pageUp
  
Dr. med. – Heilen ohne Hut? - Umfrage zu Prüfungen und Prüfungsformaten im Medizinstudium

Dr. med. – Heilen ohne Hut? - Umfrage zu Prüfungen und Prüfungsformaten im Medizinstudium

Auch der zweite Teil der Umfrage „Dr. med. – Heilen ohne Hut?“ ist nun ausgewertet.

Hier ging es um Fragen rund um „Prüfungen und Prüfungsformate im Medizinstudium“. Die Befragung hat gezeigt, dass die Mehrheit der Medizinstudierenden per Multiple Choice geprüft wird, die Studierenden einen langfristigen und nachhaltigen Lernerfolg aber vor allem in den mündlichen sowie den standardisierten praktischen Prüfungen sehen. Ähnlich verhält es sich bei der Frage, welches Prüfungsformat den tatsächlichen Wissensstand am besten abprüft.

Aus Sicht der Teilnehmer sind dies vor allem mündliche Prüfungen wie z.B. Testate, standardisierte praktische Prüfungen wie z.B. OSCEs oder schriftliche Prüfungen im Freitextformat. Lediglich 14 Prozent der Teilnehmer bescheinigen dies Multiple-Choice-Prüfungen. Die Anzahl der Prüfungen im Medizinstudium stellt für die Studierenden kein generelles Problem dar. Hingegen wird die Vergabe von Noten kritisch gesehen. Gut zwei Drittel der Umfrageteilnehmer würden Noten zugunsten von reinen Bestehensnachweisen abschaffen.

Ergebnisse der Umfrage in der Übersicht