versorgung vor Ort zu stärken, kann dafür beim Landesausschuss der Ärzte uind Krankenkassen in Sachsen Fördermittel beantragen. Für Investitionskosten für Neu-/ Umbauten und die Einrichtung von Praxisräumen...
mehr

01.12.2015 // Haustarifvertrag

Universitätsklinik Leipzig zahlt Ärzten mehr Gehalt

Ärztinnen und Ärzte am Universitätsklinikum Leipzig erhalten rückwirkend zum 1. Juli 2015 2,2 Prozent mehr Gehalt. Jeweils im Juli 2016 und April 2017 kommen weitere 2,3 Prozent hinzu. Das sieht der neue Haustarifvertrag zwischen der Klinik und der Ärztegewerkschaft vor. Verbesserungen soll es auch in der Struktur der Entgelttabelle geben. Zudem...
mehr

14.10.2015 // Offener Brief

Rote Karte für KV- und KBV-Vorstände gefordert

Die Vorsitzenden der Hartmannbund-Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg, Dr. Thomas Lipp, Bruno Jung und Dr. Hanjo Pohle, haben in einem offenen Brief an die Vorstände und Vertreterversammlungen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) die „bedauernswerten Zustände“ in diesen...
mehr

13.10.2015 // Stipendium für angehende Hausärzte

Sachsen fördert 20 Studierende mit 1.000 Euro im Monat

Das Land Sachsen vergibt auch in diesem Jahr 20 Stipendien an Medizinstudierende, die sich damit verpflichten, nach Studium und Weiterbildung als Hausarzt in ländlichen Regionen zu arbeiten. Das hat Sozialministerium des Freistaates mitgeteilt. Damit soll dem Mangel an niedergelassenen Hausärzten begegnet werden. Die Studierenden erhalten über die...
mehr

07.05.2015 // Landesausschuss Sachsen

Neue Förderregionen für Hausärzte

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen Sachsen hat für 13 Regionen zusätzlichen lokalen Versorgungsbedarf in der hausärztlichen Versorgung festgestellt und insgesamt 21,5 Förderstellen beschlossen. Zusätzlich hat der Landesausschuss beschlossen, zwei Hausärzte bei dem Start der eigenen Praxis in Zwönitz und Flöha durch Gewährung von...
mehr

07.05.2015 // Chemnitz

Neuer Weiterbildungsverbund

Ende April hat sich in Chemnitz ein neuer Weiterbildungsverbund gegründet. In dem Verbund haben sich sieben Hausärzte mit den Zeisigwaldkliniken Bethanien, dem DRK Krankenhaus Rabenstein und dem Klinikum Chemnitz zusammengeschlossen. Ziel ist es, den jungen Medizinern die Organisation ihrer Facharztausbildung in der Allgemeinmedizin zu erleichtern...
mehr

30.04.2015 // Sächsisches Gesundheitsministerium

Förderprogramm „Hausarzt“ wird fortgesetzt

Das Sächsische Gesundheitsministerium will auch im Studienjahr 2015/2016 bis zu 20 Studierende fördern. Sie erhalten eine monatliche Ausbildungshilfe von 1.000 Euro, wenn sie bereit sind, nach dem Studium auf dem Land als Hausarzt zu arbeiten. Das Ministerium hatte mit der Förderung im Studienjahrgang 2013/2014 begonnen. Die Studierenden erhalten...
mehr
Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!