Pohle, Müller, Lipp und Jung fordern aktiven Protest

Die Vorsitzenden der vier Hartmannbund Landesverbände Brandenburg (Dr. Hanjo Pohle), Thüringen (Dr. Jörg Müller), Sachsen (Dr. Thomas Lipp) und Sachsen-Anhalt (Dipl.-Med. Bruno Jung) rufen die Vertragsärztinnen und -ärzte in ihren Bundesländern zum aktiven Protest gegen das Nullrundenspiel des GKV-Spitzenverbandes und die fehlende Wertschätzung des ambulanten Sektors seitens des Bundesgesundheitsministers Karl Lauterbach auf, die sich unter […]
Mehr

Hartmannbund Sachsen-Anhalt sieht großen Handlungsbedarf

Zu den bedeutendsten gesundheitspolitischen Vorhaben in Sachsen-Anhalt zählt das im Koalitionsvertrag der Landesregierung festgehaltene Gutachten zur Neuordnung der Krankenhausplanung. Nach übereinstimmenden Presseberichten sind für das Gutachten rund 400.000 Euro vorgesehen und das europaweite Ausschreibungsverfahren soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Der Hartmannbund Sachsen-Anhalt äußert in einer aktuellen Stellungnahme Zweifel an der Notwendigkeit des Gutachtens und benennt grundlegende Baustellen […]
Mehr

Was macht Ärztinnen und Ärzte eigentlich aus – jetzt und in Zukunft?

Zur Diskussion der oben formulierten Frage luden die Hartmannbund Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am Samstag nach Halberstadt zum Regionalen Dialog mit Akteuren aus Politik, Gesundheitswesen und Ärzteschaft sowie Medizinstudierenden. Die Resonanz war groß, und es wurde vor vollen Rängen in der traditionsreichen Villa Heine intensiv diskutiert über die Dauerbrenner Ärztemangel, intersektorale Versorgung, Digitalisierung – […]
Mehr

Jung: Regelung aus verschiedenen Gründen problematisch

Der Hartmannbund Landesverband Sachsen-Anhalt spricht sich dafür aus, die einrichtungsbezogene Impfpflicht so lange auszusetzen, bis der Deutsche Bundestag über die allgemeine Impfpflicht entschieden hat. Der Vorsitzende, Dipl.-Med. Bruno Jung, teilt dazu mit: „Wenn die Bundesregierung der Meinung ist, dass die in medizinischen Einrichtungen tätigen Personen zur Corona-Schutzimpfung verpflichtet werden sollen, kann dies unserer Einschätzung nach […]
Mehr

Jung: Von Versammlungsfreiheit umsichtig Gebrauch machen

In verschiedenen Bundesländern, unter anderem in Sachsen-Anhalt, wurden Aufrufe laut, Proteste gegen die Coronapolitik vor Kliniken stattfinden zu lassen. Dies wird in der Ärzteschaft, beispielsweise der Landesärztekammer Sachsen-Anhalt, kritisch gesehen. Auch der Hartmannbund, in dem neben Ärztinnen und Ärzten auch Medizinstudierende organisiert sind, bezieht deutlich Stellung. Der Vorsitzende des Hartmannbundes Sachsen-Anhalt, Dipl.-Med. Bruno Jung, macht […]
Mehr

Mitteldeutsche Hartmannbund-Landesverbände fordern Coronabonuszahlung für MFA

Die Mitteldeutschen Hartmannbund Landesverbände Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fordern das Bundesgesundheitsministerium auf, sich einer angemessenen Wertschätzung der Leistungen der Medizinischen Fachangestellten (MFA) in den Arztpraxen nicht mehr entgegenzustellen. „Die Aussage von Frau Staatssekretärin Sabine Dittmar, wonach den Angestellten in Vertragsarztpraxen kein staatlicher Coronabonus gezahlt werden könne, ist aus unser Sicht weder sachlich noch moralisch […]
Mehr

Prof. Giovanni Maio spricht Ärztinnen und Ärzten aus der Seele   

Bereits am vergangenen Samstag luden die Mitteldeutschen Hartmannbund Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zur gemeinsamen Landesdelegiertenversammlung nach Gera. Thema war die Frage, was Ärztinnen und Ärzte eigentlich wollen, was ihre Wünsche und Erwartungen bezüglich Ihres Berufs seien und was eigentlich die ethischen Grundsätze des Arztberufes ausmacht. Die Resonanz war groß, und die Referenten, unter ihnen […]
Mehr

Hartmannbund Sachsen-Anhalt setzt auf verstärkte Bereitschaft zur Mitarbeit und berufspolitischer Verantwortung junger Ärztinnen und Ärzte

Der Thalenser Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Dipl.-Med. Bruno Jung wurde am Samstag in Halle (Saale) von den Delegierten des Hartmannbundes Sachsen-Anhalt einstimmig als Landesvorsitzender wiedergewählt. Zum 1. Stellvertretenden Vorsitzenden wurde der Facharzt für Arbeitsmedizin Dr. Jürgen Biewald gewählt und der Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Jens Heuer zum 2. Stellvertretenden Vorsitzenden. Der Arzt in Weiterbildung […]
Mehr

Lipp: Für Normalbürger und Politiker gelten offenbar unterschiedliche Maßstäbe

Die Mitteldeutschen Hartmannbund Landesverbände Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fordern den umgehenden Rücktritt von Bundesaußenminister Heiko Maas und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. „Wenn an die höchsten Ämter in unserem Land auch nur annähernd ähnliche Maßstäbe angelegt werden würden wie an die schaffende Bevölkerung, wäre ein sofortiger Rücktritt von Herrn Maas und Frau Kramp-Karrenbauer unausweichlich“, erklären die […]
Mehr

Jung befürchtet Ansehens- und Qualitätsverluste von Corona-Impfungen

Um angesichts des stagnierenden Impftempos weitere Ungeimpfte für eine Covid-Vakzinierung zu motivieren, kommen nun vermehrt Impfungen zu den Menschen, statt letztere in die Arztpraxen und Impfzentren zu laden. Insbesondere die Idee, Impfstoffe im Vorbeigehen zu verabreichen, erfreut sich großer Beliebtheit. Der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Dipl.-Med. Bruno Jung, sieht durch derartige Maßnahmen die Gefahr, dass […]
Mehr

Jung: In Gesundheitspolitik Fakten und Zusammenhänge nicht ausblenden!

Die Gesundheitspolitik zählt zu den zentralen Themen der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Bruno Jung, sieht bei allen Parteien in wesentlichen gesundheitspolitischen Fragen Nachbesserungsbedarf. Während unter den Parteien offenbar Einigkeit bestehe, dass alle Klinikstandorte erhalten bleiben sollen und dabei ein höheres Maß an Spezialisierung nötig sei, sieht Jung allerdings die seit Jahren ungenügende […]
Mehr

Mitteldeutsche Hartmannbund Landesverbände unterstützen Forderungen des DRK und fordern Trainings

Die Mitteldeutschen Hartmannbund Landesverbände Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schließen sich der Forderung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) nach einem Sofortprogramm für Bevölkerungsschutz an. Darüber hinaus fordern sie die Einführung regelmäßiger Trainings zum praktischen Katastrophenschutz. „Wir teilen die Schlussfolgerung des DRK, dass der Bevölkerungsschutz in den letzten Jahren massiv – nahezu sträflich – vernachlässigt wurde […]
Mehr

Landesprüfungsamt Sachsen-Anhalt beschließt Ausnahmeregelungen für Famulaturen

Die Coronapandemie bleibt auch für Medizinstudierende nicht folgenlos, besonders für Famulanten, für die es unter Coronabedingungen deutlich schwieriger ist, einen Platz in einer Praxis oder Klinik zu finden. Ein besonderes Problem: wenn es nicht gelingt, fehlende Famulaturabschnitte bis zur Anmeldung zum zweiten Abschnitt der ärztlichen Prüfung abzuleisten, könnte sich die Studienzeit verlängern. In dieser Situation […]
Mehr

Eine Amtsarztquote ist keine Lösung für den Personalmangel im öffentlichen Gesundheitsdienst

Die Studierenden im Hartmannbund sprechen sich gegen die in Sachsen-Anhalt diskutierte Amtsarztquote aus. „Für den öffentlichen Gesundheitsdienst braucht es zwar eine adäquate Lösung, eine Quotierung lehnen wir aber grundsätzlich ab. Dieses Instrument verbaut Studienbewerbern schon vor Antritt des Studiums viele Möglichkeiten und widerspricht in unseren Augen der Freiheit des Arztberufs und der Bildungsgerechtigkeit – ebenso […]
Mehr

Jungs: Aufnahme von Tarifverhandlungen wichtiger Teilerfolg

Zu der gestern erfolgten Aufnahme von Tarifverhandlungen zwischen Verdi und den Ameos-Kliniken im Salzland und Bördekreis teilte der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Sachsen-Anhalt Dipl.-Med. Bruno Jung in einem kurzen Statement mit: „Wir beglückwünschen die Mitarbeiter der Ameos Kliniken in Sachsen-Anhalt zu diesem wichtigen Teilerfolg und freuen uns mit ihnen. Es ist vor allem ihrer Beharrlichkeit zu […]
Mehr

Jung: Die Entwicklungen bieten Grund zur Sorge

Die bereits seit Dezember anhaltenden Tarifstreitigkeiten zwischen der Ameos-Leitung und dem Klinikpersonal – insbesondere die kaum verhohlenen Kündigungsdrohungen – bieten erheblichen Anlass zur Sorge mit Blick auf die zukünftige Versorgungssicherheit an den betroffenen Klinikstandorten. So lautet die Einschätzung des Vorsitzenden des Hartmannbund-Landesverbandes Sachsen-Anhalt Dipl.-Med. Bruno Jung zu den aktuellen Ereignissen an den fünf Klinikstandorten Bernburg, […]
Mehr

Arztnetze bieten regionale Versorgungslösungen und Kollegialität statt bundeseinheitlicher Versorgungssteuerung

Zu diesem Fazit gelangten die Delegierten der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am vergangenen Wochenende im Rahmen des öffentlichen Teils ihrer Landesversammlung unter dem Thema „Arztnetze – Lösung vieler Probleme? Nutzen, Hoffnungen, Herausforderungen und Gefahren“. In Deutschland sind ca. 400 Arztnetze[1] mit unterschiedlicher Kooperationsintensität am Start. Eine große Chance und der Erfolgsfaktor der Netzstruktur läge […]
Mehr