Infektionsgeschehen in Niedersachsen beruhigt sich

Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen und Bremen hat sich abermals verringert. In Niedersachsen wurde die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch mit 384,6 angegeben. Am Mittwoch vor einer Woche hatte die offizielle Zahl 515,3 betragen. Der vom Robert Koch-Institut (RKI) erhobene Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gemeldet wurden.
Mehr

Mehr Krankschreibungen wegen Sars-Cov-2-Infektion

Die Zahl der Krankschreibungen wegen einer Corona-Erkrankung in Niedersachsen und Bremen ist nach Beobachtung der Barmer Krankenkasse im Juli spürbar in die Höhe gegangen. Nach einem in diesem Jahr beobachteten Tiefstand in Niedersachsen von 78 Arbeitsunfähigen pro 10.000 Versicherte in der Woche vom 5. bis 11. Juni stiegen die Krankschreibungen wegen einer Sars-Cov-2-Infektion an, teilte […]
Mehr

Seit Ende Mai 38 Affenpocken-Fälle in Niedersachsen gemeldet

In Niedersachsen sind seit dem ersten Fall Ende Mai inzwischen insgesamt 38 Fälle von Affenpocken registriert worden. Es seien keine Orte bekannt, die mit einem größeren Ausbruchsgeschehen zusammenhängen, so das Gesundheitsministerium.
Mehr

Isolationspflicht: Verordnung soll verlängert werden

Die Isolationspflicht bleibt voraussichtlich weiterhin in Niedersachsen bestehen. Laut Gesundheitsministerium soll die Verordnung bis zum 27. August verlängert werden. Sie sieht ebenfalls vor, dass ein positiver Corona-Test mit einem PCR-Test abzuklären ist. PCR-Tests gelten als zuverlässiger als ein Corona-Schnelltest.
Mehr

Podcast über die Ökonomisierung in der Kinder- und Jugendmedizin

Mit der Initiative Dr. Theodor Uden in ihrem Podcast  über die Ökonomisierung in der Kinder- und Jugendmedizin gesprochen. Die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen wird im aktuellen Abrechnungssystem nicht adäquat abgebildet. In der Pädiatrie (an einer Uniklinik) gibt es unter anderen… …eine Notfallquote von etwa 80% – alles was nicht planbar ist, ist kaum […]
Mehr

Niedersachsen sucht Leuchtturmprojekte im Gesundheitswesen

Vereine, Verbände und Unternehmen, aber auch Einzelpersonen, die kreative und praktikable Projekte im Bereich der Gesundheitsversorgung und -förderung entwickelt haben, können sich ab sofort um den Niedersächsischen Gesundheitspreis bewerben. Der Gesundheitspreis wird ausgeschrieben vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, der AOK […]
Mehr

Weiterhin viele Covid-Infektionen im Land Niedersachsen

Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen bleibt auf hohem Niveau. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch bei 1339,4 nach 1336,5 am Vortag. Dies ist nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) der höchste Wert im Vergleich der Bundesländer. Die Zahl gibt an, wie viele Neuinfektionen es pro 100 000 Einwohner in der vergangenen Woche gab. Innerhalb eines Tages wurden […]
Mehr

KV Bremen und der KV Niedersachsen vermitteln Facharzttermine länderübergreifend

Seit 2016 sind die KVen gesetzlich verpflichtet, unter bestimmten Voraussetzungen Termine zu vermitteln – in ihrem Zuständigkeitsgebiet. Das bedeutet, dass Termine nur an Patienten aus dem jeweiligen Bundesland vermittelt werden. „Dies ist insbesondere an der Peripherie und bei der fachärztlichen Versorgung nicht immer im Sinne der Patienten“, schreibt die KV Bremen nun zur Begründung der […]
Mehr

Erfolgreiches Forum „Digitalisierung gemeinsam gestalten“

Welche Rolle können Ärztinnen und Ärzte einnehmen, um zu einem erfolgreichen Einsatz der neuen Optionen zwischen Telematik und Künstlicher Intelligenz beizutragen – zum Nutzen der Akteure des Gesundheitswesens und ihrer Patientinnen und Patienten? Diese Frage und viele mehr standen am Samstag im Zentrum der Veranstaltung „Digitalisierung gemeinsam gestalten“ in Leer, bei der vor allem auch […]
Mehr

Ausbau der Kapazitäten: Uni Göttingen und Klinikum Wolfsburg kooperieren

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und das Klinikum Wolfsburg haben ihre Kooperation bei der Ausbildung gestartet. Seit dieser Woche besuchen die ersten 20 Studierenden der Medizinischen Fakultät einen Untersuchungskurs in Wolfsburg. Mit der Einrichtung des neuen Lehrcampus in Wolfsburg sollen die klinischen Ausbildungskapazitäten der UMG ausgebaut werden. Einige patientennahe Lehrveranstaltungen würden nach Wolfsburg verlagert. Die ersten […]
Mehr

40 zusätzliche Studienplätze in Oldenburg geplant

Mit 40 zusätzlichen Medizinstudienplätzen wollen SPD und CDU im niedersächsischen Landtag dem Ärztemangel entgegensteuern. Die angehenden Ärzte sollen ab dem Wintersemester 2022/23 an der European Medical School (EMS) in Oldenburg studieren können. Das Land stelle für die neuen Studienplätze 10,8 Millionen Euro im Haushalt 2023 zur Verfügung, teilten die Regierungsfraktionen heute in Hannover mit. Die Landesregierung […]
Mehr

Uni Göttingen und Klinikum Wolfsburg kooperieren bei Medizinstudiengang

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK), die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und das Klinikum Wolfsburg haben am Montag, dem 18. Oktober 2021, eine Absichtserklärung („Letter of Intent“) zum Aufbau eines „Medizincampus Wolfsburg (MCW) der Universitätsmedizin Göttingen“ am Klinikum Wolfsburg unterzeichnet. Mit der Errichtung des neuen Lehrcampus sollen die klinischen Ausbildungskapazitäten der UMG ausgebaut werden. […]
Mehr