pageUp
  

Pressemitteilungen

11.09.2019 // Resolution der Allianz

Diagnosen nicht aus Vergütungsvereinbarungen verbannen!

Die Allianz Deutscher Ärzteverbände hat Gesundheitsminister in einer auch vom Deutschen Hausärzteverband unterstützten Resolution aufgefordert, auf das im „Faire Kassenwahl-Gesetz“ (FKG) vorgesehene Verbot von Diagnosen im Zusammenhang mit Vergütungsvereinbarungen zwischen Ärzten und Kassen zu verzichten. Das politische Ziel, die Vergütung von Diagnosen zu unterbinden, die jetzt im FKG vorgesehene Regelung verkenne aber den „unverzichtbaren Beitrag von ICD-Diagnosen zu einer transparenten und effizienten Versorgung“. Innovative Versorgungsverträge ausschließlich aus dem Blickwinkel möglichen Missbrauches im Morbi-RSA zu betrachten, bedeute einen eklatanten versorgungspolitischen Rückschritt.

News
15.11.2019 // Gute Zusammenarbeit bei der Versorgung ist entscheidend

Mit Blick auf die zunehmende Bedeutung der Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen in der...

mehr
11.11.2019 // Hauptversammlung des Hartmannbundes

Der Hartmannbund fordert ein Ende des unkoordinierten Zugangs von Patientinnen und Patienten zu...

mehr
08.11.2019 // Film- und Fernsehpreis des Hartmannbundes 2019

Der Hartmannbund hat den Film die Autorinnen Katja Engelhardt und Inka Friese für ihren Film „Die...

mehr