pageUp
  

News

11.10.2019 // Vorläufiges Endergebnis

Kammerwahl 2019

Die vorläufigen Ergebnisse zur Wahl der Ärztekammerversammlung in Westfalen-Lippe liegen vor: Der Hartmannbund mit seinen gewählten Kandidatinnen und Kandidaten bleibt in der Ärztekammer ein stabiler Faktor und ist mit sieben Sitzen vertreten.   Weitere Infos zum vorläufigen Wahlergebnis finden Sie hier.
mehr

09.08.2019 // Pilotprojekt ab 2020

Laumann plant das virtuelle Krankenhaus

Die Expertise der nordrhein-westfälischen Fachärzte soll landesweit auf einer digitalen Plattform gebündelt werden. Mit dem sogenannten virtuellen Krankenhaus soll die medizinische Versorgung in allen Regionen des Landes deutlich verbessert werden. Das kündigte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) gemeinsam mit Spitzenvertretern des...
mehr

02.08.2019 // Ärztekammern NRW treten Beirat bei

Netzwerk Organspende

Die Ärztekammern in Nordrhein-Westfalen (NRW) haben sich dem Beirat des Netzwerks Organspende NRW angeschlossen. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Selbsthilfeorganisationen in NRW, die sich mit den Themen Organspende und Transplantation befassen. Seit langem setzen sich auch die Ärztekammern für eine Steigerung der Organspendezahlen ein“,...
mehr

19.06.2019 // NRW Kongress

Zentrum für Telemedizin

Nordrhein-Westfalen will bei der Zentrenbildung an Krankenhäusern einen besonderen Schwerpunkt setzen. Der in Vorbereitung befindliche Krankenhausplan sieht unter anderem ein Zentrum für die telemedizinische Versorgung vor. Im Fokus steht dabei die Aachener Uni-Klinik. Die Einrichtung setzt seit Langem auf die Telemedizin. Ein besonderes...
mehr

18.06.2019 // Quereinstieg wird gut angenommen

Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

Das Angebot des Quereinstiegs in die Allgemeinmedizin in Nordrhein-Westfalen stößt auf Interesse. In Westfalen-Lippe haben bislang 42 Ärzte anderer Fachrichtungen die geförderte Qualifizierung oder Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin beantragt,berichtete der Vorstandschef der KV Westfalen-Lippe Dr. Gerhard Nordmann bei der...
mehr

06.05.2019 // Neun Bewerber auf einen Platz

Landarztstudienplätze

Nach Angaben des Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalens gingen von Ende März bis Ende April 1.312 vollständige Bewerbungen für einen der 145 neuen Landarzt-Studienplätze ein. Damit gibt es rund neun Bewerber für jeden Studienplatz. In dieser ersten Bewerbungsphase gab es zudem knapp 390 unvollständige Bewerbungen. Im kommenden Wintersemester...
mehr

03.04.2019 // ÄKWL

Interesse an hausärztlichen Tätigkeiten steigt

In Westfalen-Lippe steigt das Interesse an einer hausärztlichen Tätigkeit, sowohl bei der Medizinstudenten als auch bei bei Ärzten anderer Fachrichtungen. In 2018 haben 186 Ärzte die Facharztkompetenz (Allgemeine) Innere Medizin erworben und können sich als hausärztliche Internisten niederlassen. Zudem haben im gleichen Jahr 29 Ärztinnen und Ärzte...
mehr

03.04.2019 // Landarztquote

Bewerbungsverfahren für Medizinstudienplätze gestartet

Ab sofort werden Medizinstudienplätze in Nordrhein-Westfalen (NRW) über die Landarztquote vergeben. 145 Plätze stehen für das Wintersemester 2019/2020 zur Verfügung. Eine Bewerbung ist bis zum 30. April 2019 unter www.landarztgesetz.nrw möglich. Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig. In der ersten Stufe werden die Abiturdurchschnittsnote mit 30...
mehr

01.04.2019 // KVWL

Dr. Volker Schrage zum 2. Vorsitzenden gewählt

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat Dr. Volker Schrage offiziell das Amt des 2. Vorsitzenden übernommen, nachdem die KVWL-Vertreterversammlung ihn bereits im vergangenen Dezember zum Nachfolger von Dr. Wolfgang-Axel Dryden gewählt hat.
mehr

20.02.2019 // Bewerbungsverfahren startet Ende März

Landarzt-Studienplätze in Nordrhein-Westfalen

Ende März beginnt das zweistufige Bewerbungsverfahren für die neuen Landarzt-Studienplätze in Nordrhein-Westfalen. Vom 31. März bis 30. April läuft die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2019/2020 und vom 1. bis 30. September für das Sommersemester 2020. Bei dem zweistufigen Verfahren werden sowohl die Abiturnote mit 30 Prozent als auch die...
mehr

24.01.2019 // AKWL und KVWL starten digitales Pilotprojekt

Verbesserung der Effizienz in der Notfallversorgung

Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) starten in diesen Tagen ein Modellvorhaben, das die Kommunikation zwischen Ärzten, Apothekern und Patienten im Nacht- und Notdienst weiter verbessern soll. Das Digitalprojekt beinhaltet eine Chatfunktion. „Dieser heilberufliche Austausch zwischen...
mehr

19.12.2018 // TI-Anschluss

KVWL will bei Lieferausfall Honorar nicht kürzen

Die KVen Nordrhein und Westfalen-Lippe wollen das Honorar nicht kürzen wenn Ärzte unverschuldet auch Ende Juni 2019 noch nicht an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sind. Laut Pflegepersonalstärkungsgesetz müssen Praxen bis März 2019 die TI-Komponenten bestellt und sich bis Ende Juni an die TI angeschlossen haben, sonst droht ihnen ein...
mehr

14.12.2018 // Medizinstudium in NRW

Landarztquote ab Winter 2019

Ab dem Wintersemester 2019/2020 greift beim Medizinstudium in Nordrhein-Westfalen eine Landarztquote. Rund 170 Studenten können über ein besonderes Verfahren einen Studienplatz erhalten, wenn sie später in einer unterversorgten Region arbeiten wollen. Der Düsseldorfer Landtag hat das „Gesetz zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in...
mehr

05.12.2018 // Uni Witten/Herdecke

Uni-Ambulanz für integrative Medizin

An der Uni Witten/Herdecke hat die erste Ambulanz für integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde die Arbeit aufgenommen.  Der Fokus soll dabei auf einer integrativen Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Muskel- und Skeletterkrankungen, Erkrankungen des Stoffwechsels wie Diabetes sowie funktionellen Magen- und Darmproblemen liegen....
mehr

23.11.2018 // Portalpraxen

Vereinbarung von Politik, Kammern und KVen

In Nordrhein-Westfalen soll ein Konsenspapier zur Einführung von Portalpraxen an Krankenhäusern verabschiedet werden. Die Landesregierung halte eine bessere Steuerung der ambulanten Notfallversorgung für notwendig, sagte Helmut Watzlawik, Leiter der Abteilung Gesundheit im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium, beim Medica Econ Forum der...
mehr

23.10.2018 // Fach Humanmedizin

Absichtserklärung zur Erhöhung der Studienplätze an der Universität Witten/Herdecke

An der Universität Witten/Herdecke (UW/H) soll die Anzahl der jährlichen Humanmedizin-Studierenden von 84 auf 168 steigen. Bereits ab dem Sommersemester 2019 wird die Zahl der Studienplätze für Humanmedizin voraussichtlich von 42 auf 84 erhöht. Dies geht aus einer gemeinsamen Absichtserklärung des Wissenschaftsministeriums und des...
mehr

24.09.2018 // Universität Witten/Herdecke

Modellstudiengang Humanmedizin reformiert

Die Universität Witten/Herdecke hat ihren Modellstudiengang Humanmedizin reformiert. Er entspricht nach Angaben der privaten Universität bereits den Vorgaben des Masterplans Medizinstudium 2020 und ist vom Land Nordrhein-Westfalen genehmigt worden. Die Universität Witten/Herdecke ist schon lange für ihren Modellstudiengang bekannt. Der Schwerpunkt...
mehr

10.09.2018 // Landesregierung NRW

Quereinstiegskonzept Allgemeinmedizin stößt auf Kritik

Das Konzept der Landesregierung zum Quereinstieg in die Allgemeinmedizin in Nordrhein-Westfalen (NRW) sorgt für Diskussionen. Das in Düsseldorf vorgestellte Programm richtet sich vor allem an Allgemeininternisten, aber auch an Fachärzte für Anästhesiologie und Chirurgie. Es sieht für Quereinsteiger in die Hausarztmedizin künftig ein bis zwei Jahre...
mehr

31.08.2018 // MVZ-Gründung

Spahn kündigt für KZVWL Unterstützung an

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Unterstützung für den Kampf niedergelassener Zahnärzte gegen den vermehrten Einstieg von Finanzinvestoren bei Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) angedeutet und Änderungen an den Rahmenbedigungen für MVZ angekündigt. Er nehme ihre Ausführungen „sehr ernst“, schrieb Spahn an die Kassenzahnärztliche...
mehr

15.08.2018 // Experten entwickeln Vorschläge

Effizientere Notaufnahme

Experten der Universität Witten/Herdecke, von Pflege e.V. und weiteren Einrichtungen haben Vorschläge für eine effiziente Notaufnahme entwickelt, die sie unter anderem an Politiker, Krankenkassen und Klinikträger schicken. Die Experten wollen erreichen, dass Hilfesuchende freundlich und persönlich angesprochen werden, begründete Informationen über...
mehr

10.07.2018 // NRW-Gesetzentwurf liegt vor

Landarztquote auch für hausärztliche Internisten und Kinderärzte

Die nordrhein-westfälische Landesregierung öffnet die von ihr geplante Landarztquote neben für Allgemeinmediziner auch für hausärztliche Internisten und für Kinderärzte. Dies geht aus dem jetzt für die erste Lesung im nordrhein-westfälischen Landtag vorliegenden Gesetzentwurf hervor. Kerngedanke des Gesetzesvorhabens ist die Öffnung der Zulassung...
mehr

13.06.2018 // Sicherstellung der ärztlichen Versorgung auf dem Land

Förderung der Niederlassung in einzelnen Stadtbezirken

Um drohende Lücken in der hausärztlichen Versorgung noch wirkungsvoller zu bekämpfen, fördert die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ab sofort auch die Niederlassung in einzelnen Stadtbezirken.  Neben Bielefeld-Senne und Bielefeld-Sennestadt hat die KVWL ihr Förderverzeichnis aktuell um neun weitere Städte und Gemeinde erweitert:...
mehr

12.06.2018 // KVWL

Nordmann rückt an die Spitze

Wechsel an der Spitze der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL): Der bisherige 2. Vorsitzende Dr. Gerhard Nordmann ist am Freitag in der Vertreterversammlung als Nachfolger von Dr. Wolfgang-Axel Dryden zum Vorstandsvorsitzenden gewählt worden. Dryden bleibt bis März 2019 Vorstandsmitglied. Der Augenarzt aus Unna war der einzige...
mehr

05.06.2018 // Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung im ländlichen Raum

Laumann stellt Gesetzentwurf zur Landarztquote vor

Karl-Josef Laumann (CDU) hat den Gesetzentwurf der Landesregierung sowie weitere Eckpunkte zur Umsetzung der Landarztquote vorgestellt. Damit will Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland die sogenannte Landarztquote im Medizinstudium einführen - unabhängig vom bislang üblichen hohen Numerus clausus. Die Landarztquote gilt für Bewerber, die sich...
mehr

30.05.2018 // Konzeptvorstellung in NRW

Sicherstellung der ärztlichen Versorgung auf dem Land

In Nordrhein-Westfalen ziehen das Gesundheitsministerium, die KVen, die Ärztekammern und die Krankenkassen an einem Strang, um die hausärztliche Versorgung im Land auf breitere Füße zu stellen. Sie haben zur Verbesserung der Situation ein gemeinsames Konzept erarbeitet. Im Fokus steht u.a.  der Quereinstieg in die Allgemeinmedizin. Ärzte aus...
mehr

30.05.2018 // Konzeptvorstellung in NRW

Sicherstellung der ärztlichen Versorgung auf dem Land

In Nordrhein-Westfalen ziehen das Gesundheitsministerium, die KVen, die Ärztekammern und die Krankenkassen an einem Strang, um die hausärztliche Versorgung im Land auf breitere Füße zu stellen. Sie haben zur Verbesserung der Situation ein gemeinsames Konzept erarbeitet. Im Fokus steht u.a.  der Quereinstieg in die Allgemeinmedizin. Ärzte aus...
mehr

24.04.2018 // Gastrede von Dr. Klaus Reinhardt auf der Jahreshauptversammlung des Verkehrsvereins

Neue medizinische Fakultät in Bielefeld

Das Thema Wissenschaft stand im Fokus der Jahreshauptversammlung des Verkehrsvereins Bielefeld. Zum weiteren Schwerpunktthema – die neue medizinische Fakultät – war Dr. Klaus Reinhardt, Vizepräsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe und Bundesvorsitzender des Hartmannbundes, aber auch niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin, als Gastredner...
mehr

18.04.2018 // ÄKWL

Erhaltung der Zusatzbezeichnung „ Homöopathie “ in der ärztlichen Weiterbildung

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe hat sich dafür ausgesprochen, die Zusatzbezeichnung "Homöopathie" in der ärztlichen Weiterbildung zu erhalten. Die Homöopathie würde andernfalls in die Hände nichtärztlicher Berufsgruppen gelangen, ohne jede medizinisch-wissenschaftliche Ausbildung. „Wenn ausgebildete Mediziner homöopathisch arbeiten, geschieht das...
mehr

15.03.2018 // Telematikinfrastruktur

Tests für medizinische Anwendungen starten im Herbst

Ab Herbst dieses Jahres sollen die ersten medizinischen Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) erprobt werden. Dabei soll es um den Notfalldatensatz und den Medikationsplan gehen, erklärten Thomas Müller, Mitglied des Vorstands der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), und Frank Gotthardt, Vorsitzender des Vorstands...
mehr

01.03.2018 // KV Westfalen-Lippe

Wechsel im Vorstand

In der KV Westfalen-Lippe (KVWL) steht ein Wechsel im Vorstand bevor: Der Vorstandsvorsitzende Dr. Wolfgang-Axel Dryden wird bis Juni vorzeitig aus dem Amt scheiden, bleibt aber noch bis Ende März 2019 als Vorstandsmitglied aktiv. Möglicher Nachfolger ist der bisherige Vize Dr. Gerhard Nordmann. Nordmann kündigte jedenfalls an, für den...
mehr

14.02.2018 // Pilotprojekt

Zusammenlegung der Notrufnummern soll Notfallversorgung richten

In Westfalen-Lippe ist ein Pilotprojekt zur Erprobung einer integrierten Leitstelle aus ambulantem Notfalldienst und Rettungsdienst gestartet. In Detmold, Höxter und Paderborn werden die Rufnummern 112 und 116 117 zusammengeschaltet. Die Finanzierung des Projekts übernimmt die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) zusammen mit der...
mehr

13.02.2018 // Uni Witten/Herdecke

Verhandlungen zum Ausbau der Studienplätze für Humanmedizin

Künftig 168 statt 84 Studienplätze? Die Universität Witten/Herdecke verhandelt derzeit mit dem NRW-Gesundheitsministerium über eine mögliche Verdopplung der Studienplätze im Bereich der Humanmedizin. Dabei werden aktuell Gesellschafter und Aufsichtsrat der Universität über die Pläne im Detail informiert und müssen danach dieser Expansion zustimmen....
mehr

19.09.2017 // Honorarverhandlungen für 2017 gescheitert

Keine Einigung bei Konvergenzregelung – KV ruft das Schiedsamt an

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe hat nach dem Scheitern der Honorarverhandlungen das Schiedsamt angerufen. Man habe mit den Krankenkassen keine Einigung über die sogenannte Konvergenzregelung nach Paragraf 87a Absatz 4a SGB V erzielen können, teilte die KV mit. Dahinter verbirgt sich eine einmalige Anpassung der Gesamtvergütung,...
mehr

05.09.2017 // Krankenhausfinanzierung

Kliniken erhalten eine Viertelmilliarde Euro extra

Die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen erhalten zusätzliche Investitionsmittel in Höhe von 250 Millionen Euro. Das hat die schwarz-gelbe Landesregierung in ihrem Nachtragshaushalt für 2017 vorgesehen. 150 Millionen Euro kommen dabei vom, die übrigen 100 Millionen Euro sollen die Kommunen zuschießen. Damit stehen nun für das laufende Jahr...
mehr

05.09.2017 // Videokonferenzen

Telemedizin-Netzwerk: Testlauf für E-Visiten

In Nordrhein-Westfalen startet die Erprobungsphase für Visiten per Videokonferenz. Nach Schaffung der technischen, wissenschaftlichen und personellen Voraussetzungen sollen die sogenannten E-Visiten nun im Versorgungsalltag in der Intensivmedizin und in der Infektiologie erprobt werden. Der Testlauf ist Teil des sektorenübergreifenden...
mehr

19.06.2017 // Koalitionsvertrag beschlossen

Klinikfinanzierung: Geld gegen Strukturwandel

Die gesundheitspolitischen Vorhaben der schwarz-gelbe Regierungskoalition in Nordrhein-Westfalen (NRW) sind formuliert. So wollen CDU und FDP mehr Mittel für die Krankenhausinvestitionsfinanzierung zur Verfügung stellen, in Bielefeld eine medizinische Fakultät gründen und die Landarztquote einführen. Das geht aus dem am Freitag vorgestellten...
mehr

13.06.2017 // Koalitionsverhandlungen

Schwarz-Gelb will die Landarztquote

Die künftigen Regierungsparteien in Nordrhein-Westfalen (NRW) wollen zehn Prozent der Medizinstudienplätze an Bewerber vergeben, die sich nach ihrer Aus- und Weiterbildung zur ärztlichen Tätigkeit in einer ländlichen Region verpflichten. Darauf haben sich Medienberichten zufolge CDU und FDP in ihren Koalitionsverhandlungen geeinigt. Des Weiteren...
mehr

07.06.2017 // Koalitionsverhandlungen

Universität Bielefeld erhält medizinische Fakultät

An der Universität Bielefeld soll nach dem Willen der künftigen Regierungsparteien in Nordrhein-Westfalen eine vollwertige medizinische Fakultät entstehen. Darauf haben sich einem Bericht des Westfalen Blattes zufolge CDU und FDP in ihren Koalitionsgesprächen verständigt. Beide Parteien seien sich einig, zitiert das Blatt den CDU-Landesvorsitzenden...
mehr

29.03.2017 // Evaluation der Weiterbildung

Ärzte in Westfalen-Lippe sind mit ihrer Weiterbildung zufrieden

Die sich weiterbildenden Ärztinnen und Ärzte in Westfalen-Lippe sind mit ihrer Situation weitgehend zufrieden, mit steigender Tendenz. Das ist das Ergebnis der vierten Evaluation der Weiterbildung der westfälischen Ärztekammer. Demnach waren Ärztinnen und Ärzte 2016 mit ihrer Weiterbildung zufriedener als bei der Befragung zwei Jahre zuvor. In...
mehr

30.12.2016 // Hausarztmangel

NRW weitet Förderprogramm aus

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens (NRW) hat ihr Programm zur Förderung von Hausärzten ausgeweitet. Ärzte, die sich für eine hausärztliche Niederlassung entscheiden, können damit in 191 statt bislang 140 Städten und Gemeinden eine finanzielle Förderung  von bis zu 50.000 Euro erhalten. Das Land hat das Einwohnerlimit der Städte und Gemeinden,...
mehr

29.07.2016 // Integrierte Versorgung

Barmer GEK und KV schließen Hepatitis-C-Vertrag

Seit dem 1. Juli können Internisten mit entsprechenden Zusatzqualifikationen an einem Vertrag zur Integrierten Versorgung (IV) von Hepatitis-C-Patienten teilnehmen. Darauf hat sich die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe mit der Barmer GEK geeinigt. Ziel des Vertrages ist es, die Zahl der erfolgreich abgeschlossenen Therapien unter...
mehr

06.07.2016 // PJ-Day in Münster

Kammer stellte sich Nachwuchsmedizinern vor

Beim PJ-Day an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster informierte die Ärztekammer Westfalen-Lippe über ihre Arbeit sowie die Organisation der ärztlichen Weiterbildung und die Grundzüge des Arztrechts. „In der Mehrzahl der Fälle haben Sie freie Wahl“, fasste der Vizepräsident der Ärztekammer und zugleich Vorsitzender des Hartmannbundes,...
mehr

16.03.2016 // Auschreibung zum Gesundheitspreis 2016

NRW-Gesundheitsministerin will Selbstbestimmung von Patienten stärken

Die Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW), Barbara Steffens, hat im Rahmen der Landesinitiative „Gesundes Land Nordrhein-Westfalen“ einen Wettbewerb um den Gesundheitspreis 2016 ausgelobt. Hintergrund ist eine Entschließung der Landesgesundheitskonferenz vom November vergangenen Jahres „für...
mehr

14.12.2015 // Leitsubstanzen sollen Regresse vermeiden

Dryden: Richtgrößenprüfung ist faktisch tot

In Westfalen-Lippe muss kein Arzt mehr Sorge haben, seine Arzneimittelbudgets zu verfehlen und dafür in Haftung genommen zu werden, denn die Richtgrößenprüfung sei „faktisch tot“. Das erklärte der 1. Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe, Wolfgang-Axel Dryden. Hintergrund ist die mit den Krankenkassen in der Region...
mehr

09.12.2015 // Nachwuchskampagne in Westfalen-Lippe

KV informiert Medizinstudierende über Niederlassung

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe erweitert ihre bestehende Nachwuchskampagne. Nachdem die im Herbst 2014 gestartete Initiative bislang vor allem auf Ärzte in Weiterbildung und Klinikärzte abzielte, sollen nun in einem nächsten Schritt auch Medizinstudierende angesprochen werden. Im Rahmen der Kampagne, die das Interesse an der...
mehr

20.03.2015 // Kooperation der KV Sachsen-Anhalt mit der Uni Witten/Herdecke

Modellprojekt zur Gewinnung von Hausärzten

Um dem zunehmenden Hausärztemangel in Sachsen-Anhalt entgegenzuwirken, haben sich die Kassenärztliche Vereinigung (KV) des Bundeslandes und die Universität Witten/Herdecke (UWH) auf ein Modellprojekt geeinigt. Ab 2016 wird die UWH jährlich vier zusätzliche Medizinstudienplätze gezielt für zukünftige Hausärzte in Sachsen-Anhalt einrichten. Die KV...
mehr

12.03.2015 // Nachwuchsförderung

KV Westfalen-Lippe fördert ambulante Famulaturen

Medizinstudierende der Unis in Bochum, Münster, Witten/Herdecke und Essen können bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe ab sofort eine finanzielle Unterstützung für ihre Famulatur beantragen. Die Förderung wird für maximal zwei Monate gewährt und beträgt bei einer Famulatur in einer Hausarztpraxis bis zu 400 Euro monatlich. Eine...
mehr

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!