News

200 Mediziner sollen an neuer Lausitzer Hochschule ausgebildet werden

Die „Medizinische Universität Lausitz – Carl Thiem“ ist nun offiziell gegründet. Mit einem Festakt wurde in Cottbus am Mittwoch der Gründungsvorstand vorgestellt. Künftig sollen 200 Mediziner an der neuen Hochschule ausgebildet werden. Für die Entwicklung der Universität sind bis 2038 Mittel in Höhe von insgesamt 3,7 Milliarden Euro vom Bund und vom Land vorgesehen.
Mehr

Zu wenige Lehrpraxen für geplante Uni in Brandenburg

Ab dem Sommersemester 2038 werden im Süden Brandenburgs mindestens 248 Lehrpraxen benötigt, um die Studierenden der „Medizinischen Universität Lausitz – Carl Thiem“ auszubilden. Bislang gibt es unter den 790 ambulanten Praxen der Region aber nur 21 Lehrpraxen. Das sagte die Fachbereichsleiterin für Besondere Versorgungsformen der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Manja Wolf, am Samstag auf dem „Zukunftstag“ […]
Mehr

Nonnemacher setzt sich für beschleunigte Anerkennung ein

Angesichts des Fachkräftemangels fordert Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher von der Bundesregierung eine Beschleunigung der Anerkennungsverfahren für ausländische Fachkräfte. Brandenburg hat hierzu bereits selbst Maßnahmen ergriffen, unter anderem hat die Erteilung von ärztlichen Berufserlaubnissen  landesweite Gültigkeit, zuvor waren diese einrichtungsbezogen. Ärztinnen und Ärzte, die ihre medizinische Ausbildung im Ausland abgeschlossen haben, könnten ihre Approbation seit Juli 2023 […]
Mehr

Pressemitteilungen

Pohle: Es braucht endlich die Zeitenwende in der Gesundheitspolitik

Die für Ende diesen Monats geplanten Schließungen der Abteilungen für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde sowie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Ruppin-Brandenburg sind aus Sicht des Hartmannbund Landesverbandes Brandenburg symptomatisch für die Situation der stationären Versorgung im Land insgesamt. „Wenn nun sogar Klinikeinheiten der ersten Medizinischen Hochschule in Brandenburg vom Netz gehen sollen, weil sie nicht lukrativ genug sind, stellt sich […]
Mehr

Mögliches Thema auch im Gespräch zwischen Arzt und Ersatzkassenpatient

Die Hartmannbund Landesverbände Brandenburg und Thüringen weisen den in dieser Woche publik gewordenen Forderungskatalog des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) entschieden zurück. „Wir sind entsetzt über das Ausmaß an Inkompetenz und auch Impertinenz, das die vdek-Funktionäre den Versorgungsstrukturen der Vertragsärzteschaft entgegenbringen. Damit beweist der Ersatzkassenverband vor allem eines – seine eigene Verzichtbarkeit. In den Äußerungen – […]
Mehr

Pohle: Ein raffiniertes trojanisches Pferd von Herrn Lauterbach?

Der Vorsitzende des Hartmannbund Landesverbandes Brandenburg, Dr. Hanjo Pohle, bewertet die Ergebnisse des sogenannten Krisengipfels in dieser Woche kritisch, insbesondere mit Blick auf die angekündigte hausärztliche Entbudgetierung und die Aufhebung der quartalsbezogenen Vergütungssystematik. „Die Mehrheit der von der KBV vorgebrachten Forderungen der Vertragsärzteschaft bleibt nach wie vor unerfüllt. Dass nun mit den Hausärzten eine Gruppe […]
Mehr

Kontakt

Geschäftsstelle

Kurfürstenstraße 132
10785 Berlin
Tel.: 030 206208-41
Fax: 030 206208-48
E-Mail

Servicepartner vor Ort

Repräsentanten der Generali
Repräsentanten der Deutschen Ärzte Finanz
Filialen der Deutschen Ärzte- und Apothekerbank

Leitung Regionalreferat Ost
Philipp Hoffmann