News

Pandemie: Neue Corona-Verordnung tritt am Montag in Kraft

Die neue Corona-Verordnung über Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARSCoV2-Virus im Land Brandenburg ist am Freitag im Gesetz- und Verordnungsblatt verkündet worden. Sie tritt am Montag (15.11.) in Kraft. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=9365
Mehr

Cottbuser Medizinstudiengang soll zum WS 2026/2027 starten

Brandenburgs Landesregierung will den geplanten Medizinstudiengang in Cottbus vor allem auf die Ausbildung von Allgemeinmedizinern ausrichten. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine „Kleine Anfrage“ der Landtagsabgeordneten Isabelle Vandré (Linke) hervor. Demnach soll der Studienbeginn im Studiengang Humanmedizin zum Wintersemester 2026/27 erfolgen. Im Endausbau, der 2035 erreicht werden soll, sollen sich pro Jahrgang […]
Mehr

Inzidenz verdoppelt: Nachfrage nach Corona-Impfungen gestiegen

Die Nachfrage nach Corona-Impfungen steigt in Brandenburg: In der vergangenen Woche gab es über 32.000 Impfungen, davon über 30.000 in Arztpraxen. Die Brandenburger 7-Tage-Inzidenz hat sich innerhalb von nur einer Woche auf 245 annähernd verdoppelt. Die 7-Tage-Inzidenz in der Altersgruppe 10- bis 14 Jahre lag in der vergangenen Woche im Landesdurchschnitt bei 769.
Mehr

Pressemitteilungen

Das Impfdesaster – eine unendliche Spahngeschichte

Die Entscheidung, dass ab dem 22. November in den Praxen vorrangig der Moderna-Impfstoff verwendet werden soll und pro Vertragsarzt und Woche nur noch 30 Dosen Biontech bestellt werden dürfen, sorgt weiterhin für Unmut in der Ärzteschaft. Der Vorsitzende des Brandenburger Hartmannbundes, Dr. Hanjo Pohle, spart nicht mit Kritik: „Diese jüngste Entscheidung macht einmal mehr klar, […]
Mehr

Abbau des Impfbürokratismus und einfachere Einzelimpfsysteme gefordert

Die durch die Vorschläge des geschäftsführenden Bundesgesundheitsministers Jens Spahn neu entflammte Debatte über Impfzentren ist aus Sicht des Vorsitzenden des Brandenburger Hartmannbundes Dr. Hanjo Pohle unverständlich. „Die nun wieder ins Spiel gebrachten Vorschläge reihen sich symptomhaft in die Liste der Ungereimtheiten und fehlerhaften Entscheidungen bei der Bewältigung der Pandemie-Krise ein. Auch wenn wir uns als Vertragsärzteschaft […]
Mehr

Hartmannbund Brandenburg kritisiert erratische Herangehensweise

Mit völligem Unverständnis kommentiert der Vorsitzende des Hartmannbundes Brandenburg Dr. Hanjo Pohle sowohl die Empfehlung der Gesundheitsministerkonferenz bezüglich Auffrischimpfungen als auch den darauf aufbauenden gemeinsamen Aufruf von Brandenburger Ärztekammer, KV und Gesundheitsministerium. Beide sehen vor, neben Risikogruppen auch allgemein „älteren Menschen“ Auffrischimpfungen anzubieten. „Die Gesundheitsminister beziehen sich für ihre Empfehlung, Senioren eine Boosterung mit einem […]
Mehr

Kontakt

Geschäftsstelle

Kurfürstenstraße 132
10785 Berlin
Tel.: 030 206208-41
Fax: 030 206208-48
E-Mail

Servicepartner vor Ort

Repräsentanten der Deutschen Ärzte Finanz
Filialen der Deutschen Ärzte- und Apothekerbank

Leitung Regionalreferat Ost
Philipp Hoffmann

Sprecherin der Brandenburger Assistenzärztinnen und -Ärzte
Antonia Stahl