hbmagazin
  

HB-Magazin

Aktuelle Ausgabe

Weit mehr als ein Placebo Warum (richtiges) Sprechen so wichtig ist
Anfang März dieses Jahres ging die Amerikanerin Annalisa Wilharm mit einem Erlebnis an die Presse, das weltweit für Aufsehen sorgte: Sie war gerade bei ihrem schwer kranken Großvater auf der Intensivstation einer Klinik im US-Bundesstaat Kalifornien zu Besuch, als ein roboterähnliches Gefährt mit einem Bildschirm ins Krankenzimmer gefahren sei. Auf dem Bildschirm, so wird berichtet, sei der Arzt von Ernest Q. zugeschaltet gewesen. Per Videoschaltung habe er Ernest Q. eröffnet, dass seine Lunge bald versagen und er nicht mehr nach Hause kommen würde. Zwei Tage später starb der Patient. Die Geschichte von diesem „Diagnosegespräch“ via Telemedizin ist sicherlich noch immer die Ausnahme. Doch auch das Gespräch von Angesicht zu Angesicht, die gelungene Kommunikation zwischen Ärzten und ihren Patienten gehört – nicht nur bei der Überbringung besonders schlechter Diagnosen – auch (oder gerade) in Zeiten technisch scheinbar unbegrenzter Möglichkeiten noch immer zu den größten Herausforderungen.

 

Außerdem in dieser Ausgabe:

  • Legt das Gesetz die Axt an bewährte Strukturen?
    Reform der Notfallversorgung

  • Digital oder auf Papier – Ärzte und Patienten sollen entscheiden
    Umsetzung des elektronischen Rezeptes

  • „Der Innovationsfonds funktioniert“
    Erste Evaluation liegt vor

  • Minister bleibt in der Vorhand
    Rehabilitation und Notfallversorgung
    und Lob von der Kanzlerin

  • Pro & Contra
    Ist die gesetzliche Pflicht zur Masernimpfung der richtige Weg?

  • Wie das Belegarztwesen „re-vitalisiert“ werden könnte
    Noch eine Reform in Sicht?

  • Mehr Studienplätze als Patentrezept?
    Zentralinstitut und Sachverständigenrat mit unterschiedlicher Einschätzung zur Versorgungslage

  • Stark für Ärztinnen! Engagement für bessere Chancen für Ärztinnen in Versorgung, Selbstverwaltung und Berufspolitik Ausschuss „Ärztinnen“ im Hartmannbund

  • HB-Intern
    Spannende Versammlungen der Landesverbände

 

 

Weitere Ausgaben (PDF)

Ausgabe 2/2019
Ausgabe 2/2019
Ausgabe 1/2019
Ausgabe 1/2019
Ausgabe 4/2018
Ausgabe 4/2018
Ausgabe 3/2018
Ausgabe 3/2018
Ausgabe 2/2018
Ausgabe 2/2018
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 4/2017
Ausgabe 4/2017
Ausgabe 3/2017
Ausgabe 3/2017
Ausgabe 2/2017
Ausgabe 2/2017
Ausgabe 1/2017
Ausgabe 1/2017
Ausgabe 4/2016
Ausgabe 4/2016
Ausgabe 3/2016
Ausgabe 3/2016
Ausgabe 2/2016
Ausgabe 2/2016
Ausgabe 1/2016
Ausgabe 1/2016
Ausgabe 4/2015
Ausgabe 4/2015
Ausgabe 3/2015
Ausgabe 3/2015
Ausgabe 2/2015
Ausgabe 2/2015
Ausgabe 1/2015
Ausgabe 1/2015
Ausgabe 4/2014
Ausgabe 4/2014
Ausgabe 3/2014
Ausgabe 3/2014
Ausgabe 2/2014
Ausgabe 2/2014
Ausgabe 1/2014
Ausgabe 1/2014
Ausgabe 6/2013
Ausgabe 6/2013
Ausgabe 5/2013
Ausgabe 5/2013
Ausgabe 4/2013
Ausgabe 4/2013
Ausgabe 3/2013
Ausgabe 3/2013
Ausgabe 2/2013
Ausgabe 2/2013
Ausgabe 1/2013
Ausgabe 1/2013
Ausgabe 6/2012
Ausgabe 6/2012
Ausgabe 5/2012
Ausgabe 5/2012
Ausgabe 4/2012
Ausgabe 4/2012
Ausgabe 3/2012
Ausgabe 3/2012
Ausgabe 2/2012
Ausgabe 2/2012
Ausgabe 1/2012
Ausgabe 1/2012
Das Mitgliedermagazin

... wurde 1951 als „Der deutsche Arzt" ins Leben gerufen und im Jahre 1993 in „Hartmannbund-Magazin" umbenannt. Mitglieder erhalten das vier Mal jährlich erscheinende Heft kostenfrei im Rahmen ihrer Mitgliedschaft zugesandt.

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!