Gesundheits-Ausgaben in Mecklenburg-Vorpommern stark erhöht

Die Ausgaben für Gesundheit sind im Jahr 2020 in Mecklenburg-Vorpommern stark angestiegen. Im Vergleich zum Vor-Pandemie-Jahr 2019 seien sie um 6,5 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro angewachsen, teilte das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag mit. Pro Einwohner sei dies ein Sprung um 333 Euro auf 5480 Euro, damit lag der Nordosten auch über dem Bundesschnitt […]
Mehr

Corona-Expertenrat in Mecklenburg-Vorpommern wird eingesetzt

Mecklenburg-Vorpommern bereitet sich auf ein möglicherweise stark ansteigendes Corona-Infektionsgeschehen im Herbst vor. Es sei Ziel der Landesregierung, einen praktikablen und transparenten Handlungsrahmen zu schaffen, mit dessen Hilfe frühzeitig auf massenhafte Infektionen reagiert werden kann. Das teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag in Schwerin nach einer weiteren Sitzung des von Ressortchefin Stefanie Drese (SPD) eingesetzten Corona-Expertenrats mit. […]
Mehr

Zwölfter HerzCheck-Standort in Rostock eröffnet

Das Gesundheitsprojekt „HerzCheck“ für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hat ein Jahr nach dem Start seinen zwölften und letzten Standort eröffnet: am Südstadtklinikum Rostock. Im Rahmen des Projekts werden mobile MRT-Untersuchungen (Magnetresonanztomographie) an wechselnden Standorten möglich, wie das Deutsche Herzzentrum Berlin am Dienstag mitteilte, das die Leitung des Projekts innehat. Die Geräte für die MRT-Untersuchung werden mit […]
Mehr

Land fördert E-Health-Plattform in Rostock

In der Universitätsmedizin Rostock soll eine elektronische Gesundheitsplattform aufgebaut werden. Damit werde die Versorgung und Sicherheit der Patienten sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Bereichen der Klinik verbessert, sagte Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) am Mittwoch bei der Übergabe von drei Fördermittelbescheiden mit einer Gesamthöhe von 4,5 Millionen Euro. Das Patientenportal werde unter anderem ein […]
Mehr

Nur noch Basisschutzmaßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern verlässt seinen Sonderkurs bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie und wendet nur noch die bundesweit geltenden Basisschutzmaßnahmen an. Der Landtag forderte am Montag mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen von SPD und Linke die Landesregierung auf, die Corona-Verordnung anzupassen und dabei auch das jüngste Urteil des Oberverwaltungsgerichts zu berücksichtigen. Mit dem Argument besonders hoher Infektionszahlen hatte […]
Mehr