univertreter
  

Medizinische Fakultät der Universität Rostock

Lukas Köhrer

Studiert Medizin seit dem WS 2013/2014.

Nina Merz

Studiert Medizin seit dem WS 2013/2014.

Liebe Kommilitonin, lieber Kommilitone,

wir sind die Univertreter des Hartmannbundes in Rostock, da wir gern Kontakt mit neuen Leuten haben und uns für die Verbesserung der Rahmenbedingungen des Medizinstudiums und des Praktischen Jahres einsetzen möchten.

Der Hartmannbund setzt sich seit vielen Jahren für die Anliegen seiner studentischen Mitglieder ein – aktuell sind es mehr als 20.000 Medizinstudierende. Durch die Mitgliedschaft im Hartmannbund könnt ihr effektiv Einfluss auf die Politik nehmen, vom weitgefächerten Ärztenetzwerk und von angebotenen Seminaren profitieren.

Wenn ihr Fragen habt, stehen wir euch jederzeit zur Verfügung.

Was hat der Hartmannbund bisher für uns Medizinstudierende erreicht?

Verbesserung der Mobilität und der Ausbildung im PJ, Verhinderung eines Pflichttertials Allgemeinmedizin im PJ, Aufsplittung des Hammerexamens, öffentliche Diskussion über die Einführung einer bundeseinheitlichen PJ-Aufwandsentschädigung von 649 Euro monatlich.

Was sind unsere aktuellen Forderungen?

Forderung nach einer bundesweit einheitlichen PJ-Aufwandsentschädigung in Höhe von monatlich 735 Euro. Konstruktives Begleiten der Erstellung eines „Masterplan Medizinstudium2020“ durch die Bundesregierung.

Kontakt: lv.mecklenburg@hartmannbund.de

 

>> Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

ZUR ÜBERSICHT
Werde Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahre mehr!