Neue EU-Verordnung verletzt nationale Rechtsnormen und droht das ärztliche Berufsgeheimnis und die Vertraulichkeit des Arzt-Patienten-Verhältnisses einerseits und den Prozess der Digitalisierung im deutschen Gesundheitssystem andererseits zu gefährden

Der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein, Dr. med. Stefan Schröter, der zugleich Stellvertretender Bundesvorsitzender des Hartmannbundes und Vorstandsmitglied der Landesärztekammer Nordrhein sowie des Verbandes Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen ist, sowie der Bundesvorsitzende des Hartmannbund-Arbeitskreises III „Gesundheitsdienste“, Prof. Dr. med. Volker Harth, sehen für die am 6. Juli 2021 vom Europäischen Parlament verabschiedete „Verordnung über europäische […]
Mehr

Robuste und krisenfeste Personalausstattung in den Krankenhäusern sowohl im ärztlichen als auch im pflegerischen Bereich als Garant für Patientensicherheit und Qualität in der stationären Versorgung

Der nordrheinische Landesvorsitzende und zugleich Stellvertretende Bundesvorsitzende des Hartmannbundes, Dr. med. Stefan Schröter, und der Vorsitzende des Arbeitskreises „Assistenzärzte“ des Hartmannbundes, Dr. med. Sebastian Gassner, haben auf die Notwendigkeit einer robusten und krisenfesten Personalausstattung in den Krankenhäusern hingewiesen: „Während seit einigen Jahren der Gesetzgeber völlig zu Recht in immer mehr klinischen Fachbereichen Personalmindestausstattungen im pflegerischen […]
Mehr

Hartmannbund-Landesverband Nordrhein begrüßt „Corona-Prämie“ für Pflegende, fordert den Gesetzgeber zugleich zur Korrektur auf: Ärztinnen und Ärzte dürfen nicht sachwidrig ausgeschlossen werden!  

Die Delegiertenversammlung des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein hat es begrüßt, die besonderen Leistungen und die Mehrbelastung der Pflegenden bei der Versorgung von COVID-19-Patienten in den Krankenhäusern nicht nur ideell, sondern auch materiell robust anzuerkennen. Zugleich fordert der Hartmannbund-Landesverband Nordrhein den Gesetzgeber vor dem Hintergrund des in § 26d Krankenhausfinanzierungsgesetz vom 29. März 2021 nicht ausdrücklich normierten, aber […]
Mehr

Erhalt und verantwortungsvolle Fortentwicklung des Dualen Systems aus Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherungen: Prüfstein für die bevorstehenden Bundestagswahlen

Der Hartmannbund-Landesverband Nordrhein hat sich anlässlich seiner Landesdelegiertenversammlung in Düsseldorf für den Erhalt und die verantwortungsvolle Fortentwicklung des Dualen Systems aus Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherungen als Garant für Versorgungssicherheit, Therapiefreiheit, Qualität und Innovation im deutschen Gesundheitssystem sowie Selbstbestimmung des Einzelnen ausgesprochen. „Auch die gemäß Koalitionsvertrag der derzeitigen Bundesregierung eingesetzte Wissenschaftliche Kommission für ein modernes Vergütungssystem […]
Mehr

Corona-Pandemie: Dank an alle Akteure im Gesundheitswesen und an die Allgemeinbevölkerung! 

Der Hartmannbund-Landesverband Nordrhein spricht allen Ärztinnen und Ärzten, allen Pflegenden und allen weiteren Akteuren im Gesundheitssystem für deren hohe Einsatzbereitschaft und deren herausragende Leistungen sowie der Allgemeinbevölkerung für deren hohe Disziplin und aktives Mittun in der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie Dank und Anerkennung aus! Die COVID-19-Pandemie bedeutet für die Jetzt-Lebenden eine nie zuvor dagewesene Situation mit […]
Mehr

Dr. med. Stefan Schröter als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt – Kurs aus Kontinuität und Erneuerung bestätigt

Der bisherige Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein, Dr. med. Stefan Schröter, Dermatologe aus Essen, Stellvertretender Bundesvorsitzender des Hartmannbundes, Vorsitzender des Kuratoriums der Friedrich-Thieding-Stiftung sowie Vorstandsmitglied der Ärztekammer Nordrhein und des Verbandes Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen, ist durch die Delegierten der Landesdelegiertenversammlung am 19. Juni 2021 in Düsseldorf einstimmig in seinem Amt bestätigt worden. Das gleiche […]
Mehr

Hartmannbund-Landesverband Nordrhein fordert den Gesetzgeber zur Nachbesserung auf: Ärztinnen und Ärzte in den Krankenhäusern müssen bei der zweiten „Corona-Prämie“ angemessen berücksichtigt werden!

Der nordrheinische Hartmannbund-Landesvorsitzende Dr. med. Stefan Schröter, der zugleich Stellvertretender Bundesvorsitzender des Hartmannbundes ist, hat gefordert, dass die an der Versorgung von COVID-19-Patienten beteiligten Ärztinnen und Ärzte in den Krankenhäusern an der zum zweiten Male aufgelegten „Corona-Prämie“ des Bundes in angemessener Weise beteiligt werden. „Der Adressat dieser logischen und in jeder Hinsicht berechtigten Forderung sind […]
Mehr

Hartmannbund-Landesverband Nordrhein fordert den Einbezug der privatärztlichen Praxen in die COVID-19-Impfkampagne

Die Einbeziehung der privatärztlichen Praxen – insbesondere der hausärztlichen Niederlassungen – in die COVID-19-Impfkampagne fordert der Hartmannbund-Landesverband Nordrhein. „Für den Ausschluss der privatärztlichen Kolleginnen und Kollegen bei der Ausweitung der Impfmöglichkeiten gibt es keinerlei rechtfertigenden Sachgrund, sondern im Gegenteil: Um eine möglichst rasche Durchimpfung der deutschen Bevölkerung erreichen zu können, muss die Impfkampagne auf möglichst […]
Mehr

Gut aufgestelltes Gesundheitssystem und hohe Compliance in der Bevölkerung als Erfolgsfaktoren in der Covid-19-Pandemie

Der Vorsitzende des nordrheinischen Landesverbandes und Stellvertretende Bundesvorsitzende des Hartmannbundes, Dr. med. Stefan Schröter, hat die hohe Bereitschaft in der Bevölkerung, an der Bewältigung der Pandemie mitzutun und die durchaus eingreifenden Einschränkungen verantwortungsbewusst im Interesse Aller umzusetzen, ausdrücklich gewürdigt. „Der beste Ratgeber für Jedermann ist und bleibt in diesem Zusammenhang – auch gänzlich unabhängig von […]
Mehr

Hartmannbund-Landesverband Nordrhein zollt allen an der Versorgung von Covid-19-Patienten Beteiligten Dank und Hochachtung

Der Hartmannbund-Landesverband Nordrhein hat anlässlich seiner Landesdelegiertenversammlung am 9. Dezember 2020 allen Ärztinnen und Ärzten, allen Pflegenden und allen Weiteren an der Versorgung von Covid-19-Patienten Beteiligten Dank und Hochachtung gezollt. „Die Covid-19-Pandemie bedeutet für uns im Gesundheitssystem, aber auch für die Gesellschaft insgesamt, sowie für jeden Einzelnen eine nie zuvor dagewesene Situation mit völlig neuen […]
Mehr

Bundesländer sollen „Corona-Prämie“ gemäß § 26a Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG) für Klinikpersonal aller an der Versorgung von SARS-CoV-2 („Corona“)-Patienten beteiligten Berufsgruppen aufstocken!

Der nordrheinische Landesvorsitzende und Stellvertretende Bundesvorsitzende des Hartmannbundes Dr. med. Stefan Schröter hat die Bundesländer und insbesondere Nordrhein-Westfalen aufgefordert, die gemäß § 26a KHG durch den Gesundheitsfonds und die privaten Krankenversicherungsunternehmen bereitgestellte „Corona-Prämie“ durch Landesmittel robust und überzeugend aufzustocken. „Erinnert sei in diesem Zusammenhang daran, dass die Bundesländer seit vielen Jahren ihren Verpflichtungen zur Bereitstellung […]
Mehr

Hartmannbund-Nordrhein zum Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)

„Ja, alles, was geeignet ist, der chronischen Klammheit und mangelnden Investitionskraft deutscher Krankenhäuser entgegenzuwirken, ist gut und begrüßenswert!“ – so der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes und Stellvertretende Bundesvorsitzende des Hartmannbundes, Dr. med. Stefan Schröter. Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) identifiziere zutreffend die wohl dringlichsten Investitionsthemen, nämlich Digitalisierung und IT sowie die Schaffung moderner Strukturen der Notfallversorgung, die sich […]
Mehr

Hartmannbund-Nordrhein begrüsst Bund-Länder-Beschluss zur Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes als Schritt in die richtige Richtung

Der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein und Stellvertretende Bundesvorsitzende des Hartmannbundes – Verband der Ärzte Deutschlands e. V., Dr. med. Stefan Schröter, begrüßt den jüngsten Bund-Länder-Beschluss zur Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes als Schritt in die richtige Richtung: „Aber hoffentlich reicht das.“ – so sein Kommentar. „Die unzureichende personelle und strukturelle Ausstattung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes ist seit […]
Mehr

Keine Aushöhlung der ärztlichen Schweigepflicht

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Diskussionen nordrhein-westfälischer Landespolitiker um eine etwaige Aufweichung der ärztlichen Schweigepflicht im Zusammenhang mit einer Verbesserung des Schutzes von Kindern vor sexuellem Missbrauch und körperlichen oder seelischen Misshandlungen hat der Vorsitzende des Landesverbandes Nordrhein des Hartmannbundes – Verband der Ärzte Deutschlands e. V., Dr. med. Stefan Schröter, der zugleich Stellvertretender Bundesvorsitzender […]
Mehr

Öffentlichen Gesundheitsdienst jetzt stärken!

Der nordrheinische Hartmannbund-Landesvorsitzende Dr. med. Stefan Schröter hat die politischen Entscheider sowie die Träger der verschiedenen Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und die Tarifpartner dazu aufgefordert, den Öffentlichen Gesundheitsdienst systematisch und nachhaltig zu stärken. „Sowohl im Zusammenhang mit dem ab Herbst 2015 stattgehabten Zustrom vieler Migranten nach Deutschland als auch derzeit unter den Bedingungen der Corona-Krise […]
Mehr

HB begrüßt die Festlegungen zum verbindlichen Tragen von Mund-Naste-Schutzmaske

Der Hartmannbund-Landesverband Nordrhein begrüßt es, dass die Landesregierung Nordrhein-Westfalens mit ihrer Anordnung, dass ab dem 27.04.2020 in besonders infektionsgefährdenden Alltagssituationen wie bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder beim Einkaufen in Ladengeschäften Mund-Nase-Masken zu tragen sind, rechtzeitig und konzertiert mit anderen Bundesländern gehandelt hat. „Es gilt inzwischen als sicher, dass das Tragen auch einfacher Schutzmasken oder […]
Mehr

Medizin vor Ökonomie: Ärztliche Berufsordnung durchsetzen!

Der Landesverband Nordrhein des Hartmannbundes – Verband der Ärzte Deutschlands. e. V. – hat auf seiner Delegiertenversammlung am 14. Dezember 2019 in Düsseldorf in einer einmütig verabschiedeten Entschließung an die Landesärztekammer appelliert, die in der Ärztlichen Berufsordnung enthaltenen Regelungen zur Gestaltung von Dienstverträgen, Zielvereinbarungen und Bonusregelungen bei Leitenden Krankenhausärztinnen und -ärzten durchzusetzen und somit betroffenen […]
Mehr

Ärztinnen und Ärzte führen besser!

„Ärztinnen und Ärzte führen besser!“ – so lautet für Dr. med. Stefan Schröter, Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein und Stellvertretender Bundesvorsitzender des Hartmannbundes – Verband der Ärzte Deutschlands e. V. das Resümee einer wissenschaftlichen Studie mit dem Titel „Why The Best Hospitals Are Managed by Doctors”*, die von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten Zürich und London […]
Mehr

Bericht zur LDV Nordrhein

Auf der diesjährigen Landesdelegiertenversammlung des Hartmannbundes Nordrhein Ende September in Düsseldorf stand neben einer Tour d’Horizon zur aktuellen Gesundheitspolitik durch den Landesvorsitzenden und stellvertretenden Bundesvorsitzenden Dr. Stefan Schröter auch die Verabschiedung von fünf Resolutionen im Mittelpunkt. Die Delegierten begrüßten u.a. die Initiierung des sog. Arztkodexes, der als Wegweiser ärztlichen Handelns vor dem Hintergrund der zunehmenden […]
Mehr

Investitionen in eine bedarfsgerechte, strukturverbessernde und qualitätsorientierte Weiterentwicklung des stationären Sektors in Nordrhein-Westfalen

Die Delegiertenversammlung des Jahres 2018 des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein begrüßt die Bemühungen der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die Bereitstellung von Krankenhausinvestitionskosten durchgreifend zu verbessern und hierbei den stationären Sektor strukturell, bedarfsgerecht-versorgungssichernd und innovationsfördernd weiterzuentwickeln. Zentrale Zielsetzung müsse die Qualitätssicherung und -verbesserung sowie eine effizientere Mittelallokation im Rahmen der dualen Krankenhausfinanzierung sein. „Über Jahre hinweg wurden – wie in […]
Mehr

HB-Landesverband Nordrhein für Abschaffung der Sommerzeit

Der Hartmannbund-Landesverband Nordrhein begrüßt den vom Europäischen Parlament und der EU-Kommission aufgegriffenen Vorschlag, in den Ländern der EU die seit Jahrzehnten praktizierte Zeitumstellung auf Sommerzeit et vice versa abzuschaffen. „Bei der Umsetzung in Deutschland ist es allerdings aus medizinischen und wissenschaftlichen Gründen geboten, die Sommerzeit, die einen Artefakt darstellt, abzuschaffen und die naturgegebene Winterzeit, die […]
Mehr

Zunehmende Ausbildung konzernartiger Strukturen in der medizinischen Versorgung gefährden das individuelle Arzt-Patienten-Verhältnis

Zunehmende Ausbildung konzernartiger Strukturen in der medizinischen Versorgung schränkt die freie Arztwahl durch den Patienten sowie die Freiheit ärztlicher Berufsausübung und ärztlicher Entscheidungen ein, gefährdet das individuelle Arzt-Patienten-Verhältnis und führt zur Fehlallokation der knappen und innerhalb des Solidarsystems bereitgestellten Ressourcen. Die Delegiertenversammlung des Jahres 2018 des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein lehnt die Bildung immer größerer Einheiten bis […]
Mehr

Medizinisch begründete fachspezifische Personalmindestausstattungen in den Krankenhäusern in Verbund mit voller Refinanzierung durch die Kostenträger – sowohl im Pflegerischen als auch im ärztlichen Bereich

Die Delegiertenversammlung des Jahres 2018 des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein fordert anlässlich der Festlegungen im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD vom 12. März 2018 für die 19. Legislaturperiode sowie des im Entwurf vorgelegten Pflegepersonalstärkungsgesetzes fachspezifische Personalmindestausstattungen in den Krankenhäusern, die medizinisch-fachlich – und nicht nur statistisch den Ist-Zustand widerspiegelnd – begründet sind. Diese müssten nicht nur […]
Mehr

Medizin vor Ökonomie – Klinik-Codex und Arztcodex als Wegweiser ärztlichen Handelns: Patienten sind keine Kunden!

Die Delegiertenversammlung des Jahres 2018 des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein begrüßt den unter Initiierung und Federführung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) entwickelten „Klinik Codex“ und dessen Weiterentwicklung zum „Arztcodex“ als Wegweiser ärztlichen Handelns in Klinik und Praxis. „Wir bestärken alle Ärztinnen und Ärzte darin, sich aktiv und persönlich dem „Klinik Codex“ und zukünftigen „Arztcodex“ anzuschließen!“, […]
Mehr

Dr. med. Stefan Schröter im Gespräch mit Susanne Schneider

Der Stellvertretende Vorsitzende des Hartmannbundes und Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Nordrhein, Dr. med. Stefan Schröter, traf sich am 04. Oktober 2018 mit der gesundheitspolitischen Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Susanne Schneider MdL, in Düsseldorf zu einem weiteren ausführlichen Gespräch. Themen waren die derzeitigen Gesetzesinitiativen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn MdB wie das Pflegepersonalstärkungsgesetz und das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG). Darüber […]
Mehr

Volle Kostenerstattung in Verbindung mit Personalmindestausstattungen sowohl für das nicht-ärztliche als auch das ärztliche Krankenhauspersonal

Auf das Erfordernis von Personalmindestausstattungen nicht nur bei den Pflegeberufen, sondern bei allen in den Krankenhäusern in der Patientenversorgung tätigen Berufsgruppen sowie die Notwendigkeit der vollen Finanzierung der hierfür entstehenden Personalkosten durch die Kostenträger haben der Stellvertretende Vorsitzende des Hartmannbundes und nordrheinische Landesvorsitzende, Dr. Stefan Schröter, und der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Berlin, PD Dr. Uwe […]
Mehr

Unlösbares Dilemma: Leitende Krankenhausärzte im Spannungsfeld zwischen fremdbestimmten Personalbudgets einerseits und Organisationsverantwortung und persönlicher Haftung andererseits

Auf ein schier unlösbares Dilemma Leitender Krankenhaus-ärztinnen und -ärzte haben der Stellvertretende Vorsitzende des Hartmannbundes und nordrheinische Landesvorsitzende, Dr. Stefan Schröter, und der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Berlin, PD Dr. Uwe Torsten, hingewiesen: Es sei ein unlösbarer Zielkonflikt, dass einerseits den Leitenden Abteilungsärzten Personalbudgets vorgegeben werden, auf deren Volumen sie in nur eng begrenztem Rahmen Einfluss […]
Mehr

Dr. Stefan Schröter im Gespräch mit der gesundheitspolitischen Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion NRW

Der stellvertretende Vorsitzende des Hartmannbundes und Vorsitzende des Landesverbandes Nordrhein, Dr. Stefan Schröter, traf sich am 22. Februar 2018 mit der gesundheitspolitischen Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Susanne Schneider MdL, in Düsseldorf zu einem ausführlichen Gespräch. Themen waren die derzeitigen Probleme des deutschen Gesundheitssystems wie die ambulante Notfallversorgung und deren Organisation und Finanzierung, die zunehmende Ausbreitung von […]
Mehr