News

Verschärfte Maßnahmen jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern in Kraft

Die neuen Corona-Maßnahmen sind am Montag in Mecklenburg-Vorpommern in Kraft getreten. Dazu zählt etwa eine verschärfte Maskenpflicht. Im Nahverkehr und in Geschäften sind dann sogenannte medizinische Masken notwendig, also etwa OP-Masken, FFP2-Masken oder auch KN95-Masken. Wer noch eine Stoffmaske trägt, soll laut Staatskanzlei in dieser Woche noch kein Bußgeld zahlen müssen. (Quelle/Referenz: Landesregierung)
Mehr

Über 40.000 Menschen bislang in Mecklenburg-Vorpommern geimpft

Aktuell wurden bislang nach Angaben des Robert Koch-Institutes 40.159 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern geimpft. An 14.500 Personen „Ü-80“ sind bislang Schreiben zum Impfen in den Impfzentren versandt worden. „Sofern mehr Impfstoff zur Verfügung steht, kann die Anzahl der täglichen Briefe individuell weiter erhöht werden“, so Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe in einer Mitteilung. Es gibt im gesamten […]
Mehr

Mecklenburg-Vorpommern erhält weniger Impfstoff

Das Unternehmen BioNTech/Pfizer plant im belgischen Pfizer-Werk Puurs seine Produktionskapazitäten aufzustocken. „Das hat Auswirkungen auf die bestellten Impfdosen in ganz Deutschland und so auch in Mecklenburg-Vorpommern. Fest steht: Auch in den kommenden Wochen wird weiter geimpft. Was bleibt ist, dass jeder, der eine Erstimpfung bekommen hat, auch seine Zweitimpfung bekommen wird. Allerdings werden wir die […]
Mehr

Pressemitteilungen

Digitale Techniken müssen der Versorgung nutzen und das Arzt-Patienten-Verhältnis stärken

„Der Einsatz digitaler Techniken muss sich an den medizinischen Gegebenheiten und Notwendigkeiten orientieren“, sagte der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes SchleswigHolstein, Dr. Mark F. Tobis, auf der gemeinsamen Landesdelegiertenversammlung der Landesverbände Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein am 9. Juni in Kiel. Die Digitalisierung dürfe kein Selbstzweck sein. „Die Potenziale sind da, und wir als Ärzteschaft sind angehalten, die Digitalisierung […]
Mehr

Sachgerechte Notfallversorgung bedarf einer von allen Beteiligten getragenen Organisations- und Kommunikationsstruktur

„Wer eine sachgerechte Notfallversorgung im Land will, muss Patienten ein niedrigschwelliges Leitsystem bieten und die Kommunikation zwischen den Beteiligten verbessern und darauf abstimmen.“ Das sagte der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Bernd Helmecke, angesichts der aktuell auf der Jahrestagung der Landeskrankenhausgesellschaft geäußerten Überlegungen für eine bessere Organisation der Notfallversorgung. Es sei zu begrüßen, so Helmecke, dass […]
Mehr

Delegierte in Mecklenburg-Vorpommern wählen Bernd Helmecke erneut zum Landesvorsitzenden

Auf der Landesdelegiertenversammlung des Hartmannbundes in Schwerin wurde der Schweriner Internist Dipl.-Med. Bernd Helmecke ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt. Zum neuen 1. stellvertretenden Landesvorsitzenden und Finanzbeauftragten wählten die Delegierten Herrn Dr. Andreas Schneider (Kinderarzt, Greifswald). Die Mitglieder der Landesdelegiertenversammlung bestätigten ebenso überzeugend die 2. stellvertretende Landesvorsitzende Frau Dr. Iris Cathrin Illing (Internistin, Rostock). Für […]
Mehr

Kontakt

Geschäftsstelle

Kurfürstenstraße 132
10785 Berlin
Tel.: 030 206208-56
Fax: 030 206208-48
E-Mail

Vorsitzender und Pressereferent

DM Bernd Helmecke
Dr.-Hans-Wolf-Str. 23
19055 Schwerin
Tel.: 0511 3449-00
Fax: 0511 34818-33

Servicepartner vor Ort

Repräsentanten der Deutschen Ärzte Finanz
Filialen der Deutschen Ärzte- und Apothekerbank

Leitung Regionalreferat Nord
Olivia Hahn