News

Schleswig-Holstein erhält voraussichtlich weniger Impfdosen

Für die Corona-Impfungen in Schleswig-Holstein liegen nun genauere Angaben zu vorübergehend geringeren Impfstoff-Lieferungen der Hersteller Biontech und Pfizer vor. Für diese Woche ist noch eine größere Menge vorgesehen, in der kommenden Woche dann aber weniger. Das geht aus einem Lieferplan von Biontech hervor, der am Montag der Gesundheitsministerkonferenz der Länder vorgestellt wurde. (Quelle/Referenz: Landesregierung)
Mehr

Anpassungen an Impfstoff-Mangel: Priorität haben jetzt Zweitimpfungen

Auch nach der Ankündigung geringerer Liefermengen des Corona-Impfstoffs durch Biontech/Pfizer und das Bundesgesundheitsministerium will die Landesregierung von Schleswig-Holstein bei den bereits geimpften Bürgerinnen und Bürgern die zweite Impfung sicherstellen. Für den Impfplan in Schleswig-Holstein ergeben sich bis zur Gewährleistung höherer Impfstoffmengen folgende Anpassungen: • Als Reaktion auf die geringeren Liefermengen, unter Beibehalt einer Sicherheitsreserve für […]
Mehr

Mutation mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Schleswig-Holstein aufgetreten

Wie bereits aus anderen Teilen Deutschlands berichtet, spielen mutierte Varianten des Sars-CoV-2 Virus eine Rolle bei der Verbreitung des Virus. Sofern der Verdacht auf das Vorliegen einer neuen Variante besteht, wird eine weitere Diagnostik der jeweiligen Proben veranlasst. Diese findet im nationalen Konsiliarlabor für Coronaviren an der Charité in Berlin statt. Aktuell befinden sich mehrere […]
Mehr

Pressemitteilungen

Tobis: Wer Ärztinnen und Ärzte in der Fläche halten will, muss geleistete Arbeit auch vergüten

„Die Gesundheitsminister aller Bundesländer sollten erkennen, dass eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Sicherstellung der Versorgung vor allem in der Fläche die entbudgetierte Vergütung der erbrachten ärztlichen Leistungen ist.“ Das sagte der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Schleswig-Holstein, Dr. Mark F. Tobis, angesichts der Ankündigung des schleswig-holsteinischen Gesundheitsministers Dr. Heiner Garg, die Entbudgetierung der ambulanten Versorgung in der […]
Mehr

Digitale Techniken müssen der Versorgung nutzen und das Arzt-Patienten-Verhältnis stärken

„Der Einsatz digitaler Techniken muss sich an den medizinischen Gegebenheiten und Notwendigkeiten orientieren“, sagte der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Schleswig-Holstein, Dr. Mark F. Tobis, auf der gemeinsamen Landesdelegiertenversammlung der Landesverbände Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein am 9. Juni in Kiel. Die Digitalisierung dürfe kein Selbstzweck sein. „Die Potenziale sind da, und wir als Ärzteschaft sind angehalten, die Digitalisierung […]
Mehr

Kontakt

Geschäftsstelle

Kurfürstenstraße 132
10785 Berlin
Tel.: 030 206208-56
Fax: 030 206208-48
E-Mail

Vorsitzender und Pressereferent

Dr. Mark Fabian Tobis
E-Mail

Servicepartner vor Ort

Repräsentanten der Central
Repräsentanten der Deutschen Ärzte Finanz
Filialen der Deutschen Ärzte- und Apothekerbank

Leitung Regionalreferat Nord
Olivia Hahn