pageUp
  

News

20.02.2020 // Wenn die Arbeit Ärzte krank macht

Müller erinnert eindringlich an die Umsetzung von Hartmannbund-Anträgen zur Ärztegesundheit

Der Vorsitzende des Landesverbandes Thüringen im Hartmannbund und Geraer Augenarzt Dr. Jörg Müller erinnert eindringlich an die schnelle Umsetzung der Resolutionen des 122. Deutschen Ärztetags zur Ärztegesundheit von Miriam Vosloo vom Hartmannbund Landesverband Berlin. Müller dazu: „Das Thema Ärztegesundheit genießt in der Öffentlichkeit, bei den...
mehr

30.01.2020 // EBM-Reform

Müller teilt Kritik des BDI

In einer aktuellen Stellungnahme geht der BDI auf die von KBV und GKV-Spitzenverband beschlossene Reform des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM) ein. Darin heißt es unter anderem, dass die Gruppe der Fachärztlichen Internisten – aufgrund des hohen Technikanteils – mit einem Punkteabzug zwischen zwei bis vier Prozent zu rechnen habe und einige...
mehr

28.01.2020 // SAVE-THE-DATE!

Regionaler Dialog und Landesdelegiertenversammlung am 25. April 2020

Wir möchten Sie bereits heute auf die Landesdelegiertenversammlung 2020 der Hartmannbund-Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am 25. April 2020 um 10h im Pentahotel Gera, Gutenbergstraße 2A, 07548 Gera hinweisen. Der öffentliche Teil dieser Veranstaltung wird wieder als regionaler Dialog stattfinden zum Thema: Was Ärzte wirklich...
mehr

07.01.2020 // Landesamt für Statistik

Rund 150.000 Pflegebedürftige bis 2040

Die Zahl von Pflegebedürftigen in Thüringen steigt laut Vorausberechnung des Landesamts für Statistik bis 2040 um knapp 30 Prozent. Insgesamt 91.000 Frauen und 59.000 Männer müssten dann gepflegt werden. Das entspreche dann voraussichtlich einem Bevölkerungsanteil von 8,1 Prozent. Im Jahr 2017 lag der Anteil bei 5,4 Prozent. Vor allem sei den...
mehr

07.01.2020 // Versorgung

Ramelow für stärkere Spezialisierung von Krankenhäusern

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sich für eine flächendeckende Krankenhausversorgung mit spezialisierten Zentren mit hoher Fachkompetenz in Thüringen ausgesprochen. Dabei habe die Qualität der Versorgung Priorität. Eine stärkere Spezialisierung bedeute jedoch nicht, dass Krankenhäuser schließen müssten, da sie gerade in ländlichen und...
mehr

25.12.2019 // Reform

Künftig neun Rettungsleitstellen in Thüringen möglich

Bei der Reform der Rettungsleitstellen in Thüringen werde weniger stark zentralisiert, als ursprünglich geplant. Möglicherweise blieben neun Leitstellen erhalten, so Innenstaatssekretär Udo Götze. Im Februar wurden noch sechs Leitstellen vorgeschlagen. Ein erstes Gutachten im Auftrag des Ministeriums hatte sogar nur noch vier Leitstellen...
mehr

13.12.2019 // Mittel müssen bereitgestellt werden

Tiefensee: Bereitschaft für mehr Medizinstudienplätze

Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hat Bereitschaft zur Aufstockung der Medizinstudienplätze in Thüringen signalisiert. „Voraussetzung ist aber, dass der Landtag als Haushaltsgesetzgeber die dafür nötigen Mittel zusätzlich bereitstellt“, erklärte Tiefensee am Donnerstag. Er rückte damit von seiner bisher eher ablehnenden Haltung in...
mehr

12.12.2019 // Lange Wartezeiten

Ramelow für Ärzte-Genossenschaften in Thüringen

Laut Thüringen-Monitor kritisieren 70 Prozent der Bürger zu lange Wartezeiten auf einen Termin bei Fachärzten wie etwa Augenärzten oder Neurologen. Nun hat Ministerpräsident Bodo Ramelow am Donnerstag im Erfurter Landtag neue Modelle der medizinischen Versorgung angekündigt. So solle unter anderem ein Aufbau ärztlicher Genossenschaften...
mehr

20.06.2019 // Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen

Lundershausen als Präsidentin im Amt bestätigt

Dr. Ellen Lundershausen ist als Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen für die nächsten vier Jahre wiedergewählt worden. Die Kammerparlament wählte sie im ersten Wahlgang ohne Gegenkandidaten mit 38 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltun­gen erneut an die Spitze der Kammer. Die HNO-Ärztin aus Erfurt ist seit 2015 Präsidentin der Lan­des­ärz­te­kam­mer...
mehr

04.03.2019 // Projekt läuft unbefristet weiter

Ärztescout

Thüringen will das „Ärztescout“-Projekt zur Nachwuchsgewinnung in der ambulanten medizinischen Versorgung unbefristet fortsetzen. Das hat die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) beschlossen. Das Projekt war  zunächst bis Ende Juni 2019 befristet. Der Ärztescout“ ist eine derzeit mit einer Gesundheitswissenschaftlerin...
mehr

07.02.2019 // Neuregelung Medizinstudium ab 2022

Landesregierung stimmt Staatsvertrag zu

Das Kabinett in Thüringen hat dem neuen Staatsvertrag von Bund und Ländern ab 2022 zugestimmt. Die Neuregelung sieht vor, dass künftig 30 statt 20 Prozent der der jährlich zu vergebenden Medizinstudienplätze Spitzenabiturienten vorbehalten sein. 60 Prozent gehen an die Auswahlverfahren der Hochschulen und zehn Prozent sollen für Bewerber sein, die...
mehr

09.11.2018 //

Ombudsstelle für junge Ärzte

Um für junge Ärzten bei Problemen in der Weiterbildung unabhängige Unterstützung zu geben, hat der Vorstand der Landesärztekammer Thüringen die Einrichtung einer Ombudsstelle beschlossen. Zwei Ombudsfrauen und ein Ombudsmann stehen als Ansprechpartner zur Verfügung, teilt die Kammer mit. Die erste Kontaktaufnahme sei über ombudsstelle@laekthueringe...
mehr

09.11.2018 // LÄK Thüringen

Ombudsstelle für junge Ärzte

Um für junge Ärzten bei Problemen in der Weiterbildung unabhängige Unterstützung zu geben, hat der Vorstand der Landesärztekammer Thüringen die Einrichtung einer Ombudsstelle beschlossen. Zwei Ombudsfrauen und ein Ombudsmann stehen als Ansprechpartner zur Verfügung, teilt die Kammer mit. Die erste Kontaktaufnahme sei über ombudsstelle@laekthueringe...
mehr

28.09.2018 // Fernbehandlung

KVT: Anpassung der Berufsordnung

Die Delegierten der Kammerversammlungen der Ärztekammer Thüringen sowie der Ärztekammer Niedersachsen wollen die Fernbehandlung über Kommunikationsmedien unter bestimmten Umständen erlauben. In beiden Kammern stimmten die Delegierten dafür, die auf dem 121. Deutschen Ärztetag in Erfurt beschlossene Formulierung des § 7 Abs. 4 (Muster-)Berufsordnung...
mehr

27.09.2018 // Portalpraxen

Weiterer Pilotversuch geplatzt

In Thüringen bleibt es erst einmal bei landesweit einer Portalpraxis. Ein Jahr nach dem Start der ersten Portalpraxis von Kassenärztlicher Vereinigung Thüringen (KVT) und Krankenhäusern stagniert das Projekt solcher Notdienstkooperationen. Ein weiteres Pilotmodell am katholischen Krankenhaus Erfurt ist nach Angaben des stellvertretenden...
mehr

27.09.2018 // Friedrich-Schiller-Universität Jena

Interdisziplinärem Studienangebot

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena arbeitet an der Entwicklung eines weiterbildenden Modellstudiengangs für akademische Berufsgruppen in der Gesundheitsversorgung. Der inhaltliche Fokus des geplanten interdisziplinären Studienangebots „E-Health and Communication“ liege auf der Informationsvermittlung und Kommunikation in Behandlungs- und...
mehr

20.06.2018 // Positive Zwischenbilanz

Vier Jahre Arzneimittelinitiative ARMIN

Die Projektpartner - Ärzte und Apotheker aus Sachsen und Thüringen sowie die AOK Plus - der „Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen“ (ARMIN) haben eine positive Zwischenbilanz des Modellvorhabens gezogen. „Innovativ, sektorenübergreifend und wirkungsstark: So lassen sich die bisherigen Erfahrungen in drei Worten zusammenfassen“, lautet das Fazit...
mehr

19.06.2018 // Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung

Eröffnung der ersten Augenarztpraxis

Zum 1. August soll in Hermsdorf die erste Augenarztpraxis eröffnet werden, die von der Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen betrieben wird, dass verkündetet Thüringens KV-Vorstandsvize Thomas Schröter in der Vertreterversammlung. In Thüringen sind in den vergangenen Jahren bereits zehn hausärztliche Stiftungspraxen...
mehr

18.06.2018 // KVT

Notdienst-Service: Ärzte und Zahnärzte kooperieren

Die Notdienst-Dispatchingzentrale der KV Thüringen (KVT) übernimmt ab Juli auch die Vermittlung des zahnärztlichen Notdienstes in dem Bundesland. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Thüringen sei geschlossen worden, teilte die KVT-Vorsitzende Annette Rommel in der Juni-Sitzung der...
mehr

12.06.2018 // KVT

Zwangsweise Patientenzuweisungen vom Gericht abgelehnt

Die Kassenärztliche Vereinigungen dürfen Vertragsärzten Patienten nicht zwangsweise zuweisen. Dafür fehle die rechtliche Grundlage, urteilte jetzt das Landessozialgericht Thüringen in Erfurt. Die KV Thüringen (KVT) war laut eigener Angaben bundesweit die bislang einzige Kassenärztliche Vereinigung, die zu dem Mittel der Zuweisung gegriffen hat, um...
mehr

04.06.2018 // Verbesserung der augenärztlichen Versorgung

Landesvorsitzender äußert sich kritisch zu KVT-Vorschlag

Die Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT) richtet einen Appell an Mediziner, Kassen, Politik und Patienten, um die Verbesserung der augenärztlichen Versorgung im Freistaat zu stärken - und stößt dabei auf Kritik. Mediziner, Krankenkassen und Politik wehren sich gegen den Vorwurf der Untätigkeit. So lobt der KV-Vorstand das Engagement der...
mehr

02.05.2018 // Fernbehandlungsverbot

LÄK fordert bundesweit einheitliches Vorgehen

Bei den berufsrechtlichen Regelungen zur Fernbehandlung wünscht sich die Thüringer Landesärztekammer ein bundesweit möglichst einheitliches Vorgehen. „Wenn in einem Kammerbereich die ausschließliche Fernbehandlung erlaubt ist und in einem anderen nicht, bewirkt dies gar nichts“, so Kammerpräsidentin Ellen Lundershausen. Die Thüringer Kammer...
mehr

25.04.2018 // Arztnetze – Lösung vieler Probleme? Nutzen, Hoffnungen, Herausforderungen und Gefahren

Landesdelegiertenversammlung der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Arztnetze bieten regionale Versorgungslösungen und Kollegialität statt bundeseinheitlicher Versorgungssteuerung - zu diesem Fazit gelangten die Delegierten der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am vergangenen Wochenende im Rahmen des öffentlichen Teils ihrer Landesversammlung.  Im internen Teil der Landesversammlung bekräftigen...
mehr

18.04.2018 // Vertrag KV Thüringen mit der AOK Plus

TeleArzt-Vertrag für alle Hausärzte mit NäPa

In Thüringen haben KV und die AOK Plus einen TeleArzt-Vertrag - rückwirkend zum 1. April - geschlossen, an dem alle Hausärzte mit NäPa (Nichtärztliche Praxisassistentinnen) ab sofort teilnehmen können. Ziel des telemedizinischen Konzeptes „TeleArzt“ ist es, Hausärzte vor allem in strukturschwachen Gebieten zu entlasten. Die NäPa werden dazu mit...
mehr

29.09.2017 // Sachsen und Thüringen

ARMIN-Projekt wird fortgesetzt

Das Modellvorhaben ARMIN – die „Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen“ – soll bis Ende März 2022 weiterlaufen. Darauf haben sich die Projektpartner verständigt. Das Projekt geht auf ein Konzept der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände zurück und startete 2014 zunächst mit einer...
mehr

24.08.2017 // Modellprojekt

Hybrid-DRG: Gleiches Geld für gleiche Leistung

In Thüringen vergütet die Techniker Krankenkasse (TK) ausgewählte Leistungen, die sowohl ambulant als auch stationär erbracht werden können, in gleicher Höhe – unabhängig davon, ob die Leistung in der Klinik oder in einer Praxis erbracht wird. Dazu sind sogenannte Hybrid-DRGs vereinbart worden. Ziel des Modellprojektes ist es, Fehlanreize zu...
mehr

08.06.2017 // e-Health

KV Thüringen startet drei Telemedizinprojekte

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Thüringen will die telemedizinische Versorgung ausbauen und damit die Ärztinnen und Ärzte unterstützen. Das hat die erste Vorsitzende des Vorstands, Annette Rommel, bei den Medizinischen Fortbildungstagen in Erfurt angekündigt. Konkret sind drei Projekte geplant: ein telemedizinisches Diagnose- und...
mehr
Arzt in der PraxisArzt in der KlinikAlternative Berufsfelder

24.04.2017 // Förderung des ÖGD

Land plant Zuschüsse zur Vergütung von Amtsärzten

Der Freistaat Thüringen hat 536.000 Euro für eine finanzielle Förderung zur Beschäftigung von Ärztinnen und Ärzten im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) in den Haushalt eingestellt. Das berichtet die Thüringer Allgemeine. Näheres soll eine Förderrichtlinie regeln, die nach Angaben des Thüringer Gesundheitsministeriums im zweiten Halbjahr 2017 in...
mehr

10.03.2017 // Studienzulassung

Kammer fordert Quote für einheimische Bewerber

Die Kammerversammlung der Landesärztekammer Thüringen fordert für die Zulassung zum Medizinstudium an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena eine Quote für einheimische Studienbewerber. Darauf haben sich die Kammerdelegierten in einer Resolution verständigt. Sie versprechen sich davon eine langfristige Sicherung der medizinischen Versorgung des...
mehr

04.01.2017 // KV Thüringen

5,3 Millionen Euro für die ambulante Versorgung

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Thüringen fördert auch im Jahr 2017 die ambulante ärztliche Versorgung. Das dafür vorgesehene Finanzvolumen in Höhe von insgesamt 5,3 Millionen Euro umfasst einer Mitteilung der KV zufolge vor allem die Neu- oder Nachbesetzung von bis zu 13 Arztsitzen über den Landesausschuss, die Weiterbildung in der...
mehr

16.11.2016 // Krankenhäuser

Landesregierung legt Mindestpersonalschlüssel für Ärzte fest

Krankenhäuser in Thüringen müssen ab Januar 2017 ihre Fachabteilungen mit mindestens 5,5 Arztstellen ausstatten. Davon sind mindestens drei Stellen mit entsprechend qualifizierten Fachärzten vorzuhalten, die übrigen 2,5 Stellen können auch mit Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung besetzt werden. Die Neuregelung ist ein wesentlicher Bestandteil der...
mehr

17.10.2016 // Weiterbildung

Vertrag zu Kompetenzzentrum unterzeichnet

Die Landesärztekammer, die Kassenärztliche Vereinigung (KV) und die Landeskrankenhausgesellschaft des Freistaates Thüringen haben die vertragliche Grundlage für ein Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin geschaffen. Bereits im vergangenen Jahr haben die Vertragspartner mit einem Weiterbildungskolleg einen wesentlichen Teil des...
mehr

02.06.2016 // Qualitätsstandards für Kliniken

Ärztekammer fordert Facharztquote in Kliniken

Die Landesärztekammer Thüringen hat eine Mindestanzahl von Fachärzten gefordert, die Krankenhäuser in den jeweiligen Fachgebieten vorhalten müssten. Das sagte Kammerpräsidentin Ellen Lundershausen. Das Land Thüringen arbeitet derzeit gemeinsam mit Vertretern der Ärzte, Krankenkassen und Kliniken an einem neuen Krankenhausplan. Dieser soll 2017 in...
mehr

29.02.2016 // Förderpaket für ambulante Versorgung

Thüringen zahlt 60.000 Euro Zuschuss bei Praxisübernahme

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenversicherungen in Thüringen stellt 2016 Fördermittel für die Gründung oder Übernahme von mindestens 13 Arztpraxen zur Verfügung. Damit will er einer drohenden Unterversorgung vorbeugen und die Anreize für die Ansiedlung niedergelassener Ärzte in bestimmten Orten schaffen. Konkret stehen für die Förderung...
mehr

05.10.2015 // Jena

Alterssimulationsanzug im Medizinstudium

Medizinstudierende der Universität Jena machen im 4. Semester Bekanntschaft mit einem Alterssimulationsanzug. Dadurch sollen die Studierenden lernen, wie sich Patienten mit Altersbeschwerden fühlen und ihren Alltag bestreiten. Der Anzug bietet die Möglichkeit, altersbedingte Einschränkungen auch für jüngere Menschen erlebbar zu machen. Am Institut...
mehr

12.03.2015 // Unterversorgung bei Fachärzten

Thüringen bringt weiteres Förderpaket auf den Weg

In einigen Teilen Thüringens droht erstmals eine Unterversorgung bei Fachärzten. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Thüringen sind fachärztliche Grundversorger in Nord- und Westthüringen betroffen. In Mühlhausen und dem Kyffhäuserkreis liegt der Versorgungsgrad bei HNO-Ärzten unter 50 Prozent, bei Hautärzten ist dies im Raum...
mehr
Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!