Hartmannbund sieht viel Licht und etwas Schatten

Im Zuge der auf dem 124. Deutschen Ärztetag beschlossenen Einführung einer neuen Facharzt-Weiterbildung „Innere Medizin und Infektiologie“ wurde auch eine Anpassung der Inhalte der bestehenden Zusatzweiterbildung Infektiologie erforderlich. Der entsprechende Beschluss wurde nun vom Vorstand der Bundesärztekammer getroffen. Vorstandsmitglied Prof. Dr. Julia Seifert stellt dazu fest: „Mit dem nun erfolgten Beschluss geht ein langer Diskurs […]
Mehr

Hartmannbund Landesverband Berlin begrüßt die Forderungen und wartet auf deren politische Umsetzung

Die Vorsitzenden des Landesverbandes Berlin, Miriam Vosloo und Uwe Torsten, Prof. (R.C.S.I.), bezeichnen es als ein lange überfälliges Signal von Jens Spahn und der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V. (DKG), die Krankenhauslandschaft neu zu überdenken. „Ein abgestuftes, regionales Versorgungskonzept durch Krankenhäuser der drei Versorgungsstufen mit definierten und zertifiziert vorgehaltenen medizinischen Angeboten ist notwendig“, so Torsten. Vosloo […]
Mehr

Hartmannbund Landesverband Berlin schlägt Internetportal für Impfwillige vor 

Hartmannbund Landesverband Berlin schlägt Internetportal für Impfwillige vor  In einem offenen Brief an die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, bittet der Berliner Hartmannbund um Nachbesserungen bei der Impforganisation in den Praxen. Die ungleichmäßigen Impfstoffbelieferungen und der damit verbundene hohe organisatorische Aufwand, Patienten zu bündeln, umzubestellen oder ihnen gar abzusagen, stellten die Kolleginnen […]
Mehr

Scholz für Aufhebung bei niedrigen Inzidenzwerten

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Ambulante Versorgung im Hartmannbund Landesverband Berlin, Dr. Thomas Scholz, schlägt vor, bei Inzidenzwerten unter 35 pro 100.000 Einwohner die Verpflichtung zur Vorlage eines Negativ-Tests für noch nicht Geimpfte weitgehend aufzuheben. Nach wie vor sollen jedoch Schnelltests bei der Einreise aus Hochrisikogebieten erforderlich bleiben. Zur Begründung führte Scholz an, die bei niedrigen […]
Mehr

Verbindlich geregelte Dokumentation für Covid-19-Genesene nötig 

Der Hartmannbund Landesverband Berlin sieht Nachbesserungsbedarf bei der Praxis der Dokumentation von Impfungen für Covid-19-Genesenen. Nötig sei eine normierte und international anerkannte Dokumentation der Gleichwertigkeit von Genesenen einmal Geimpften, mit Personen, die zur vollen Immunisierung eine doppelte Impfstoffdosis erhalten. Der 2. Stellvertretende Landesverbandsvorsitzende Dr. Daniel Peukert veranschaulichte die Problematik an einem Beispiel: „Wenn ich eine […]
Mehr

Hartmannbund Berlin begrüßt Beschluss und sieht weiteren Handlungsbedarf

Die Vorsitzende des Arbeitskreises „Gesundheitsdienste“ im Berliner Hartmannbund, Dr. Claudia Wein, begrüßt die in dieser Woche vom Berliner Senat angekündigte Bereitstellung von über 17 Millionen Euro für die personelle Ausstattung der Gesundheitsämter in der Hauptstadt ausdrücklich. „Erforderlich ist Vieles, um die Lage im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu verbessern: Eine angemessene Bezahlung der Ärztinnen und Ärzte sowie […]
Mehr

Vosloo: Ergebnisse der Wahl mit Signalwirkung

Die Delegierten des Hartmannbund Landesverbandes Berlin wählten am vergangenen Samstag mit überwältigender Mehrheit und ohne Gegenstimmen Miriam Vosloo ins Amt der Vorsitzenden. Vosloo erklärt dazu: „Ich freue mich über dieses Ergebnis und das entgegengebrachte Vertrauen. Viel wichtiger als meine Person scheint mir aber die Tatsache, dass wir in unseren paritätisch besetzten Gremien 1:1 die Realität […]
Mehr

Vosloo: Wir sind auf dem richtigen Weg

Die Mitglieder des Landesverbandes haben gewählt: die 27 Delegierten für die Legislaturperiode 2021 bis 2025 stehen heute offiziell fest und sind auf der Website des Landesverbandes einsehbar. Der Anteil weiblicher Delegierter konnte weiter ausgebaut werden, auf nunmehr ein Drittel aller Mandate. Das Ziel der Parität rückt somit näher. Hierfür bedürfe es jedoch auch des Engagements […]
Mehr

Torsten: Jetzt sollten wir in den Praxen entscheiden dürfen, wer geimpft wird!

Der Vorsitzende des Hartmannbundes in Berlin, Prof. Uwe Torsten, hat angesichts der erneuten Freigabe von AstraZeneca bei gleichzeitig rasant steigenden Corona-Infektionszahlen die Berliner Landesregierung aufgefordert, den Ärztinnen und Ärzten, die inzwischen in den Praxen an Impfungen beteiligt sind, grünes Licht für maximale Spielräume bei den Impfungen mit AstraZeneca zu geben. „Wir sollten an dieser Stelle […]
Mehr

Hartmannbund begrüßt Initiative aus Neukölln

Die Pläne des Berliner Gesundheitsstadtrats Falko Liecke zum Aufbau einer Drive-In-Teststelle für potentielle Coronavirus-Patienten werden vom Berliner Hartmannbund begrüßt. Der Vorsitzende des Landesverbandes Berlin im Hartmannbund, Priv.-Doz. Dr. Uwe Torsten, teilt dazu mit: „Die Erfahrungen aus anderen Bundesländern haben gezeigt, dass durch Drive-In-Tests großflächige Abstricherfassungen durchgeführt werden können. Angesichts der anstehenden Lockerungen der Corona-Beschränkungen ist […]
Mehr

Hartmannbund-Ärztinnentag „Fit fürs Führen“ am 7. März 2020 in Berlin

Noch fällt es vielen Frauen schwer, ihren Führungsanspruch einzufordern – dass dies in der Medizin und in der Berufspolitik dringend geboten ist, zeigt ein Blick auf die Geschlechterverteilung in der jungen Ärzteschaft. Dazu braucht es Selbstbewusstsein, das sich viele Ärztinnen bereits erarbeitet haben. „Ich mache Dinge anders als ein männlicher Kollege – nicht schlechter“, so […]
Mehr

Mehr als 100 Berliner Nachwuchsmediziner haben an Auftaktveranstaltung teilgenommen

Mehr als 100 junge Ärztinnen und Ärzte sowie Medizinstudierende haben am Samstag den Weg in die Kassenärztliche Vereinigung Berlin gefunden, um sich rund um das Thema Niederlassung zu informieren. Die Auftaktveranstaltung der Initiative „Zum Niederlassen schön. Das Berliner Netzwerkforum Praxis“ – gegründet von Kassenärztlicher Vereinigung Berlin, Ärztekammer Berlin, NAV-Virchowbund, apoBank, ETL ADVISION und Hartmannbund – konnte […]
Mehr

Dr. Klaus Reinhardt ist neuer BÄK-Präsident

Der Vorsitzende des Landesverbandes Berlin PD Dr. Uwe Torsten begrüßt es, dass der neue Präsident der Bundesärztekammer vom Hartmannbund gestellt wird. Mit 124 zu 121 Stimmen setzte sich Dr. Klaus Reinhardt, Vorsitzender des Hartmannbundes, am Ende gegen die Präsidentin der Landesärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, durch. Auch die mit ihm „im Team“ angetretenen Kandidatinnen für […]
Mehr

Torsten: Wichtiges Signal für alle Ärztinnen und Ärzte

Der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Berlin, PD Dr. Uwe Torsten, begrüßt die gestern deutlich geäußerten Worte der Abgeordneten der FDP Fraktion im Bundestag, dass „…kein Arzt mehr bestraft werden [dürfe], der sich intensiv um seine Patienten kümmert“.  Er persönlich sehe dies aber nicht nur in Fragen der Entbudgetierung für angebracht, sondern will dies als ein wichtiges […]
Mehr

Torsten: Papst-Äußerungen zum Schwangerschaftsabbruch inakzeptabel

Der Vorsitzende des Hartmannbundes in Berlin, PD Dr. Uwe Torsten, hat Äußerungen von Papst Franziskus zur Abtreibung mit Empörung zurückgewiesen. Es sei eine inakzeptable Verrohung von Sprache und eine geradezu irreale Verkennung gesellschaftlicher Realitäten, Schwangerschaftsabbruch einem Auftragsmord gleichzusetzen, zeigte sich Torsten entsetzt. Wörtlich hatte das Oberhaupt der katholischen Kirche unter anderem gesagt: „Einen Menschen zu […]
Mehr

Volle Kostenerstattung in Verbindung mit Personalmindestausstattungen sowohl für das nicht-ärztliche als auch das ärztliche Krankenhauspersonal

Auf das Erfordernis von Personalmindestausstattungen nicht nur bei den Pflegeberufen, sondern bei allen in den Krankenhäusern in der Patientenversorgung tätigen Berufsgruppen sowie die Notwendigkeit der vollen Finanzierung der hierfür entstehenden Personalkosten durch die Kostenträger haben der Stellvertretende Vorsitzende des Hartmannbundes und nordrheinische Landesvorsitzende, Dr. Stefan Schröter, und der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Berlin, PD Dr. Uwe […]
Mehr

China trifft Deutschland in Fragen des strategischen Managements einer Klinik der Maximalversorgung

Der Vizeminister des Gesundheitsministeriums der Provinz Henan (mitte) aus der Volksrepublik China (95 Mio. Einwohner), war am vergangenen Freitag persönlicher Gast des Vorsitzenden des Hartmannbund Landesverbandes Berlin, Priv.-Doz. Dr. Uwe Torsten (links), im Vivantes Klinikum in Berlin Neukölln. „Ich freu mich außerordentlich über diesen Besuch, denn der Austausch über die Klinikversorgung in den jeweiligen Ländern […]
Mehr

37 Kandidaten entscheiden sich für die Liste Hartmannbund Plus

Zur Wahl der 15. Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin hat der Hartmannbund am vergangenen Mittwoch seinen Wahlvorschlag bei der Ärztekammer eingereicht. „Wir konnten die hohe Resonanz auf unsere Liste aus der vergangenen Wahl nicht nur bestätigen, sondern sogar noch deutlich steigern“, freut sich der Vorstandsvorsitzende des Berliner Landesverbandes und Vorstandsmitglied der Ärztekammer Priv.-Doz. Dr. Uwe Torsten […]
Mehr

Leitende Krankenhausärzte im Spannungsfeld zwischen fremdbestimmten Personalbudgets einerseits und Organisationsverantwortung und persönlicher Haftung andererseits

Auf ein schier unlösbares Dilemma Leitender Krankenhaus-ärztinnen und -ärzte haben der Stellvertretende Vorsitzende des Hartmannbundes und nordrheinische Landesvorsitzende, Dr. Stefan Schröter, und der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Berlin, PD Dr. Uwe Torsten, hingewiesen: Es sei ein unlösbarer Zielkonflikt, dass einerseits den Leitenden Abteilungsärzten Personalbudgets vorgegeben werden, auf deren Volumen sie in nur eng begrenztem Rahmen Einfluss […]
Mehr

Torsten: Mehr Transparenz bei Vorlage der Opt-Out-Erklärung

„Die Versendung der Formulare zur Opt-Out-Regelung erst nach dem Zustandekommen eines Arbeitsvertrages schafft die notwendige Transparenz, die junge Ärztinnen und Ärzte brauchen, um ihre Entscheidungen für oder gegen ihre Zustimmung zum Opt-Out bewusst und ohne Druck treffen zu können“, begrüßt Priv.-Doz. Dr. Uwe Torsten, Vorsitzender des Hartmannbund-Landesverbandes Berlin, den Beschluss des 121. Deutschen Ärztetages, der […]
Mehr

Torsten: Ohne differenzierte Betrachtungsweisen werden wir das Strukturproblem nicht lösen

Vor dem Hintergrund des jüngsten AOK-Krankenhausreports hat der Vorsitzende des Hartmannbundes in Berlin, Priv.-Doz. Dr. Uwe Torsten, zu einer sachlichen und differenzierten Diskussion über die Zukunft der Krankenhäuser in Deutschland aufgerufen. „Wenn die AOK mit dem schlanken Fazit, in Deutschland gäbe es zu viele Krankenhäuser, die nicht nur hohe Kosten verursachten, sondern auch Patienten gefährdeten, […]
Mehr

Torsten: Hohe Patientenzufriedenheit verdient Lob an Ärzte und Pflegepersonal

Rund eine Million Versicherte von AOK und BARMER GEK wurden in den vergangenen zwölf Monaten zu ihren Erfahrungen während des Krankenhausaufenthaltes befragt, mehr als 450.000 haben geantwortet. Die Zufriedenheit fällt insgesamt hoch aus: 82 Prozent der Befragten würden ihr Krankenhaus weiterempfehlen. Sogar 83 Prozent äußern sich zufrieden mit der ärztlichen Versorgung. „Insbesondere die hohe Zufriedenheit […]
Mehr