Hartmannbund-Umfrage gibt Anlass zur Sorge – Unterschiede bei Fachrichtung, Landesärztekammer und Arbeitgeber

Die neue Musterweiterbildungsordnung ist inzwischen in fast allen Kammern umgesetzt. Aber wie steht es eigentlich derzeit um die „gelebte“ Qualität der ärztlichen Weiterbildung? Ein Blick auf die Ergebnisse einer aktuellen Hartmannbund-Umfrage gibt diesbezüglich jedenfalls erheblichen Anlass zur Sorge. Das Zeugnis, das die rund 800 Ärztinnen und Ärzte der Weiterbildung ausstellen, ist alles andere als beruhigend. […]
Mehr

Auszeichnung für „Hiobsbotschaft – Wie Ärzte um die richtigen Worte ringen“

Ilka aus der Mark wird mit dem diesjährigen Film- und Fernsehpreis des Hartmannbundes für „Hiobsbotschaft – Wie Ärzte um die richtigen Worte ringen“ (WDR) ausgezeichnet. Aus 33 eingesandten Beiträgen wurde die durch ihre sensible Erzählart bemerkenswerte Dokumentation von einer Fachjury ausgewählt. In „Hiobsbotschaft“ geht es um ein hier und da verdrängtes Kernproblem der Medizin: Wird […]
Mehr

Gemeinsames Manifest soll zum Dialog über bessere Zusammenarbeit anregen

Der Ausschuss der Assistenzärzte im Hartmannbund und die Junge Pflege im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) haben gemeinsam ein Manifest für gute Zusammenarbeit im Krankenhaus erarbeitet. Die zehn Grundregeln dieses Papiers sollen die Eckpfeiler für einen besseren, angenehmeren und professionelleren Umgang miteinander – auch im Sinne der Patientinnen und Patienten – bilden. Theodor Uden und […]
Mehr

Reinhardt: Herkulesaufgabe steht mit der notwendigen Reform der Krankenhausfinanzierung noch bevor

„Im Kern völlig richtig, zum richtigen Zeitpunkt, aber über Geld müssen wir noch einmal reden“, so hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, die Haltung des Verbandes zum heute vom Kabinett beschlossenen Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) zusammengefasst. Auch wenn die im Gesetz vorgesehenen Maßnahmen politisch vor allem coronabedingt begründet würden, so seien sie auch jenseits der […]
Mehr

Reinhardt fordert Spahn zur „ernsthaften Auseinandersetzung“ mit Datenschützer-Kritik auf

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu einer „ernsthaften Auseinandersetzung“ mit der Kritik der Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern am Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) aufgefordert. „Die Bereitschaft von Ärztinnen und Ärzten, sich einer sinnvollen – für alle Beteiligten nutzbringenden – Digitalisierung des Gesundheitssystems zu stellen ist groß. Sie ist zugleich aber noch […]
Mehr

Reinhardt: „Alle haben bisher Hervorragendes geleistet”

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat vor einem innerärztlichen Wettbewerb um die Frage gewarnt, wer bisher in der Corona-Krise am meisten geleistet habe. „Ob in der Klinik oder in der Niederlassung, ob ärztlich oder in der Pflege, jeder hat bisher an seinem Platz Außerordentliches geleistet“, sagte Reinhardt. Darüber dürfe es keine Debatten geben. […]
Mehr

Hartmannbund begrüßt Spahn-Initiative und fordert Einbeziehung ärztlicher Expertise

Der Hartmannbund hat den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die deutsche Corona-Politik durch den Gesundheitsausschuss des Bundestags und unter Hinzuziehung von Experten umfassend aufarbeiten zu lassen, ausdrücklich begrüßt. Auch der Hartmannbund hat dies in den vergangenen Wochen mehrfach gefordert. „Es ist dabei immens wichtig, dass nicht nur ausgewiesene Experten aus der Wissenschaft an der […]
Mehr

Junge Ärztinnen und Ärzte fordern breite gesellschaftliche Debatte zur Zukunft der Versorgung

Die jungen Ärztinnen und Ärzte im Hartmannbund fordern mit Blick auf „systematische Webfehler“ im deutschen Gesundheitssystem eine breite und strukturierte Debatte in der Gesellschaft, bei der im Besonderen die Stimmen der beteiligten Berufsgruppen aus Pflege, Ärzteschaft und weiteren Akteuren des Gesundheitswesen Gehör finden müssen. Die Bewältigung der Pandemie habe die Blicke auf einige schon lange […]
Mehr

Reinhardt: Corona darf nicht den Blick auf wichtige Baustellen des Gesundheitssystems verstellen

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat angesichts einer vorübergehenden „Fokussierung auf das Thema Corona“ an die Notwendigkeit erinnert, sich nun mit der angemessenen Aufmerksamkeit verstärkt auch wieder anderen Baustellen des Gesundheitssystems zu widmen. „Es war richtig, dass wir uns in den vergangenen Monaten darauf konzentriert haben, Covid-19 einzudämmen und die wirtschaftlichen Folgen der […]
Mehr

Hartmannbund warnt vor voreiligen Schlüssen und sieht Kassen in der Pflicht

Der Arbeitskreis „Ambulante Versorgung“ im Hartmannbund hat mit Blick auf die in den vergangenen Wochen aufgetretenen Schwachstellen des Gesundheitssystems vor übereilten Schlussfolgerungen gewarnt. „Auch wenn angesichts der fehlenden Bereitstellung von Schutzausrüstung und nicht angemessen umgesetzter Pandemiepläne das eine oder andere politische Versäumnis auf der Hand liegt, bedarf es in den nächsten Wochen und Monaten einer […]
Mehr

Gehälter im öffentlichen Gesundheitsdienst analog der Tarifordnungen an Kliniken anpassen!

Der Hartmannbund Niedersachsen hat die Finanzminister der Länder aufgefordert, für die im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) tätigen Ärztinnen und Ärzte innerhalb des TVöD/TV-L eine äquivalente Vergütung zu den Klinikärzten festzulegen. „Der ÖGD hat immer eine wesentliche Rolle innerhalb der Gesundheitsversorgung in Deutschland eingenommen, hat aber in Bezug auf die ärztliche Wertschätzung und vor allem auch mit […]
Mehr

Blitzumfrage: Viele Ärzte sind angesichts der Corona-Pandemie verunsichert

„Wie wirkt sich die Corona-Krise auf Ihre berufliche Situation in Niederlassung oder Klinik aus?“ Mit dieser Fragestellung wollten wir uns einen kleinen Einblick in die aktuelle Situation verschaffen und über 650 Ärztinnen und Ärzte aus allen Versorgungsbereichen haben uns innerhalb von 48 Stunden (Erhebungszeitraum 21./22. April) geantwortet. Deutlich wurde vor allem: Die Verunsicherung ist groß. […]
Mehr

Hartmannbund bringt Verlängerung der Mindesthaltbarkeitsdauer ins Spiel

Angesichts der sich nunmehr seit Monaten zuspitzenden Lieferengpässe bei Medikamenten hat Dr. Thomas Lipp, Mitglied des Hartmannbund-Vorstandes und Allgemeinmediziner aus Leipzig eine Überprüfung der Mindesthaltbarkeitsdauer bestimmter Arzneimittel angeregt. „Ich appelliere an die Pharmazeutische Industrie, die von den aktuellen Lieferengpässen betroffenen Medikamente mit Blick auf die Möglichkeit einer Verlängerung ihrer Mindesthaltbarkeitsdaten zu überprüfen“, sagte Lipp. Wo […]
Mehr

Reinhardt: Minister muss jetzt seine Spielräume zur notwendigen Nachjustierung der ärztlichen Arbeitsbedingungen nutzen

So sei die Absicht der Regierung, auch vertragsärztliche Praxen bei wirtschaftlichen Einbußen durch die Corona-Krise zu unterstützen, zu begrüßen, im Detail fehle es den bisher beschlossenen Maßnahmen allerdings noch an der entscheidenden Durchschlagskraft. „Die versprochene Kompensation der Einnahmeausfälle bei extrabudgetären Leistungen entpuppt sich bei genauerem Hinschauen als unverbindliche Kann-Regelung und die Honorarverteilungsmaßnahmen der Kassenärztlichen Vereinigungen […]
Mehr

Schamberg-Bahadori: Bedingungen für Videosprechstunde vorübergehend lockern!

Der Vorsitzende des Hartmannbundes in Rheinland-Pfalz, Dr. Christian Schamberg-Bahadori, hat die Kassenärztlichen Vereinigungen bundesweit aufgefordert, mit Blick auf das telemedizinische Handlungsgeschehen im Zeichen der Corona-Krise dem Rheinland-Pfälzischen Vorbild zu folgen. Dort können – befristet bis Ende Juni 2020 – Leistungen rund um das SARS-CoV-2 per Videosprechstunde erbracht und abgerechnet werden (Ausnahmen: Labor, Nuklearmedizin, Pathologie und […]
Mehr

Lipp fordert rückwirkend Korrektur der Telefonsprechstundenhonorierung

Die von Minister Spahn initiierte Möglichkeit, Versicherte per Telefon eine Woche ohne Kontakt in der Praxis krankschreiben zu können, ist in Zeiten einer Virus-Pandemie epidemiologisch zweifelsfrei sinnvoll, sagte das Hartmannbund-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Lipp. Eine aktuelle Ausnahmeregelung ermöglicht es Ärzten, für Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege bei Fehlen eines Verdachtes auf eine Coronavirus-Infektion nach […]
Mehr

Medizinstudierende können im Ernstfall bei der Corona-Versorgung helfen

Angesichts der sich abzeichnenden personellen Engpässe an den deutschen Krankenhäusern im Zusammenhang mit der Bewältigung der Corona-Krise haben die Medizinstudierenden im Hartmannbund die verantwortlichen Institutionen aufgefordert, zu prüfen, inwiefern der Einsatz von Medizinstudierenden in der Krankenversorgung möglich ist. „Nach dem Krankenpflegepraktikum sind wir Studierenden in der Lage, zu einer Entlastung des Pflegepersonals beizutragen und viele […]
Mehr

Hartmannbund stärkt Ärztinnen auf ihrem Karriereweg

„Wenn ich gewusst hätte, wie gut ich das kann, hätte ich mich schon viel eher auf eine Chefarztposition beworben“ – eine ihrer Klientinnen bringt für Coach Dr. Ursula Ley die Erfahrung vieler Ärztinnen auf den Punkt. Als Referentin stellte sie im Rahmen des zweiten Hartmannbund-Ärztinnentags am 7. März in Berlin unter dem Titel „Fit für´s […]
Mehr

Stärkerer Schutz für mediznisches Personal auch außerhalb der Notversorgung erforderlich!

Der Geschäftsführende Vorstand des Hartmannbundes hat heute in seiner Sitzung ausdrücklich begrüßt, dass Gewalt gegen Ärzte, Pfleger und Helfer in der Notfallversorgung künftig härter bestraft werden soll. Der Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität der Bundesregierung wurde am Mittwoch im Kabinett verabschiedet. Wichtig sei es aber auch medizinisches Personal außerhalb der Notfallversorgung zu […]
Mehr

Schnelles Handeln gefordert: Rentenansprüche nach dem Brexit sichern!

Mit Blick auf den sogenannten Brexit hat der Hartmannbund die politisch Verantwortlichen auf nationaler wie auf EU-Ebene aufgefordert, sicherzustellen, dass „rechtmäßig erworbene Rentenansprüche, sowohl der gesetzlichen wie der privaten Rentenversicherungen, unbürokratisch nach Deutschland bzw. in die EU transferiert werden können“. Allein etwa 52.000 Renten würden derzeit an Versicherte gezahlt, die ihren Wohnsitz in Deutschland und […]
Mehr

Ärzte und AOK warnen: Gesetzesänderungen gefährden zielgenaue und adäquate Behandlung von Patienten

Die Allianz Deutscher Ärzteverbände und die AOK warnen davor, dass zahlreiche Verträge zur besseren Versorgung von Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen durch geplante Änderungen der gesetzlichen Vorgaben gefährdet sind. Mit dem „Gesetz für einen fairen GKV-Kassenwettbewerb“ (GKV-FKG) sollen Verträge zwischen Ärzten und Kassen, in denen bestimmte Krankheits-Diagnosen als Voraussetzung für Vergütungen genannt werden, künftig generell für […]
Mehr

Assistenzärzte und Studierende fordern die Förderung interprofessioneller Kommunikation

Mit Blick auf die zunehmende Bedeutung der Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen in der medizinischen Versorgung sind nach Überzeugung der Assistenzärzte und der Medizinstudierenden im Hartmannbund sowohl Universitäten als auch Weiterbildungsstätten gefordert, bereits frühzeitig die Basis für eine gut funktionierende Patientenversorgung im interprofessionellen Team zu legen. Im Sinne der dafür notwendigen Förderung der interprofessionellen Kommunikation seien die […]
Mehr

Reinhardt fordert Ende des unkoordinierten Zugangs zu Gesundheitsleistungen und warnt vor Medizin als “industriellem Handeln”

Der Hartmannbund fordert ein Ende des unkoordinierten Zugangs von Patientinnen und Patienten zu Leistungen des Gesundheitssystems. Dies liege sowohl im Interesse der in der Versorgung tätigen Akteure als auch derer, die auf medizinische Leistungen angewiesen seien, waren sich die Delegierten der Hauptversammlung des Verbandes in ihrem Leitantrag einig. „Bei der Koordinierung des Zugangs zum System […]
Mehr

Auszeichnung für „Die unsichtbare Krankheit” und Sonderpreis für „Charitè II”

Der Hartmannbund hat die Autorinnen Katja Engelhardt und Inka Friese für ihren Film „Die unsichtbare Krankheit” aus der Reihe „Die Sendung mit der Maus“ mit seinem diesjährigen Film- und Fernsehpreis ausgezeichnet. Der bemerkenswerte Film, produziert und ausgestrahlt im Jahr 2018, wurde aus 44 eingesandten Beiträgen ausgewählt. Er behandelt auf eine außerordentlich berührende Art und Weise […]
Mehr

Wolfram: Auch Medizinstudierende im PJ haben Anspruch auf faire Vergütung ihrer Leistungen

Gestern hat der Deutsche Bundestag einen Mindestlohn für Auszubildende beschlossen. Grund genug für die Medizinstudierenden im Hartmannbund, noch einmal nachdrücklich ihre Forderung nach einer fairen Bezahlung ihrer Leistungen im Praktischen Jahr (PJ) zu unterstreichen. „Es ist zu begrüßen, wenn der Gesetzgeber sich darum kümmert, dass Auszubildende sich in der Lehre nicht unter Wert verkaufen müssen“, […]
Mehr

Diagnosen nicht aus Vergütungsvereinbarungen verbannen!

Die Allianz Deutscher Ärzteverbände hat Gesundheitsminister in einer auch vom Deutschen Hausärzteverband unterstützten Resolution aufgefordert, auf das im „Faire Kassenwahl-Gesetz“ (FKG) vorgesehene Verbot von Diagnosen im Zusammenhang mit Vergütungsvereinbarungen zwischen Ärzten und Kassen zu verzichten. Das politische Ziel, die Vergütung von Diagnosen zu unterbinden, die jetzt im FKG vorgesehene Regelung verkenne aber den „unverzichtbaren Beitrag von ICD-Diagnosen […]
Mehr

Hartmannbund ruft zu konstruktiven Dialog auf – Chancen zur Entlastung von Ärztinnen und Ärzten nicht verspielen

Der Hartmannbund hat die am Konflikt um die Notfallreform beteiligten Akteure zum konstruktiven Dialog aufgerufen. In einer vom Geschäftsführenden Vorstand des Verbandes verabschiedeten Erklärung heißt es wörtlich: Die Novelle des Notfallgesetzes wird das bisher bestehende System der Versorgung im Notfall – mindestens in wesentlichen Teilen – revolutionär verändern. Hier vollzogene Reformschritte stehen möglicherweise exemplarisch für […]
Mehr

Reinhardt: Dieser Geist muss zurück in die Flasche

Der Vorsitzende des Hartmannbundes hat Pläne von Gesundheitsminister Spahn, künftig Schutzimpfungen auch durch Apotheker vornehmen zu lassen, als unsachgemäß kritisiert. Diesen (erneuten) Vorstoß mit dem Bemühen um eine höhere Impfquote zu begründen, ihn aber gleichzeitig in einem „Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheke“ zu implementieren, verrate möglicherweise mehr, als gewollt sei, sagte Reinhardt. So heißt es […]
Mehr

Reinhardt: TI-Strafgelder gehören zurück in die Gesamtvergütung

Wegen nicht fristgerecht erfolgter Anschlüsse an die Telematik-Infrastruktur einbehaltene Gelder* zurück an die Kassen? Dieser Forderung der Vorstandsvorsitzenden des GKV-Spitzenverbandes Bund, Doris Pfeiffer, hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, eine klare Absage erteilt. „Schlimm genug, dass die Kolleginnen und Kollegen diesen Repressalien ausgesetzt sind! Dem setzt Frau Pfeiffer jetzt noch die Krone auf, […]
Mehr

Reinhardt warnt vor „Geld für Daten“

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat eindringlich davor gewarnt, persönliche Gesundheitsdaten zur Ware zu machen. Mit Blick auf von Gesundheitsminister Jens Spahn formulierte Gedankenspiele, man könne Versicherten möglicherweise die anonymisierte Herausgabe ihre Daten für Forschungszwecke auch finanziell entlohnen, sagte Reinhardt: „Zur Ehrlichkeit gehört, dass wir die medizinischen Chancen von „Big Data“ am Ende […]
Mehr

WNL-Spendenstaffel unterstützt die Hartmannbund-Stiftung „Ärzte helfen Ärzten“

In Zusammenarbeit mit der ETL-Stiftung Kinderträume unterstützt der Hartmannbund-Kooperationspartner, die Women´s Networking Lounge e.V. (WNL), deutschlandweit Projekte die insbesondere Kindern zu Gute kommen. Im Rahmen einer WNL-Veranstaltung in Köln überreichte nun die WNL-Vorstandsvorsitzende Christine Wernze in Köln einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.000,00 Euro an Angelika Haus, stellvertretende Vorsitzende der Hartmannbund-Stiftung „Ärzte helfen Ärzten“. […]
Mehr

Reinhardt: Ärztliches Wissen und ärztliche Kunst sind nicht ohne ärztliche Zeit für Sorgfalt und Zuwendung

„Ärztliches Wissen und ärztliche Kunst sind vergeudete wertvolle Ressourcen, wenn wir als Ärztinnen und Ärzte nicht die Zeit finden, sie zum Wohle unserer Patienten einzusetzen.“ Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der zunehmenden Ökonomisierung des Gesundheitssystems – noch einmal eindringlich daran erinnert, dass Zuwendung und Sorgfalt die […]
Mehr

Arbeitszeitgesetz bloße Makulatur – Personalnot gefährdet (auch) Patienten

Ökonomischer Druck und Personalmangel in der Klinik beeinträchtigen nicht nur die Gesundheit des medizinischen Personals, sondern stellen auch eine potenzielle Gefahr für Patientinnen und Patienten dar. Diesen Schluss legen die Antworten von rund 1500 Assistenzärztinnen und Assistenzärzten nahe, die sich an einer aktuellen Umfrage des Hartmannbundes beteiligt haben. Begünstigt und in Teilen überhaupt erst möglich […]
Mehr

Eigeninitiative und Verantwortung in der ärztlichen Selbständigkeit unverzichtbare Elemente der Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Versorgung

Der Vorsitzende des Hartmannbundes hat eindringlich daran erinnert, dass Eigeninitiative und Verantwortung in der ärztlichen Selbständigkeit unverzichtbare Elemente der Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen flächendeckenden medizinischen Versorgung in Deutschland sind. „Jeder unangemessene politische Eingriff schwächt deshalb unmittelbar auch unser Gesundheitssystem“, sagte Reinhardt anlässlich der Verabschiedung des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG). Den Jubel der SPD, man habe […]
Mehr

Frauen traut euch!

Eher zufällig fast punktgenau zum Internationalen Frauentag, hatte der Ausschuss Ärztinnen des Hartmannbundes unter dem Motto „Erfolg ist kein Zufall“ zum ersten Hartmannbund-Ärztinnentag geladen. Erklärtes Ziel: Ärztinnen und Studentinnen sollten ihre spezifischen Interessen bei der Berufsausübung sowie im berufspolitischen Engagement selbstbewusst und engagiert einfordern! Univ.-Prof. em. Dr. sc. oec. Uta Meier-Gräwe, Soziologin, berichtete über (Un)Gleichberechtigung […]
Mehr

Vorsitzender des Hartmannbundes widerspricht Dauerverfügbarkeit der Niedergelassenen

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, weist die polemischen Einlassungen des Vize- Vorstandsvorsitzenden des GKV Spitzenverbandes, von Stackelberg, zu Praxisöffnungszeiten entschieden zurück. Auch zu Zeiten, in denen Praxen geschlossen sind, sei die Versorgung der Patienten über Notfallpraxen oder organisierte Vertretungsmöglichkeiten jederzeit gesichert. Bei einer bestehenden Wochenarbeitszeit von 55-60 Wochenstunden sei es nur in sehr […]
Mehr

Reinhardt: Hier braucht das Bundesversicherungsamt selbst dringend einen Aufseher

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat mit Blick auf massive Regulierungsmaßnahmen des Bundesversicherungsamtes (BVA) im Zusammenhang mit Honorarvereinbarungen zwischen Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gebeten, das Vorgehen des unter seiner Aufsicht stehenden Amtes zu prüfen. Reinhardt: „Die engen Vorgaben, die das BVA zum Beispiel hinsichtlich von Terminsetzungen und der Festlegung von […]
Mehr

Hartmannbund fordert Kammern zu möglichst einheitlicher Umsetzung der neuen Musterweiterbildungsordnung auf

Der Hartmannbund fordert die Landesärztekammern auf, die mit der Novellierung der Musterweiterbildungsordnung (MWBO) entstandenen Chancen zu nutzen und die Novelle der MWBO künftig, wie vom Deutschen Ärztetag beschlossen, möglichst bundeseinheitlich umzusetzen – ein Beschluss der diesjährigen Hauptversammlung, der sich offensichtlich aktuell als dringend notwendig erweist. „Leider vernehme ich aus verschiedenen Kammerbereichen immer mehr Tendenzen, die […]
Mehr

Dieses Projekt ist eine Grenzüberschreitung!

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat dem gestern vorgestellten Projekt einer Kooperation der Techniker Krankenkasse und Ada eine scharfe Absage erteilt. Wörtlich sagte Reinhardt: „Diese Form von Einmischung einer Krankenkasse in das individuelle Arzt-Patienten-Verhältnis ist für uns eine klare Grenzüberschreitung.“ Die Kommunikation zwischen Krankenkasse und Versichertem habe sich im Kern auf Fragen zu […]
Mehr

Hartmannbund fordert Deregulierungsinitative des BMG und betont Gestaltungswillen beim Thema Digitalisierung

Der Dialog mit fachkundigen Exponenten der digitalen Zukunft des Gesundheitssystems und die kritische Auseinandersetzung mit den aktuellen Entwicklungen in der Gesundheitspolitik prägten die Hauptversammlung des Hartmannbundes am vergangenen Wochenende. Klare Botschaft mit Blick auf beide Themenfelder: Die Ärzteschaft kann ihren Einfluss auf das Gesundheitssystem vor allem dann erfolgreich geltend machen, wenn sie sich den Herausforderungen […]
Mehr

Verleihung des Film- und Fernsehpreises

„Sterben verboten? Wie Hightech-Medizin den Tod verändert“ Der Hartmannbund hat den Film „Sterben verboten? Wie Hightech-Medizin den Tod verändert“ der Autorin und Regisseurin Renate Werner mit seinem diesjährigen Film- und Fernsehpreis ausgezeichnet. Der Film, erstmalig ausgestrahlt im Dezember 2017 in der ARD, wurde vom WDR produziert und aus 45 eingesandten Beiträgen ausgewählt. Er greift ein […]
Mehr

Assistenzärzte fordern Koalition gegen zunehmenden Einfluss der Ökonomisierung auf die Weiterbildung

„Was nützt uns eine ausgefeilte Weiterbildungsordnung, wenn die tatsächliche Umsetzung der Weiterbildung in vielen Kliniken unzureichend ist?!“ Mit dieser These machen die Assistenzärzte im Hartmannbund auf die – aus ihrer Sicht – unbefriedigende Situation in der Weiterbildung aufmerksam. Hauptursache für die Defizite in der Weiterbildung zum Facharzt ist nach ihrer Überzeugung der zunehmende ökonomische Druck […]
Mehr

Reinhardt: Absurde Debattenbeiträge gefährden sachlichen Dialog über Delegation und Substitution

Politische Gedankenspiele zu Impfungen in Apotheken hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, als „Schnapsidee“ bezeichnet. „Derartig groteske Debattenbeiträge gefährden die Basis für einen vernünftigen und in einigen Fragen durchaus auch notwendigen Dialog über die Frage, welche Tätigkeiten in der medizinischen Versorgung gegebenenfalls auch durch andere Berufsgruppen vorgenommen werden könnten“, sagte Reinhardt mit Blick […]
Mehr

Reinhardt: Mit „mehr Geld für zusätzliche Leistungen“ ist der Minister grundsätzlich auf dem richtigen Weg

Nach Einschätzung des Vorsitzenden des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit dem von seinem Ministerium vorgelegten Entwurf für ein sogenanntes Terminservice- und Versorgungsgesetz wichtige Signale gesetzt. „Der Minister attestiert der Ärzteschaft, dass ihr für zusätzliche Leistungen auch mehr Geld zusteht. Dies ist zunächst einmal eine wichtige und bemerkenswerte Botschaft, da lässt sich […]
Mehr

Leitende Krankenhausärzte im Spannungsfeld zwischen fremdbestimmten Personalbudgets einerseits und Organisationsverantwortung und persönlicher Haftung andererseits

Auf ein schier unlösbares Dilemma Leitender Krankenhaus-ärztinnen und -ärzte haben der Stellvertretende Vorsitzende des Hartmannbundes und nordrheinische Landesvorsitzende, Dr. Stefan Schröter, und der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Berlin, PD Dr. Uwe Torsten, hingewiesen: Es sei ein unlösbarer Zielkonflikt, dass einerseits den Leitenden Abteilungsärzten Personalbudgets vorgegeben werden, auf deren Volumen sie in nur eng begrenztem Rahmen Einfluss […]
Mehr

Reinhardt: Vorschläge zur Patientensteuerung sind ein entscheidender Paradigmenwechsel

Als „zukunftsweisend“ hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, in einer ersten Reaktion das gestern vom Sachverständigenrat Gesundheit an das Gesundheitsministerium übergebene Gutachten zur bedarfsgerechten Steuerung der Gesundheitsversorgung bezeichnet. „Ungeachtet der Tatsache, dass ohne Frage in der Detailbetrachtung aus unserer Sicht auch Kritik an dem einen oder anderen Vorschlag der Gutachter anzubringen ist – […]
Mehr

Reinhardt sieht sich mit TK-Chef in Sachen Reformbedarf auf einer Linie

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat im Vorstandsvorsitzenden der Techniker Krankenkasse, Dr. Jens Baas, einen Verbündeten für die Forderung nach einer grundlegenden Reform des Vergütungssystems der Gesetzlichen Krankenversicherung ausgemacht. „Ich freue mich, dass wir mit Herrn Baas übereinstimmen, dass das GKV-Vergütungssystem intransparent und überkomplex ist“, sagte Reinhardt mit Blick auf entsprechende Äußerungen des […]
Mehr

Pohle: Landesminister haben Chance verpasst, Landarztpraxen für den Ärztenachwuchs attraktiver zu machen

„Die Diskussionen um die Attraktivität der Niederlassung und Engpässen bei Arztterminen könnten eigentlich bald der Vergangenheit angehören, denn dank voller Kassen wäre eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Sicherstellung der Versorgung vor allem in der Fläche leicht realisierbar: die entbudgetierte Vergütung ambulanter ärztlicher Leistungen. Doch die Chance, hier ein Zeichen an den Gesetzgeber zu senden, haben […]
Mehr

Hartmannbund erwartet noch in diesem Jahr konkrete Schritte zur Reform der Notfallversorgung

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, geht davon aus, dass die Bundesregierung noch in diesem Jahr konkrete Schritte zur Reformierung der Notfallversorgung einleitet. “Der Handlungsdruck ist groß und das für Anfang Juli erwartete Gutachten des Sachverständigenrates „Bedarfsgerechte Steuerung“ ist eine gute Grundlage für erforderliches politisches Handeln“, sagte Reinhardt. Er verwies in diesem Zusammenhang auch […]
Mehr

Wichmann: Klinikträger sollten sich die Bereitschaft zur Mehrarbeit nicht erschleichen

Der Hartmannbund hat die deutschen Klinikträger aufgefordert, bei der Einstellung von Ärztinnen und Ärzten transparenter mit der Vorlage der Opt-out-Erklärung umzugehen und damit einem klaren Votum des 121. Deutschen Ärztetages zu folgen. „Wir erleben immer wieder, dass Arbeitsvertrag und Opt-out-Regelung – sowohl zeitlich als auch kausal – in derartig engem Zusammenhang miteinander vorgelegt werden, dass […]
Mehr

Reinhardt sieht vor DÄT-Enscheidung über Lockerung des Fernhandlungsverbotes noch Aufklärungsbedarf

Als einen „deutlichen Fingerzeig“ hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Hartmannbundes zum Thema Fernbehandlungsverbot gewertet. Rund 60 Prozent der über 3.800 Umfrageteilnehmer* hatten sich skeptisch gegenüber Plänen der Bundesärztekammer geäußert, auf dem Deutschen Ärztetag in Erfurt das Fernbehandlungsverbot weiter zu lockern. „Das Ergebnis zeigt – vor allem […]
Mehr

Anstehender Reformprozess muss gemeinsam mit den Leistungsträgern diskutiert und umgesetzt werden – Warnung vor Destabilisierung des Gesundheitssystems durch Experimente im Honorarsystem

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat die – dem Vernehmen nach – designierte Gesundheitsministerin Annette Widmann-Mauz zum konstruktiven Dialog über die geplanten Reformvorhaben der neuen Regierung eingeladen. Zugleich betonte Reinhardt den Gestaltungsanspruch der Ärzteschaft. Mit Blick auf die mögliche Einsetzung einer Kommission zur Angleichung der Ärztehonorare von gesetzlicher und privater Krankenversicherung warnte Reinhardt […]
Mehr

Reinhardt fordert grundlegende Reform des Honorarsystems in der gesetzlichen Krankenversicherung

Mit Blick auf den gestrigen Parteitagsbeschluss der SPD hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, an die Partei appelliert, sich nicht länger in der Jagd auf das „Phantom Zwei-Klassen-Medizin“ aufzureiben. Dies diffamiere nicht nur alle im System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) tätigen Akteure, sondern verstelle den Blick für wirklich sinnvolle und längst überfällige Reformen […]
Mehr

Reinhardt: Jetzt muss der Geist in der Flasche bleiben!

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat sich erleichtert über die in den Sondierungsgesprächen zwischen CDU, CSU und SPD offensichtlich konsentierte „Beerdigung“ der Bürgerversicherung gezeigt. „Ich hoffe sehr, dass dies jetzt auf absehbare Zeit auch das Ende einer völlig überflüssigen und verunsichernden Debatte über die Einführung einer Einheitsversicherung in Deutschland ist. Jetzt muss der […]
Mehr

Anmeldung Presseverteiler

Möchten Sie sich in den Presseverteiler eintragen und immer direkt informiert sein?